29.11.2012 12:19
Bewerten
 (0)

Nordea 1 - Indian Equity Fund - Investment in Indien vor den Wahlen

Wien (www.fondscheck.de) - Eine gestaffelte Veranlagung bis zu den Wahlen im Mai 2014 ist für Sankaran Naren von ICICI Prudential AMC Ltd., Fondsmanager des Nordea 1 - Indian Equity Fund (Nordea-1 Indian Equity Fund BP - USD) eine erfolgversprechende Strategie, so die Experten von "e-fundresearch.com".

Sankaran Naren: "Indien hatte in den Jahren verabsäumt, Reformen weiter voranzutreiben. Man kann davon ausgehen, dass bis zu den nächsten Wahlen im mai 2014 keine großen Reformvorhaben auf den Weg gebracht werden können. Unmittelbar danach ist jedoch zu erwarten, dass der Reformkurs fortgesetzt wird und Investoren davon profitieren können."

Die Strategie für das Management des Nordea 1 - Indian Equity Fund werde von Sankaran Naren, Fondsmanager bei ICICI Prudential AMC Ltd., wie folgt beschrieben: "Unsere Anlagestrategie besteht aus drei Kernkomponenten: (1) Die Asset Allocation besteht aus dem Kurs/Buchwert-Modell und wird durch drei weitere Indikatoren ergänzt, um so die Volatilität zu reduzieren. (2) Die Branchenrotation beruht auf einem Risiko-/Ertragsprofil, das dabei hilft, "überkaufte" Marktsegmente zu meiden und organische Themen zu identifizieren. (3) Ein "Multi Cap Ansatz", der darauf abzielt, von Bewertungsdiskrepanzen zwischen den unterschiedlichen Marktkapitalisierungssegmenten zu profitieren."

Die Top-10-Positionen im Fonds würden aktuell 52 Prozent des Portfolios repräsentieren. Hinsichtlich der Branchengewichtung gebe es die höchsten Gewichtungen im Finanzsektor (16,6 Prozent), im Energiesektor (16,4 Prozent) und im IT- und Telecom-Sektor (jeweils rund 10 Prozent). Sankaran Naren: "Man muss berücksichtigen, dass in Indien der Telekomsektor noch ein echter Wachstumsmarkt ist."

Sankaran Naren: "Wenn das Markt/Buchwert-Verhältnis zu hoch ansteigt, reduzieren wir die Aktiengewichtung. Für den Nordea Fonds haben wir eine antizyklische Investmentstrategie entwickelt. Diese trägt längerfristig dazu bei, Alpha zu generieren. Trotz guter Fundamentaldaten entwickeln sich Schwellenländer wie Indien immer noch volatil und werden von internationalen Kapitalströmen beeinflusst." In den ersten Monaten habe der Fonds mit dem indischen Aktienmarkt nicht mithalten können - hier sei jedoch auf den sehr kurzen Beobachtungszeitraum hingewiesen.

Sankaran Naren sei im Oktober 2004 zu ICICI Prudential AMC Ltd. gekommen und könne auf mehr als 20 Jahren Investment Expertise bauen. Das Investment-Team umfasse insgesamt 36 Investment Professionals. (Ausgabe vom 28.11.2012) (29.11.2012/fc/a/f)

Artikel empfehlen?

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX schließt schwächer -- Wall Street feiertagsbedingt geschlossen -- Griechisches Verfassungsgericht lässt Referendum zu -- K+S, Facebook im Fokus

Tsipras schwört seine Anhänger auf 'Nein' bei Referendum ein. Knappes Ergebnis bei Hellas-Referendum erwartet. Friedliche Demonstration gegen Sparauflagen für Griechenland. Alter Flughafen Berlin-Schönefeld bleibt länger am Netz. Tsipras fordert Schuldenschnitt und 20 Jahre mehr Zeit. Im Übernahmepoker um K+S verhärten sich die Fronten. Tsipras: Ein Nein beim Referendum wäre kein Ende der Verhandlungen. Varoufakis: Einigung mit Gläubigern kommt in jedem Fall zustande.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Welcher Fußballtrainer verdient am meisten?

Diese Aktien stehen bei Hedgefonds ganz oben

Umfrage

Wie wird sich nach Ihrer Einschätzung der DAX bis zum Jahresende entwickeln?