13.02.2013 10:42
Bewerten
 (0)

JPMorgan: Singapurs Bevölkerung soll wachsen

Marktkommentar

Singapurs Bevölkerung soll wachsen

Bis zu 6,9 Millionen Menschen im Jahr 2030

Um das Schrumpfen der Bevölkerung Singapurs zu verhindern, hat der Stadtstaat verschiedene Maßnahmen angekündigt. So soll jährlich 15.000 bis 25.000 Menschen die Einbürgerung erlaubt werden. Zudem sollen jedes Jahr 30.000 Ausländer einen dauerhaften Aufenthaltsstatus erhalten.

Die Gesamtbevölkerung wird nach Regierungsprognosen von derzeit 5,3 Millionen Menschen auf 5,8 bis 6,0 Millionen bis 2020 und auf 6,5 bis 6,9 Millionen im Jahr 2030 steigen. Die Zahl der Staatsbürger soll in den nächsten 17 Jahren von 3,3 auf 4,4 Millionen zulegen. Durch die Zunahme der Einwohnerzahl und der Arbeitsbevölkerung soll das Wirtschaftswachstum gestützt werden.

JPMorgan Funds - ASEAN Equity Fund
Anteilklasse A (acc) - USD
WKN A0X9G4

Weitere News von den Emerging Markets-Experten finden Sie unter http://www.em-experten.de.

 

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX beendet Freitagshandel im Minus -- US-Börsen schwächer -- Apple meldet Rekordbestellungen für iPhones -- Draghi will risikoreichere ABS kaufen -- Apple, Zalando, Continental, RWE im Fokus

Großaktionäre setzen Adidas-Chef Hainer unter Druck. HRE bekommt neue Führungsspitze. S&P sieht verbesserte Kreditwürdigkeit Griechenlands. Britischer Finanzminister sagt wegen Schottland G20-Treffen ab. Porsche-Dachgesellschaft steigt bei Verkehrsdatenanbieter ein. Polen rudert im Streit um russische Gas-Lieferungen zurück.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Welche Startups werden von Investoren am höchsten bewertet?

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Nach Keynote: Kaufen Sie sich die neuen Apple Produkte?

Anzeige