11.12.2012 15:09
Bewerten
 (0)

LOYS Global L/S-Fonds: 11/2012-Bericht, einige Veränderungen im Fondsvermögen

Oldenburg (www.fondscheck.de) - Die im LOYS Global L/S (LOYS - Global L/S P) verfolgte Anlagestrategie ist der Kategorie Long/Short Equity, long bias zuzuordnen, so die Experten von LOYS.

Der Ansatz ziele vornehmlich auf die Ausnutzung von Unterbewertungen einzelner Aktienwerte an den internationalen Märkten ab. Das Anlageuniversum sei dabei nicht auf bestimmte Länder oder Branchen beschränkt; grundsätzlich komme weltweit jedes Unternehmen für eine Investition infrage, soweit es den Anforderungen des UCITS-IV konformen Rechtsmantels entspreche.

Auf der Grundlage einer fundamentalen Unternehmensanalyse würden für den Teilfonds möglichst unterbewertet erscheinende Aktienwerte erworben. Dabei würden die einzelnen Aktientitel individuell gewichtet; Kriterium hierbei sei in erster Linie die absolute Attraktivität des Unternehmens, die am Grad der festgestellten Fehlbewertung gemessen werde. Mitunter könnten auch Aktien synthetisch leerverkauft werden, wenn das Fondsmanagement signifikant überbewertete Unternehmen mit strukturellen Problemen identifiziere.

Würden nicht ausreichend viele oder keine attraktiv erscheinenden Investitionsmöglichkeiten gesehen, werde teilweise oder vollständig Kasse gehalten.

Während des Novembers, der für den LOYS Global L/S ein positiver Monat gewesen sei, hätten sich einige Veränderungen im Fondsvermögen ergeben. Die Nettoinvestitionsquote des Fonds sei während des Monats deutlich angestiegen und habe zum Monatsultimo knapp 80% betragen. Neu aufgenommen worden seien in das Portefeuille Wacker Neuson, Federated Investors, HP und Métropole Télévision aus Frankreich. Deutlich aufgestockt worden sei die Bechtle-Aktie, die mittlerweile zu den fünf größten Positionen des Fonds zähle. Auch BP und Halliburton aus den USA seien über angediente Verkaufsoptionen aufgestockt worden. Nach wie vor sei die Unterbewertung der Long-Positionen des LOYS Global L/S auffällig hoch. (Stand vom 30.11.2012) (11.12.2012/fc/a/f)

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX im Minus -- Nikkei bricht um über 5 Prozent ein -- TUI verringert operativen Verlust -- Henkel-Chef sieht finanziellen Spielraum für Zukäufe -- Deutsche Bank betont Zahlungsfähigkeit

Energie-Agentur erwartet 2016 keine Stabilisierung der Ölmärkte. Fast 200 Millionen Dollar schweres Aktien-Geschenk für Google-Chef. Brain beim Börsendebüt unter Druck. George Soros wettet gegen den chinesischen Yuan. Conti pumpt Milliardensumme in Nutzfahrzeugreifen-Werk in USA. Globale Konjunktursorgen treffen deutsche Industrie hart. Sanofi traut sich kein Gewinnplus zu.
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten
Wieviel verdient man in den einzelnen Bundesländern?
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Umfrage

Die Geldgeber Griechenlands sind mit den Reformbemühungen der Regierung in Athen laut einem Medienbericht noch nicht zufrieden. Ist für Sie das Thema Grexit abgehakt?