01.02.2013 16:02
Bewerten
 (0)

Neuer Sales-Chef bei AXA IM

Jörg Schomburg ist ab sofort neuer Leiter Institutional Sales Deutschland bei AXA Investment Managers.

AXA Investment Managers hat mit sofortiger Wirkung Jörg Schomburg als neuen Leiter Institutional Sales Deutschland eingestellt. Das gab das Unternehmen heute bekannt. Er tritt die Nachfolge von Frank Richter an, der die Franzosen auf eigenen Wunsch verlassen hat. Schomburg wird für den Ausbau des institutionellen Geschäfts in Deutschland verantwortlich sein.

„Das institutionelle Geschäft ist eine tragende Säule in unserem Unternehmen, die wir weiter vorantreiben möchten“, sagt Stephan Heitz, Head of AXA IM Northern Europe, an den Schomburg berichten wird. Mit der Neueinstellung sei die ideale Besetzung für diese Position gefunden worden. „Jörg Schomburg verfügt über umfangreiche Erfahrungen im Vertrieb und ein erstklassiges Netzwerk in der Investmentbranche.“ Der 45-jährige kommt von Allianz Global Investors. Dort war er seit 1999 tätig, ab 2007 als Direktor Institutional Sales und zuvor als Teamleiter Account Management und Fondsmanager Spezialfonds. Schomburg besitzt einen Abschluss als Diplom-Kaufmann der Universität zu Köln und hält zudem den Titel Chartered Financial Analyst (CFA).

(PD)

powered by
€uro FundResearch

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX geht mit Plus ins Wochenende -- Dow: Yellen-Effekt verpufft -- US-Wirtschaft wächst schwach -- VW will wohl Milliarden in Batteriefabrik für E-Autos investieren -- SGL, Google und Oracle im Fokus

Bank of America versucht erneut Kreditkartentochter MBNA zu verkaufen. Monsanto-Managern winkt Millionen-Regen bei Übernahme. Air France tankt nach Sprit-Protesten mehr im Ausland. EU verschärft erneut Sanktionen gegen Nordkorea. Aktionäre von DMG Mori sollen Abfindung von 37,35 Euro erhalten. Yellen: Leitzinserhöhung in den kommenden Monaten angemessen. BMW & Co.: Autobauer rufen in den USA Millionen Wagen zurück.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Vier Aktien für den langfristigen Vermögensaufbau:
In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden vier Aktien vorgestellt, die sich aus Sicht der Redaktion für den langfristigen Vermögensaufbau eignen. Sicherheit allein war nicht das entscheidende Kriterium. Es ging auch darum, Aktien von Unternehmen auszuwählen, die aufgrund ihrer Wettbewerbsstellung aussichtsreich erscheinen und die dennoch große Wachstumschancen bieten.
Welche Marke ist die teuerste?
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
In welcher Metropolregion leben am meisten Menschen?

Umfrage

Bundeskanzlerin Merkel hält trotz aller Kritik am umstrittenen Flüchtlingspakt mit der Türkei fest. Wie bewerten Sie dessen Chancen?