13.11.2012 15:57
Bewerten
 (0)

LOYS Global L/S-Fonds: 10/2012-Bericht, bewegungsarme Wertentwicklung im Oktober

Oldenburg (www.fondscheck.de) - Die im LOYS Global L/S (Anteilklasse P) (LOYS - Global L/S P) verfolgte Anlagestrategie ist der Kategorie Long/Short Equity, long bias zuzuordnen, so die Experten von LOYS.

Der Ansatz ziele vornehmlich auf die Ausnutzung von Unterbewertungen einzelner Aktienwerte an den internationalen Märkten ab. Das Anlageuniversum sei dabei nicht auf bestimmte Länder oder Branchen beschränkt; grundsätzlich komme weltweit jedes Unternehmen für eine Investition infrage, soweit es den Anforderungen des UCITS-IV konformen Rechtsmantels entspreche.

Auf der Grundlage einer fundamentalen Unternehmensanalyse würden für den Teilfonds möglichst unterbewertet erscheinende Aktienwerte erworben. Dabei würden die einzelnen Aktientitel individuell gewichtet; Kriterium hierbei sei in erster Linie die absolute Attraktivität des Unternehmens, die am Grad der festgestellten Fehlbewertung gemessen werde. Mitunter könnten auch Aktien synthetisch leerverkauft werden, wenn das Fondsmanagement signifikant überbewertete Unternehmen mit strukturellen Problemen identifiziere.

Würden nicht ausreichend viele oder keine attraktiv erscheinenden Investitionsmöglichkeiten gesehen, werde teilweise oder vollständig Kasse gehalten.

Wenig Bewegung habe die Wertentwicklung des LOYS Global LS im Oktober geprägt. Nach dem guten Börsensommer hätten sich die Börsianer in Wartestellung begeben, um die Quartalsergebnisse und den Ausgang der amerikanischen Präsidentschaftswahlen abzuwarten. Zu wesentlichen Positionsveränderungen sei es mit Ausnahme einiger Aufstockungen nicht gekommen. Die Nettoinvestitionsquote des LOYS Global L/S habe zum Monatsultimo Oktober gut 68% betragen. (Stand vom 31.10.2012) (13.11.2012/fc/a/f)

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX schließt im Minus -- Dow schließt leichter -- Apple-Chef Tim Cook wendet sich mit offenem Brief an EU -- Cryan: Deutsche Bank sucht nicht nach Partnern im deutschen Markt -- Monsanto, VW im Fokus

Commerzbank-Chef sieht keinen Grund für Kapitalerhöhung. Weiter Unstimmigkeit in der US-Notenbank. Scheidender adidas-Chef Hainer rechnet mit zweistelligem Wachstum in USA. Betriebsräte von thyssenKrupp in Sorge. Betriebsräte von thyssenKrupp in Sorge.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Unterschätzte Aktienperlen
Peter Lynch wurde als Fondsmanager des Magellan Fonds zu einer Legende. Er erzielte im Zeitraum 1977 bis 1990 eine durchschnittliche jährliche Rendite von 29,2%. Eines seiner Erfolgsgeheimnisse: Lynch setzte auf einfache und verständliche Geschäftsmodelle und bevorzugt dann, wenn sie für die meisten anderen Börsianer als langweilig erschienen. In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden drei Unternehmen vorgestellt, die solche unterschätzte Aktienperlen sein könnten.
Welche Schönheit verdient am meisten?
Diese deutschen Krankenkassen sind beliebt
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten

Umfrage

Apples iPhone 7 steht vor der Tür. Kaufen Sie sich das neue Modell?