28.01.2013 16:26
Bewerten
(0)

LBBW Global Warming-Fonds: Wohltemperierte Rendite

DRUCKEN

Bad Nauheim (www.fondscheck.de) - Die Experten der "BÖRSE am Sonntag" empfehlen den LBBW Global Warming (LBBW Global Warming ) als Fonds der Woche.

Die internationale Staatengemeinschaft möchte den Treibhauseffekt bekämpfen. Doch um der Erderwärmung entgegenzuwirken, seien insbesondere die Lösungen und Produkte zur Verringerung des CO2-Ausstoßes anbietenden Unternehmen notwendig. In solche investiere Manager des LBBW Global Warming, Christoph Keidel. Der Fonds habe im vergangenen Jahr einen Zuwachs von rund 18% verbucht, womit er viel besser abschneide als zahlreiche New Energy-Fonds. Der Manager habe sich rechtzeitig von Wind- und Solarwerten getrennt.

Langfristig ziele der Fonds darauf ab, einen Mehrertrag gegenüber der durchschnittlichen Entwicklung europäischer Aktien zu generieren, was bisher Keidel gelungen sei. Im zurückliegenden Jahr habe er den STOXX Europe 50 mit einem Plus von 18% um sechs Prozentpunkte geschlagen. Auch seit Auflage des Fonds im Jahr 2007 habe er den Vergleichsmaßstab klar übertroffen.

Bei der Auswahl seiner Investments fokussiere sich Keidel insbesondere auf Unternehmen mit einer hohen Marktkapitalisierung, die darüber hinaus über eine gewisse Preismacht verfügen würden. Laut Keidel biete das einen kontinuierlichen Performance-Schub. Absoluten Schutz gegen einen generellen Abwärtstrend an den Märkten gebe ein reiner Aktienfonds wie der LBBW Global Warming allerdings nicht. Dazu seien die Aktien zu stark mit dem Gesamtmarkt korreliert. In Erholungsphasen habe der Fonds jedoch bisher seine Stärken ausspielen können.

Die Experten der "BÖRSE am Sonntag" empfehlen den LBBW Global Warming als Fonds der Woche. (Ausgabe 4 vom 27.01.2013) (28.01.2013/fc/a/f)

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX geht schwächer ins Wochenende -- Dow schwächer -- Sinn: Krise der Eurozone nicht vorbei -- Morgan Stanley-Chef: Bitcoin könnte weitere 700% steigen -- Tesla stellt Lkw & Roadster vor

Nächster BER-Eröffnungstermin soll im Dezember genannt werden. Air-Berlin-Chef - Etihad wollte schon vor einem Jahr aussteigen. Tausende protestieren bei Siemens gegen Stellenabbau. Londoner Startup will Bitcoin zum normalen Zahlungsmittel machen. Foot Locker: Hoffnung auf anziehende Sportschuh-Käufe in den USA. Warum Warren Buffett mit seinem Apple-Investment alles genau richtig macht. VW-Kernmarke sieht sich mit Sparprogramm auf Kurs.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Payment-Trend: Der Vormarsch von digitalen Zahlungsabwicklern

Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, warum vor allem asiatische Unternehmen beim Mobile-Payment eine wichtige Rolle spielen und welche Aktien vom mobilen Bezahlen profitieren könnten.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Top-Rankings

KW 46: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
KW 45: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Die Länder mit den größten Goldreserven 2017
Wo lagert das meiste Gold?

Umfrage

Glauben Sie, dass eine Jamaika-Koalition zustande kommt?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
GAZPROM903276
EVOTEC AG566480
Deutsche Bank AG514000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
TeslaA1CX3T
Daimler AG710000
Fresenius SE & Co. KGaA (St.)578560
BYD Co. Ltd.A0M4W9
Apple Inc.865985
GeelyA0CACX
CommerzbankCBK100
Siemens AG723610
E.ON SEENAG99
Bitcoin Group SEA1TNV9
Infineon AG623100