12.02.2013 10:52
Bewerten
 (1)

JPMorgan: Polen schafft gutes Wachstum

Marktkommentar

Polen schafft gutes Wachstum

Solides Wirtschaftswachstum von 1,5 Prozent in 2013 erwartet

Trotz Euro-Krise hat Polen im vergangenen Jahr ein deutliches Wirtschaftswachstum erzielt. Das Bruttoinlandsprodukt nahm um zwei Prozent zu. Damit stieg es allerdings weniger als noch 2011 (4,3 Prozent). Schwächer zeigte sich vor allem die inländische Nachfrage. Das Plus beim privaten Konsum ging auf 0,5 (Vorjahr: 2,5) Prozent zurück, die Investitionen der Unternehmen gaben sogar um ein Prozent nach (Vorjahr: plus 10,5 Prozent).

Im laufenden Jahr wird sich das Wachstum abermals leicht abschwächen. Mit einem Plus von ein bis zwei Prozent läuft die Wirtschaft aber deutlich besser als die der Euro-Zone, die als Gesamtheit auch 2013 in der Rezession verharren dürfte.

JPMorgan Funds - Emerging Markets Opportunities Fund
Anteilklasse A (acc) - USD
WKN A0RPE4

Weitere News von den Emerging Markets-Experten finden Sie unter http://www.em-experten.de.

 

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX schließt mit Zuschlägen über 3 Prozent -- Wall Street deutlich im Plus -- ESM-Chef will Athen keine weitere Zinssenkungen geben -- Amazon, Daimler, Fresenius, Fielmann im Fokus

Lidl will selber Eiscreme produzieren. Instagram lässt mehr Bildformate zu. Apple lädt zu Neuheiten-Präsentation am 9. September. Informelle Notenbanker-Konferenz in Jackson Hole. Bayer nun auch in Deutschland wegen Antibabypille vor Gericht. Postbank läuft sich für Börsengang warm. Fiat-Chef Marchionne führt Ferrari laut Insidern an die Börse. Google: EU-Wettbewerbsvorwürfe sind falsch. Apples Watch dürfte Fitbit-Geräten den Rang ablaufen.
Die niedrigsten Neuzulassungen

Wer brilliert in der Wirtschaftswelt?

Diese Firmen patentieren am meisten

Umfrage

Der deutsche Leitindex kann die Marke von 10.000 Punkten zum Wochenauftakt vorbörslich nicht mehr verteidigen. Wo sehen sie den DAX in einem Monat?