21.02.2013 15:07
Bewerten
 (0)

JPMorgan: Türkei verringert Außenhandelsdefizit

Marktkommentar

Türkei verringert Außenhandelsdefizit

Wirtschaftswachstum von 3,5 Prozent in 2013 erwartet

Der Türkei gelingt es schrittweise, ihr Defizit in der Leistungsbilanz zu senken. Im Dezember 2012 fiel nur noch ein Minus von 4,7 Milliarden Dollar an. Damit ist das Leistungsbilanzdefizit im Gesamtjahr auf 49 Milliarden Dollar zurückgegangen. Das war deutlich weniger als 2011, als es noch 77 Milliarden Dollar betragen hatte. Ein hohes Defizit bedeutet eine große Abhängigkeit von Kapitalzuflüssen aus dem Ausland.

Im Verhältnis zur Wirtschaftsleistung ging das türkische Leistungsbilanzdefizit 2012 von zehn auf sechs Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP) zurück. Damit nähert sich die Türkei Ländern wie Südafrika oder Polen an, die Defizite von 5,7 und 4,7 Prozent des BIP aufweisen.

JPMorgan Funds - Emerging Markets Multi-Asset Fund
Anteilklasse A (acc) - EUR
WKN A1JBXG

Weitere News von den Emerging Markets-Experten finden Sie unter http://www.em-experten.de.

 

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX schließt über 11.100-Punkte-Marke -- Dow schließt fester -- EZB verlängert milliardenschwere Anleihenkäufe -- Chinesische Investoren an Einstieg bei Deutscher Bank interessiert -- AIXTRON im Fokus

Harsche Kritik von Ökonomen zum verlängerten EZB-Anleihenkaufprogramm. Darum will Snapchat doch schneller an die Börse als gedacht. thyssenkrupp wurde Ziel von massivem Hacker-Angriff. KKR will bei Konsumforscher GfK einsteigen.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Zalando - Wie der Online-Händler seine Gewinn­margen kräftig steigern will!
Der Einkauf von Waren im Internet gehört zu den Megatrends des 21. Jahrhunderts. Laut einer Erhebung des Digitalverbands Bitkom shoppen 98% aller Internet-Nutzer inzwischen online, wobei mehr als drei Viertel mehrmals im Monat Produkte über das Internet ordern. Lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des Anlegermagazins, warum Zalando zu den Profiteuren dieses Megatrends gehört und wie es seine Gewinnmargen weiter steigern will.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Umfrage

Glauben Sie, dass es in den kommenden sechs Monaten schwieriger wird, die eigenen Renditeerwartungen zu erzielen?