21.02.2013 15:07
Bewerten
 (0)

JPMorgan: Türkei verringert Außenhandelsdefizit

Marktkommentar

Türkei verringert Außenhandelsdefizit

Wirtschaftswachstum von 3,5 Prozent in 2013 erwartet

Der Türkei gelingt es schrittweise, ihr Defizit in der Leistungsbilanz zu senken. Im Dezember 2012 fiel nur noch ein Minus von 4,7 Milliarden Dollar an. Damit ist das Leistungsbilanzdefizit im Gesamtjahr auf 49 Milliarden Dollar zurückgegangen. Das war deutlich weniger als 2011, als es noch 77 Milliarden Dollar betragen hatte. Ein hohes Defizit bedeutet eine große Abhängigkeit von Kapitalzuflüssen aus dem Ausland.

Im Verhältnis zur Wirtschaftsleistung ging das türkische Leistungsbilanzdefizit 2012 von zehn auf sechs Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP) zurück. Damit nähert sich die Türkei Ländern wie Südafrika oder Polen an, die Defizite von 5,7 und 4,7 Prozent des BIP aufweisen.

JPMorgan Funds - Emerging Markets Multi-Asset Fund
Anteilklasse A (acc) - EUR
WKN A1JBXG

Weitere News von den Emerging Markets-Experten finden Sie unter http://www.em-experten.de.

 

Artikel empfehlen?

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX schließt klar im Minus -- Dow moderat leichter -- Apple-Manager schürt Spekulationen über Auto-Pläne -- Milliardenfusion: Avago will Broadcom übernehmen -- Daimler im Fokus

Auch BMW von Rückruf wegen Takata-Airbags betroffen. US-Großbank JPMorgan streicht wohl bis 2016 weitere Arbeitsplätze. Google startet Bezahlsystem für Android-Smartphones. Betriebsräte der Deutschen Bank fordern Jains Rücktritt. Airbus: Ernsthaftes Qualitätsproblem in Endmontage der A400M.
Diesen Ländern wurde mit Schuldenschnitten auf die Beine geholfen

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Umfrage

Die Schweizer Steuerverwaltung präsentiert die Namen möglicher deutscher und anderer ausländischer Steuerbetrüger im Internet. Was halten Sie von diesem Schritt?