25.01.2013 12:04
Bewerten
(0)

KEPLER-FONDS KAG: Unternehmensanleihen im Fokus

Wien (www.fondscheck.de) - Die KEPLER-FONDS KAG setzt auf Unternehmensanleihen zur Portfolio-Diversifikation, so die Experten von "e-fundresearch.com".

Besonders der Bereich High Grades sei attraktiv.

Unternehmen seien das Fundament einer Volkswirtschaft. Sie würden Arbeitsplätze schaffen und einen wesentlichen Teil der Investitionen tragen. Zur Finanzierung und zur Verbesserung der Schuldenstruktur würden Firmen neben klassischen Krediten verstärkt den Kapitalmarkt nützen und Unternehmensanleihen begeben. In einem Marktumfeld, das von tiefen Zinsen geprägt sei, würden sie attraktive Zinsaufschläge bieten.

"Die Firmen haben in der Finanzkrise ihre Hausaufgaben gemacht und ihre Bilanzen gestärkt", erläutere Markus Götsch, der in der KEPLER-FONDS KAG den Bereich High Grade Corporates betreue. Angesichts der nun soliden Bilanzen und der niedrigen Ausfallsquoten seien Unternehmensanleihen für ihn als Portfoliobaustein attraktiv. "Aktuell zeigt sich bei Corporates mit Ratings im Investment-Grade-Bereich von AAA bis BBB- eine Marktanomalie. High Grades haben inmitten der Schuldenkrise teilweise eine bessere Bonität als Staatsanleihen der Euro-Peripherie. Sie gelten bei Investoren zum Teil schon als neue sichere Häfen", so Götsch.

Der Zinsaufschlag von Unternehmensanleihen spiegele die Bonität des Emittenten wider. Kleine Unternehmen mit risikoreichem Geschäftsmodell müssten den Investoren höhere Zinsen zahlen als global aufgestellte Konzerne mit soliden Bilanzzahlen. Eine breite Streuung sei auf jeden Fall sinnvoll, um Ausfallsrisiken zu reduzieren. Investmentfonds würden diese Möglichkeit bieten.

Die KEPLER-FONDS KAG decke mit dem KEPLER High Grade Corporate Rentenfonds (KEPLER High Grade Corporate Rentenfonds (T)) den soliden Bereich und mit dem KEPLER High Yield Corporate Rentenfonds (KEPLER High Yield Corporate Rentenfonds (T)) auch den dynamischen Part mit Ratings kleiner BBB- ab.

Zu beachten: Die Portfolios würden an den internationalen Geld- und Kapitalmärkten veranlagen und damit marktbedingten Kursschwankungen unterliegen. Diese Veranlagungen würden sich nur für Anleger mit einem Anlagehorizont ab fünf Jahren (High Grade) bzw. ab sieben Jahren (High Yield) eignen. (Ausgabe vom 24.01.2013) (25.01.2013/fc/a/f)

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX geht mit kleinem Plus ins lange Wochenende -- S&P bestätigt Deutschlands Top-Bonität -- Gotham City plant weitere Berichte zu AURELIUS -- Air Berlin, Deutsche Bank, Alphabet, Amazon im Fokus

VW muss laut CEO Müller wegen Herausforderungen auch profitabel sein. Chevron schreibt wieder schwarze Zahlen. SolarWorld verringert Verluste. US-Wirtschaft startet schwächer als erwartet ins Jahr. Apple arbeitet offenbar an digitalem Geld-Transfer und Prepaid-Kreditkarte.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

SAP - Digitalisierung ist eine Goldgrube!

Das Softwarehaus aus Walldorf dominiert den globalen Markt für Unternehmenssoftware. Selbst das innovative Silicon Valley kann den Deutschen nicht das Wasser reichen. Das hat mittlerweile auch die Wall Street erkannt. Der DAX-Titel befindet sich auf Rekordjagd. Immer mehr US-Investoren springen auf. Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, wie die Digitalisierung die Aktie antreibt und warum SAP für Trader und Investoren interessant ist.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Top-Rankings

KW 17: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
KW 17: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
KW 16: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten

Umfrage

Nach hundert Tagen im Amt istTrump der unbeliebteste US-Präsident der modernen Geschichte. Sind Sie mit Donald Trump zufrieden?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
BMW AG519000
CommerzbankCBK100
BASFBASF11
Allianz840400
Deutsche Telekom AG555750
Scout24 AGA12DM8
E.ON SEENAG99
Apple Inc.865985
BayerBAY001
Airbus SE (ex EADS)938914
Fresenius SE & Co. KGaA (St.)578560
Facebook Inc.A1JWVX