13.02.2013 14:08
Bewerten
 (0)

Jupiter AM holt Rentenanalysten

Luca Evangelisti und Harry Richards verstärken Anleiheteam der Londoner Fondsgesellschaft.

Der börsennotierte Investmentmanager Jupiter Asset Management holt zwei Kreditanalysten. Luca Evangelisti und Harry Richards verstärken das von Miles Geldard geleitete Fixed Interest & Multi Asset Team. Der Teamausbau spiegle das Wachstum des Teams wider, das aktuell ein Vermögen von 3,2 Milliarden Britische Pfund verwalte, teilte das Unternehmen mit.

„Gemeinsam mit Harry Richards und Luca Evangelisti entwickelt Jupiter diesen Geschäftsbereich weiter“, kommentiert Geldard die Verstärkung. „Denn ein größeres Team von Kreditanalysten ermöglicht eine bessere Sektorspezialisierung – eine zunehmend wichtige Entwicklung bedingt durch das wachsende Renten-Universum und die komplexeren Anleihen in die weltweit investiert werden kann.“

Luca Evangelisti  kommt von der Financial Institutions Group von Moody’s, wo er als Associate tätig war. Zuvor war er als Financial Analyst in der Investment Management Abteilung von Goldman Sachs tätig. Harry Richards wechselt intern vom Jupiter Private Clients & Charities Team und verfügt über Erfahrung im Bereich quantitative und qualitative Fondsanalyse.

(PD)

powered by
€uro FundResearch

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX schließt knapp über 10.000 Punkten -- Dow tief im Minus -- China will Investitionen mit neuen Vorgaben fördern -- VW-Aufwärtstrend in USA gestoppt -- Fresenius, RWE im Fokus

BMW erholt sich von Absatzknick in USA. Yahoo-Chefin Mayer bekommt Zwillinge und will durcharbeiten. Chinas Notenbank geht gegen Yuan-Spekulationen vor. Rubel-Schwäche beschert Gazprom Gewinn-Anstieg von 50 Prozent. Samsung kündigt neue Smartwatch Gear S2 an. Bayer startet neuen Kunststoffkonzern Covestro.
So plaziert sich Deutschland

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Welche Aktien zählt Warren Buffet zu seinem Portfolio?

Umfrage

Der deutsche Leitindex kämpft derzeit um die 10.000-Punkte-Marke. Wo sehen Sie den DAX in einem Monat?