07.05.2013 11:08
Bewerten
 (0)

Nordea: North American All Cap Fund knackt die Marke von 500 Mio. USD

Stockholm (www.fondscheck.de) - Weniger als ein Jahr nach seiner Auflage verwaltet der Nordea 1 - North American All Cap Fund (Nordea-1 North American All Cap Fund BP - USD) ein Vermögen von mehr als 500 Mio. USD, so die die Analysten der Nordea.

Mit einer Wertentwicklung von 28 Prozent seit dem Auflegungsdatum am 30.05.2012 übertreffe der Fonds seine Benchmark, den Russel 3000 - Net Return-Index, um mehr als 4 Prozent.

Nach Jahren der Abstinenz hätten Investoren wieder Appetit auf US-Aktien. "Angesichts des weltweit schwachen Wirtschaftswachstums bieten sich Investments in US-Unternehmen an", habe Ed Cowart, Co-Portfoliomanager des Nordea 1 - North American All Cap Fund, gesagt. "Im derzeitigen Konjunkturumfeld gilt es, Aktien mit soliden Wachstumsaussichten zu kaufen, die mit einem kleinen Abschlag gegenüber ihrem historischen Durchschnitt oder dem Branchendurchschnitt gehandelt werden", so Cowart. "Die Marktkapitalisierung spielt dabei keine Rolle."

Der Nordea 1 - North American All Cap Fund sei insbesondere aufgrund des erfahrenen Management-Teams für Investoren attraktiv und weise entsprechend hohe Mittelzuflüsse auf. Das Fondsmanager-Team verfolge den VARG-Ansatz (Valuation And Reasonable Growth, zu Deutsch: Bewertung und angemessenes Wachstum). Diese Philosophie kombiniere den traditionellen Substanzwertansatz mit einem Fokus auf starke Wachstumskatalysatoren. Das Ergebnis sei ein konzentriertes Portfolio ohne systemische oder dominante thematische Gewichtungen.

Das Investmenthaus Eagle Asset Management verwalte den Fonds für Nordea. Das Unternehmen mit Sitz in Florida sei derzeit für Anlagegelder in Höhe von 27,5 Mrd. USD verantwortlich. Die Fondsmanager des Nordea 1 - North American All Cal Fund würden einen beeindruckenden Track-Record aufweisen: In den vergangenen 13 Jahren hätten sie mit ihrer US-All-Cap-Equity-Strategie konstant überdurchschnittliche Ergebnisse erwirtschaften und die Anlagegelder zugleich vor Negativentwicklungen schützen können. (07.05.2013/fc/a/f)

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX legt zu -- Nikkei mit höchstem Wochenverlust seit 2008 -- Commerzbank schafft Milliardengewinn -- Stahl reißt thyssenkrupp wieder in rote Zahlen -- Groupon übertrifft Markterwartungen

Triebwerksbauer Rolls-Royce kappt wegen Krise Dividende. Japans Regierung deutet Intervention gegen starken Yen an. Renault: Neue Modelle bescheren Renault kräftiges Gewinnplus. Deutsche Bank: S&P senkt Ratings für Tier-1-Papiere. Euro gibt leicht nach - Yen im Fokus. Carl Zeiss Meditec wächst dank schwachen Euros operativ.
Wer hatte das größte Emissionsvolumen?
Welche ist die wertvollste Marke im Bereich des Sports?
Wer verdient am meisten?

Umfrage

Die Geldgeber Griechenlands sind mit den Reformbemühungen der Regierung in Athen laut einem Medienbericht noch nicht zufrieden. Ist für Sie das Thema Grexit abgehakt?