22.01.2013 13:58
Bewerten
 (0)

KBC Bonds High Interest-Fonds schloss 2012 mit +9,608%

Wien (www.fondscheck.de) - Der KBC Bonds High Interest-Fonds (KBC Bonds High Interest (auss.)) erzielte im Dezember 2012 ein leicht positives Ergebnis, so die Experten von "e-fundresearch.com".

Der Ausblick für hochverzinsliche Währungen sei weiterhin positiv. Anleihen aus Mexiko und Russland böten gute Wachstumsaussichten und verbesserte Fundamentaldaten. Das Fondsmanagement habe sich von seiner Position in CAD (Kanadischer Dollar) (-6%) zugunsten PLN (Polnischer Zloty) (+2,5% auf 10%), TRY (Türkische Lira) (+2% auf 10%) sowie COP (Kolumbien Peso) (+0,5% auf 4,5%), PEN (Peruanisches Nuevo Solenoid) (+0,5% auf 6,5%) und (Siamesischer Baht) THB (+0,5% auf 4,5%) getrennt.

Hochverzinsliche Währungen hätten unter der Stärke des Euro im Monat Dezember 2012 gelitten, da die meisten renditestärkeren Währungen wie IDR (Indonesischer Rupiah), PHP (Philippine Peso), MXN (Mexikanischer Peso) und TRY gegenüber der Einheitswährung Einbußen hätten hinnehmen müssen. Bemerkenswerte Ausnahmen in diesem Zusammenhang seien jedoch BRL (Brasilianischer Real) und ZAR (Südafrikanischer Rand) gewesen, die die schweren Verluste des vergangenen Jahres 2012 teilweise wieder hätten wettmachen können. Dank der positiven Anleihenentwicklung habe der KBC Bonds High Interest im Dezember 2012 eine stabile Wertentwicklung und das Jahr 2012 mit einem Plus von 9,608% geschlossen.

KBC Asset Management sei der Auffassung, dass hochverzinsliche Währungen in Anbetracht der weiterhin geringen Renditen in den G3-Ländern (Deutschland, USA und Japan) im Jahr 2013 weiter an Boden gewinnen würden. Gleichzeitig würden die meisten Länder mit höheren Renditen bessere Wachstumsaussichten aufweisen. Die Fundamentaldaten für Anleihen würden sich allmählich verbessern. Dies gelte beispielsweise für den Mexikanischen Peso und den Russischen Rubel. Dieser Hintergrund dürfte den längerfristigen Aufwärtstrend dieser Währungen gegenüber dem Euro stützen. (Ausgabe vom 21.01.2013) (22.01.2013/fc/a/f)

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX schwächer gestartet -- Asiens Börsen in Rot -- Deckte Winterkorn Manipulationen? -- LANXESS will Chemtura für 2,4 Milliarden Euro übernehmen -- Merkel will Deutscher Bank nicht helfen

NRW-Finanzbehörden nehmen internationale Banken ins Visier. Feuer auf Öltanker vor Mexikos Küste. Mexiko will große Autobauer-Nation werden - Audi eröffnet Q5-Werk. Bosch und VW wollen Herausgabe von US-Ermittlungsakten verhindern. Erste Klage gegen Yahoo nach Diebstahl von 500 Mio Kundendaten. itch: Top-Bewertung für Deutschland bleibt.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Unterschätzte Aktienperlen
Peter Lynch wurde als Fondsmanager des Magellan Fonds zu einer Legende. Er erzielte im Zeitraum 1977 bis 1990 eine durchschnittliche jährliche Rendite von 29,2%. Eines seiner Erfolgsgeheimnisse: Lynch setzte auf einfache und verständliche Geschäftsmodelle und bevorzugt dann, wenn sie für die meisten anderen Börsianer als langweilig erschienen. In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden drei Unternehmen vorgestellt, die solche unterschätzte Aktienperlen sein könnten.
Das sind die reichsten Nichtakademiker in Europa
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Der Gehaltsreport

Umfrage

Greenpeace hat am Montagmorgen gegen das Freihandelsabkommen Ceta protestiert. Wie ist Ihre Haltung gegenüber dem Abkommen mit Kanada?