07.05.2013 11:08
Bewerten
 (0)

Nordea: North American All Cap Fund knackt die Marke von 500 Mio. USD

Stockholm (www.fondscheck.de) - Weniger als ein Jahr nach seiner Auflage verwaltet der Nordea 1 - North American All Cap Fund (Nordea-1 North American All Cap Fund BP - USD) ein Vermögen von mehr als 500 Mio. USD, so die die Analysten der Nordea.

Mit einer Wertentwicklung von 28 Prozent seit dem Auflegungsdatum am 30.05.2012 übertreffe der Fonds seine Benchmark, den Russel 3000 - Net Return-Index, um mehr als 4 Prozent.

Nach Jahren der Abstinenz hätten Investoren wieder Appetit auf US-Aktien. "Angesichts des weltweit schwachen Wirtschaftswachstums bieten sich Investments in US-Unternehmen an", habe Ed Cowart, Co-Portfoliomanager des Nordea 1 - North American All Cap Fund, gesagt. "Im derzeitigen Konjunkturumfeld gilt es, Aktien mit soliden Wachstumsaussichten zu kaufen, die mit einem kleinen Abschlag gegenüber ihrem historischen Durchschnitt oder dem Branchendurchschnitt gehandelt werden", so Cowart. "Die Marktkapitalisierung spielt dabei keine Rolle."

Der Nordea 1 - North American All Cap Fund sei insbesondere aufgrund des erfahrenen Management-Teams für Investoren attraktiv und weise entsprechend hohe Mittelzuflüsse auf. Das Fondsmanager-Team verfolge den VARG-Ansatz (Valuation And Reasonable Growth, zu Deutsch: Bewertung und angemessenes Wachstum). Diese Philosophie kombiniere den traditionellen Substanzwertansatz mit einem Fokus auf starke Wachstumskatalysatoren. Das Ergebnis sei ein konzentriertes Portfolio ohne systemische oder dominante thematische Gewichtungen.

Das Investmenthaus Eagle Asset Management verwalte den Fonds für Nordea. Das Unternehmen mit Sitz in Florida sei derzeit für Anlagegelder in Höhe von 27,5 Mrd. USD verantwortlich. Die Fondsmanager des Nordea 1 - North American All Cal Fund würden einen beeindruckenden Track-Record aufweisen: In den vergangenen 13 Jahren hätten sie mit ihrer US-All-Cap-Equity-Strategie konstant überdurchschnittliche Ergebnisse erwirtschaften und die Anlagegelder zugleich vor Negativentwicklungen schützen können. (07.05.2013/fc/a/f)

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX schließt im Minus -- E.ON will Milliarden am Anleihemarkt aufnehmen -- Ströer erhöht Dividende stärker als erwartet -- Audi muss Produktion teilweise einstellen -- Lufthansa, Apple im Fokus

Überwiegend positive Analystenkommentare stützen Snap-Aktie. Infineon-Aktie verliert weniger als DAX dank Analystenlob. Cum-Cum-Geschäfte: Auch Volksbanken und Sparkassen unter Verdacht. Europas Banken erzielen auffällig hohe Gewinne in Steueroasen. EU billigt Fusion von Dow und DuPont.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Familienunternehmen: Rendite und Sicherheit!

Zwischen Eigentümern und Managern eines Unternehmens besteht häufig ein Interessenskonflikt hinsichtlich kurz- und langfristiger Ziele. Familien- und eigentümergeführte Unternehmen haben solche Konflikte meist nicht. Für Aktionäre sind solche Unternehmen daher meist eine lohnenswerte Investitionsmöglichkeit. Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, welche drei Familienunternehmen einen näheren Blick wert sind.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Top-Rankings

Hier macht Arbeiten Spaß
Die besten Arbeitgeber weltweit
KW 12: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
KW 12: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten

Umfrage

Der bayerische Handelsverband rechnet mit einem deutlichen Anstieg der Lebensmittelverkäufe über das Internet. Wäre das auch was für Sie?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Volkswagen AG Vz. (VW AG)766403
BayerBAY001
CommerzbankCBK100
Allianz840400
Apple Inc.865985
E.ON SEENAG99
Deutsche Telekom AG555750
Nordex AGA0D655
Infineon Technologies AG623100
BASFBASF11
SAP SE716460
BMW AG519000
Deutsche Lufthansa AG823212