06.12.2012 15:19
Bewerten
 (0)

Lazard European HighYield-Fonds: Halbjahresbericht 01.04.2012 - 30.09.2012, Wertzuwachs von 4,71%

Delaware (www.fondscheck.de) - In den vergangenen sechs Monaten konnte der Lazard European HighYield-Fonds eine positive Wertentwicklung verzeichnen, so die Experten von Lazard Asset Management.

Der Fonds habe im Berichtszeitraum 4,71% gewonnen. Das positive Ergebnis sei zum einen durch weiterhin solide Unternehmenszahlen getrieben gewesen, zum anderen aber auch durch nach wie vor niedrige Ausfallraten. Letztere hätten zwar leicht angezogen, seien aber deutlich unterhalb des historischen Durchschnittswertes geblieben. Eine Vielzahl von High Yield-Emittenten habe im Nachgang der schwierigen wirtschaftlichen Situation 2008/09 ihre Unternehmen restrukturiert und könne sich nun in einem schwächeren globalen Wachstumsumfeld gut behaupten.

Des Weiteren habe der High Yield-Markt nicht nur von einer soliden Entwicklung auf der Mikroebene profitiert, sondern auch von der positiven Unterstützung der EZB, die mit ihrer Ankündigung, Staatsanleihen von Not leidenden Euro-Staaten zu kaufen, die Kapitalmärkte positiv beeinflusst habe.

Der High Yield-Markt (repräsentiert durch den Merrill Lynch European High Yield, European Issuers and Currencies-Index, 100% abgesichert in EUR) habe in der abgelaufenen Periode um 6,77% zulegen können und damit um 2,05% besser abgeschnitten als der Lazard European HighYield.

Trotz der schwächeren relativen Performance gegenüber dem Index habe der Lazard European HighYield im kurz-, mittel- und langfristigen Wettbewerbsvergleich nach wie vor zu den besten Fonds seiner Vergleichsgruppe gehört (Quelle: Morningstar). (Stand vom 30.09.2012) (06.12.2012/fc/a/f)

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX geht tiefrot ins Wochenende -- Wall Street im Minus -- US-Jobdaten durchwachsen -- VW verschiebt Bilanzvorlage und HV -- Rocket Internet verkleinert sich -- LinkedIn, RWE, Toyota im Fokus

Twitter schließt 125.000 Zugänge. New Jersey verklagt VW im Abgas-Skandal. Disneys Star Wars spielt zweite Milliarde im Eiltempo ein. Rückruf manipulierter VW-Wagen in Belgien ab März. Gläubiger beenden erste Kontrollrunde in Athen. Stahlwerte leiden unter Kapitalerhöhung von ArcelorMittal. Ölpreise können Gewinne nicht halten. EU offen für Libyen-Einsatz. Experten: Apple hielt 2015 zwei Drittel des Marktes bei Computeruhren. Gute Nachfrage kurbelt Geschäft von CANCOM an.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten
Diese Top 20 haben zur Verbessung der Welt beigetragen
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Umfrage

Die Regulierungsvorgaben für die Vermittlung von Finanzprodukten laufen unvermindert fort. Nutzt dies letztlich dem Anleger?