15.03.2013 09:18
Bewerten
 (9)

JPMorgan: Südafrikas Wirtschaft zieht an

Expertenmeinung

Südafrikas Wirtschaft zieht an

Erwartetes Wirtschaftswachstum von 2,7 Prozent in 2013

Die Wirtschaftsleistung Südafrikas wächst wieder schneller. Im vierten Quartal 2012 legte das Bruttoinlandsprodukt (BIP) um annualisert 2,1 Prozent zu. Im Vorquartal waren lediglich 1,2 Prozent erreicht worden. Im Gesamtjahr wuchs das BIP um 2,5 Prozent und damit deutlich weniger als 2011 (3,5 Prozent).

Im Bergbausektor drückten Streiks auf die Produktion, was das BIP um etwa 0,5 Prozentpunkte belastete. Doch schnitt das Verarbeitende Gewerbe im vierten Quartal mit einem plus von fünf Prozent besser ab als erwartet. Die Landwirtschaft produzierte sogar zehn Prozent mehr. Der Finanzsektor legte 2,9 und der Transportsektor 1,9 Prozent zu.

JPMorgan Funds - Emerging Markets Equity Fund
Anteilklasse A (dist) - USD
WKN 973678

Weitere News von den Emerging Markets-Experten finden Sie unter http://www.em-experten.de.

 

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX schließt nach Allzeithoch sehr stark -- Dow schafft Mini-Plus -- Tsipras als griechischer Regierungschef vereidigt -- ifo-Index mit drittem Anstieg in Folge -- SAP, Fresenius im Fokus

Microsoft brechen trotz stärkerem Umsatz Gewinne weg. SMA Solar baut weitere 1000 Stellen ab - Umsatzrückgang und Verlust erwartet. Euro-Partner lehnen Schuldenschnitt ab. S&P senkt Russland auf Ramschniveau. Opel kündigt 39 Bochumer Beschäftigten. Mattel-Chef geht nach Gewinneinbruch. Euro reagiert nur kurz mit Verlusten auf Griechen-Wahl. Schwache Ölpreise helfen Lufthansa auf Sechsmonatshoch. Tsipras legt Amtseid als griechischer Regierungschef ab.
Hier sollten Sie ihr Geld nicht anlegen!

Hier können Sie ihr Geld anlegen!

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Umfrage

Quo vadis Griechenland? Was kommt nach dem Wahlsieg von Alexis Tsipras?