13.11.2012 16:14
Bewerten
 (1)

LOYS Global MH-Fonds: 10/2012-Bericht, Wertverlust von 0,82%

Oldenburg (www.fondscheck.de) - Die für das Sondervermögen LOYS Global MH (Anteilklasse B) (LOYS Global MH B) verfolgte Anlagestrategie kann im weitesten Sinne der Kategorie Long/Short Equity zugeordnet werden, so die Experten von LOYS.

Die Anlagestrategie im Sondervermögen ziele vornehmlich auf die Ausnutzung von Unterbewertungen einzelner Aktienwerte an den internationalen Märkten. Das Anlageuniversum sei dabei nicht auf bestimmte Länder oder Branchen beschränkt; grundsätzlich komme weltweit jedes Unternehmen für eine Investition infrage.

Auf der Grundlage einer fundamentalen Unternehmensanalyse würden für das Sondervermögen möglichst signifikant unterbewertet erscheinende Aktienwerte erworben. Dabei würden die einzelnen Aktientitel individuell gewichtet; Kriterium hierbei sei in erster Linie die absolute Attraktivität des Unternehmens, die am Grad der festgestellten Unterbewertung gemessen werde.

Maßgeblich für die jeweilige Zusammensetzung des Sondervermögens seien allein die Zahl und die Attraktivität der zur Verfügung stehenden Aktienwerte. Würden nicht ausreichend viele oder keine attraktiv erscheinenden Investitionsmöglichkeiten gesehen, werde teilweise oder vollständig Kasse gehalten.

Unverändert habe sich die Wertentwicklung des LOYS Global MH im Oktober gegenüber einer leicht rückläufigen Tendenz an den Weltbörsen gestaltet. Im Vorfeld der amerikanischen Präsidentschaftswahl habe sich eine allgemeine Zurückhaltung an den Märkten beobachten lassen. Einen negativen Unterton hätten die Geschäftsergebnisse des dritten Quartals, sodass es bei einzelnen Unternehmen zu Verwerfungen gekommen sei. Auch an der Konjunkturfront sei eher in dunkleren Tönen gemalt worden. Auffällig seien die deutlichen Preisrückgänge bei Rohstoffen gewesen.

Das Netto-Long-Exposure des LOYS Global MH habe zum Monatsultimo von 60,5% betragen. (Stand vom 31.10.2012) (13.11.2012/fc/a/f)

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX stabil -- Asien uneinheitlich -- Anleger sehen Ausbreitungsrisiko der Euro-Krise auf Allzeithoch -- AIXTRON: Für 2016 keine Dividende -- HOCHTIEF, Salzgitter, Steinhoff, ElringKlinger im Fokus

IBM und Conti wollen anscheinend gemeinsam Mautsystem Toll Collect betreiben. adidas hat offenbar Probleme bei Verkauf von Golfmarke Taylormade. RHÖN-KLINIKUM-Aktie von negativer Jefferies-Studie belastet. VW kürzt Betriebsrenten für neue Vorstände. Microsoft und Porsche stellen 'Book One' vor.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Familienunternehmen: Rendite und Sicherheit!

Zwischen Eigentümern und Managern eines Unternehmens besteht häufig ein Interessenskonflikt hinsichtlich kurz- und langfristiger Ziele. Familien- und eigentümergeführte Unternehmen haben solche Konflikte meist nicht. Für Aktionäre sind solche Unternehmen daher meist eine lohnenswerte Investitionsmöglichkeit. Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, welche drei Familienunternehmen einen näheren Blick wert sind.
Anlegermagazin kostenlos erhalten
Welche Branchen man besser meiden sollte.
Jetzt durchklicken
Diese Autos hat Trump in seinem Fuhrpark
Jetzt durchklicken
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Jetzt durchklicken

Umfrage

Würden Sie sich auf ein computergesteuertes Auto verlassen?
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Nordex AGA0D655
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
Volkswagen AG Vz. (VW AG)766403
Apple Inc.865985
TeslaA1CX3T
BASFBASF11
BMW AG519000
CommerzbankCBK100
E.ON SEENAG99
BayerBAY001
Allianz840400
Deutsche Telekom AG555750
AMD Inc. (Advanced Micro Devices)863186
adidas AGA1EWWW