19.12.2012 12:00
Bewerten
 (0)

JPMorgan: Viele Gelegenheiten für Investoren in Schwellenländeranleihen

Expertenmeinung

Viele Gelegenheiten für Investoren in Schwellenländeranleihen

Schwellenländeranleihen sind stark wachsendes Anleihensegment

Staatsanleihen aus Schwellenländern sollten auch im kommenden Jahr überdurchschnittliche Renditechancen bringen, erwarten die Analysten von J.P. Morgan in ihrem Emerging Markets Ausblick 2013. Anlegern bieten sich voraussichtlich viele Gelegenheiten, daran zu partizipieren. Im kommenden Jahr werden Regierungen der Schwellenländer Anleihen über brutto 77,2 Milliarden Dollar ausgeben. Das wären neun Milliarden Dollar mehr als in Jahr 2012, so J.P. Morgan.

Netto, also abzüglich auslaufender Anleihen, werde das Volumen 48 Milliarden Dollar betragen. Damit stiege der Gesamtbestand von Schwellenländer-Staatsanleihen auf 706 Milliarden Dollar. Das wären rund 50 Milliarden Dollar mehr als im Jahr 2012.

JPMorgan Funds - Emerging Markets Local Currency Debt Fund
Anteilklasse A (inc) - EUR
WKN A0M8CC

Weitere News von den Emerging Markets-Experten finden Sie unter http://www.em-experten.de.

 

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX im Plus -- Nato liefert Belege für russische Invasion in der Ukraine -- Apple bestätigt Neuheiten-Präsentation am 9. September-- Germanwings-Piloten haben Streik begonnen

Telefonica erwartet erhebliche Kostenvorteile durch Übernahme in Brasilien. Tesco rechnet mit Gewinnrückgang und will deutlich weniger Dividende zahlen. Zalando mag noch nicht über Börsengang reden. Auch Google entwickelt automatische Drohnen für Waren-Zustellung.
Beste Produktmarken

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Welche Darstellerin verdient am meisten?

Angesichts möglicher Streiks bei der Lufthansa und der Bahn werden die Forderungen nach einer gesetzlichen Lösung lauter. Wie stehen Sie dazu?
Abstimmen
Direkt zu den Ergebnissen

Anzeige