19.11.2012 14:52
Bewerten
 (0)

Netfonds bietet Beratern 34f-Paket

Maklerpool stellt Lösungsbausteine zur Verfügung. FINANZEN FundAnalyzer (FVBS) kann zusätzlich geordert werden.

Der Hamburger Maklerpool Netfonds AG bietet seinen angeschlossenen Kunden eine Arbeitserleichterung für die Paragraf 34f-Einführung an. Im Kern gehe es um die Punkte Sachkunde, Berufshaftpflichtversicherung (VSH), Beratungsdokumentation und die jährliche Prüfung durch einen Wirtschaftsprüfer. „Spezielles Augenmerk haben wir auf die laufenden Kosten für den vorgeschriebenen Versicherungsschutz sowie die jährliche Prüfung durch einen Wirtschaftsprüfer für Makler und Finanzvertriebe gelegt und Angebote verhandelt, die extrem attraktiv sind“, sagt Martin Steinmeyer, Vorstand der Netfonds AG.

So können Berater in der Vorbereitung auf die Sachkundeprüfung durch die IHK Sonderkonditionen bei renommierten Schulungsveranstaltern erhalten. Dies beinhalte die Zusendung der Schulungsunterlagen, die Online- sowie Präsenzschulung. Netfonds-Kunden erhalten Rabatte auf die einzelnen Produkte, wie Bücher, Apps oder Seminare, erklärte ein Sprecher des Pools auf Nachfrage von FundResearch. Die Deckung der Berufshaftpflichtversicherung (VSH-Deckung) für die Vermittlung von Versicherungen und Investmentfonds mit einer Deckungssummer von 1,5 Millionen Euro biete das Haftungsdach ab jährlich 824 Euro an, heißt es aus Hamburg.

Der jährliche Prüfungsbericht könne ab 348 Euro für die Kunden von Netfonds erstellt werden, da der Maklerpool eine Kooperation mit einem Wirtschaftsprüfungsunternehmen eingegangen ist. Dieses Angebot sei für die angeschlossenen Berater aber nicht bindend, so der Netfonds-Sprecher. Wer günstigere Konditionen finden sollte, dürfe diese nutzen.

„Bezüglich der WpHG-konformen Beratungsdokumentationen können wir auf langfristige Erfahrungswerte im Haftungsdach NFS zurückgreifen“, erläutert Steinmeyer. „Unsere Anwälte haben die von der NFS praxiserprobten Vorlagen angepasst und stellen diese jeweils aktuell auf der Plattform zur Verfügung.“

Im Bereich „Investment“  der Internetseite des Hamburger Maklerpools kann zudem der von €uro Advisor Services herausgegebene FINANZEN FundAnalyzer (FVBS) zu attraktiven Konditionen geordert werden.  Neben ausführlichen Fondsanalysen, Depotchecks und vielen Verkaufshilfen bietet FVBS 34f-Dokumentationen auf einem unabhängigen System, das Beratern auf den eigenen PCs oder Notebooks führen. Diese lassen sich auch langfristig archivieren (FundResearch berichtete).

(PD)

powered by
€uro FundResearch

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX schwach -- Dow startet leichter -- Deutsche Bank-Aktie mit neuem Allzeittief -- TV-Duell mit Schlagabtausch Trump-Clinton -- Commerzbank: 9.000 Stellen und Dividende in Gefahr -- Twitter im Fokus

Lufthansa-Aktie verliert: Aufsichtsrat entscheidet wohl zu Air-Berlin-Deal. EZB und Chinas Notenbank verlängern Währungsswap um drei Jahre. Helaba-Chef Grüntker: EZB-Geldpolitik zwingt Banken zu mehr Risiko. Milliardenübernahme in amerikanischer Öl- und Gasbranche. Monte Paschi erwägt Umwandlung von Anleihen in Aktien.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Unterschätzte Aktienperlen
Peter Lynch wurde als Fondsmanager des Magellan Fonds zu einer Legende. Er erzielte im Zeitraum 1977 bis 1990 eine durchschnittliche jährliche Rendite von 29,2%. Eines seiner Erfolgsgeheimnisse: Lynch setzte auf einfache und verständliche Geschäftsmodelle und bevorzugt dann, wenn sie für die meisten anderen Börsianer als langweilig erschienen. In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden drei Unternehmen vorgestellt, die solche unterschätzte Aktienperlen sein könnten.
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Das sind die reichsten Nichtakademiker in Europa

Umfrage

Kanzlerin Merkel will der Deutschen Bank im Streit mit der US-Justiz nicht helfen. Was halten Sie von dieser Einstellung?
News von