25.01.2013 12:04
Bewerten
 (0)

KEPLER-FONDS KAG: Unternehmensanleihen im Fokus

Wien (www.fondscheck.de) - Die KEPLER-FONDS KAG setzt auf Unternehmensanleihen zur Portfolio-Diversifikation, so die Experten von "e-fundresearch.com".

Besonders der Bereich High Grades sei attraktiv.

Unternehmen seien das Fundament einer Volkswirtschaft. Sie würden Arbeitsplätze schaffen und einen wesentlichen Teil der Investitionen tragen. Zur Finanzierung und zur Verbesserung der Schuldenstruktur würden Firmen neben klassischen Krediten verstärkt den Kapitalmarkt nützen und Unternehmensanleihen begeben. In einem Marktumfeld, das von tiefen Zinsen geprägt sei, würden sie attraktive Zinsaufschläge bieten.

"Die Firmen haben in der Finanzkrise ihre Hausaufgaben gemacht und ihre Bilanzen gestärkt", erläutere Markus Götsch, der in der KEPLER-FONDS KAG den Bereich High Grade Corporates betreue. Angesichts der nun soliden Bilanzen und der niedrigen Ausfallsquoten seien Unternehmensanleihen für ihn als Portfoliobaustein attraktiv. "Aktuell zeigt sich bei Corporates mit Ratings im Investment-Grade-Bereich von AAA bis BBB- eine Marktanomalie. High Grades haben inmitten der Schuldenkrise teilweise eine bessere Bonität als Staatsanleihen der Euro-Peripherie. Sie gelten bei Investoren zum Teil schon als neue sichere Häfen", so Götsch.

Der Zinsaufschlag von Unternehmensanleihen spiegele die Bonität des Emittenten wider. Kleine Unternehmen mit risikoreichem Geschäftsmodell müssten den Investoren höhere Zinsen zahlen als global aufgestellte Konzerne mit soliden Bilanzzahlen. Eine breite Streuung sei auf jeden Fall sinnvoll, um Ausfallsrisiken zu reduzieren. Investmentfonds würden diese Möglichkeit bieten.

Die KEPLER-FONDS KAG decke mit dem KEPLER High Grade Corporate Rentenfonds (KEPLER High Grade Corporate Rentenfonds (T)) den soliden Bereich und mit dem KEPLER High Yield Corporate Rentenfonds (KEPLER High Yield Corporate Rentenfonds (T)) auch den dynamischen Part mit Ratings kleiner BBB- ab.

Zu beachten: Die Portfolios würden an den internationalen Geld- und Kapitalmärkten veranlagen und damit marktbedingten Kursschwankungen unterliegen. Diese Veranlagungen würden sich nur für Anleger mit einem Anlagehorizont ab fünf Jahren (High Grade) bzw. ab sieben Jahren (High Yield) eignen. (Ausgabe vom 24.01.2013) (25.01.2013/fc/a/f)

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX fester erwartet -- China-Börsen feiertagsbedingt geschlossen - Aufschläge in Japan -- Fed: Wirtschaftswachstum weiterhin überwiegend moderat -- Toshiba-Verlust sich offenbar bei 73 Millionen Euro

Volle Flieger: Easyjet erhöht Gewinnprognose. Ölpreise geben leicht nach. Schlappe für Allianz: Pimcos Top-Fonds fällt unter 100 Milliarden Dollar. ifo Institut: Ostdeutschland bleibt auch in Zukunft zurück. Barclays verkauft Portugal-Geschäft für 175 Mio Euro an Bankinter. IWF warnt vor wachsenden Risiken für Weltwirtschaft.
Welches Land hat die glücklichste Volkswirtschaft?

So plaziert sich Deutschland

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Umfrage

In den zurückliegenden Jahren kletterten die Börsen zum Teil erheblich. Haben Sie analog dazu Ihren Zertifikate-Anteil im Portfolio erhöht?