13.11.2012 10:33
Bewerten
 (0)

JPMorgan: Taiwans Export stabilisiert sich

Marktkommentar

Taiwans Export stabilisiert sich

Erwartetes Wirtschaftswachstum von 3,4 Prozent in 2013

Das stark von der Ausfuhr abhängige Taiwan leidet seit einigen Monaten unter der Wachstumsabkühlung in China, der langsamen wirtschaftlichen Erholung in den USA und der Rezession in der Euro-Zone. Doch nun scheint sich die Lage der taiwanesische Exportwirtschaft – einem wichtigen Barometer für die Konjunkturlage in der südostasiatischen Region – zu stabilisieren.

Im September legten die ausländischen Bestellungen um 1,9 Prozent zu. Dieser Wert ist ein Indikator für Taiwans Exportentwicklung in den nächsten ein bis drei Monaten. Sowohl der Technologie-Sektor wie auch die anderen Branchen meldeten ein Plus. Mit dem Anstieg ist ein sechs Monate währender Rückgang der Exportaufträge beendet.

JPMorgan Funds - Emerging Markets Multi-Asset Fund
Anteilklasse A (acc) - EUR
WKN A1JBXG

Weitere News von den Emerging Markets-Experten finden Sie unter http://www.em-experten.de.

 

Artikel empfehlen?

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

Asiens Börsen im Minus -- Air Berlin 2014 mit Rekordverlust -- Apple-Chef Tim Cook will Vermögen stiften

HP kommt wohl Verkauf von China-Geschäft näher. Google-Finanzchefin erhält Gehaltspaket über 70 Millionen Dollar. Hawesko-Chef Margaritoff geht früher als geplant. Griechenland und Schweiz diskutieren über Schwarzgeldmillionen. Besserer Schutz für Spareinlagen.
In diesen Ländern finden Sie leicht Arbeit!

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Deutschland belegt Spitzenplatz

Umfrage

Berichte über Probleme im Zusammenhang mit der Einführung des Mindestlohns hält Nordrhein-Westfalens Ministerpräsidentin Hannelore Kraft für aufgebauscht. Wie stehen Sie zu diesem Thema.