30.05.2013 09:10
Bewerten
 (1)

Mittelstandsanleihen-Fonds nur als Beimischung

Berlin (www.fondscheck.de) - Die Experten von "Fuchsbriefe" stellen drei Mittelstandsanleihen-Fonds vor.

Seit der Empfehlung der Experten vor genau einem dreiviertel Jahr (Ausgabe 35/2012) liege der Mittelstands-Rentenfonds (Johannes Führ Mittelstands-Rentenfonds AMI P (a)) von Johannes Führ mit 4,5% vorn. Die Ein-Jahres-Performance liege sogar bei 6,6%.

Noch bessere Performance habe der Artus Globaler Renten HI Fonds (ARTUS Mittelstands-Renten HI Fonds) gehabt. Der Fonds, den die Experten ebenfalls vor einem dreiviertel Jahr präsentiert hätten, nahm seitdem um 6,5% zu. Aufgrund der damals noch jungen Historie hätten die Experten jedoch damals von einer Empfehlung abgesehen.

Etwas unglücklich hinsichtlich des Timings sei der BayernInvest Deutscher Mittelstandsanleihen (BayernInvest Deutsche Mittelstandsanleihen UCITS ETF AL). Das Produkt sei vor zwei Monaten zugelassen worden und sei damit genau in die Emissionsflaute gekommen. Außerdem investiere der neue Fonds nur in deutsche Mittelstandsanleihen mit einem Rating von mindestens BB-.

Deutsche Mittelstandsanleihen sind durchaus attraktiv - aber nur als Beimischung, so die Experten von "Fuchsbriefe". Der Mittelstands-Rentenfonds und der Artus Globaler Renten würden hierfür geeignete Konzepte bieten. Für beide Fonds würden an den deutschen Regionalbörsen An- und Verkaufspreise mit akzeptablen Spreads gestellt. Annleger könnten sich also den Ausgabeaufschlag von jeweils 3% getrost sparen. (Ausgabe 22 vom 30.05.2013) (30.05.2013/fc/a/f)

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX schließt leichter -- Wall Street grün -- Apple gibt Termin für Keynnote bekannt -- STADA-Aufsichtsratschef muss gehen -- RWE-Tochter Innogy kauft Solarfirma -- Amazon im Fokus

Zahlreiche Bürger spüren VW-Krise im eigenen Geldbeutel. Weizen so billig wie seit 10 Jahren nicht. Koffein fürs Portfolio - Wie investiert man eigentlich in Kaffee? Keiner will mehr der Allerbeste sein: Nintendo springen 15 Millionen Nutzer bei Pokémon Go ab. Bundestags-Experte zu VW-Skandal: "Alle Hersteller" haben manipuliert - und die Regierung wusste es.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Unterschätzte Aktienperlen
Peter Lynch wurde als Fondsmanager des Magellan Fonds zu einer Legende. Er erzielte im Zeitraum 1977 bis 1990 eine durchschnittliche jährliche Rendite von 29,2%. Eines seiner Erfolgsgeheimnisse: Lynch setzte auf einfache und verständliche Geschäftsmodelle und bevorzugt dann, wenn sie für die meisten anderen Börsianer als langweilig erschienen. In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden drei Unternehmen vorgestellt, die solche unterschätzte Aktienperlen sein könnten.
Diese deutschen Krankenkassen sind beliebt
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten

Umfrage

Apples iPhone 7 steht vor der Tür. Kaufen Sie sich das neue Modell?