19.02.2013 11:27
Bewerten
(0)

ORIX übernimmt Robeco

DRUCKEN

Japanische Investmentbank kauft 90 Prozent der Robeco-Aktien von Rabobank. Niederländer werden Anteilseigner von ORIX.

Die ORIX Coporation übernimmt ca. 90 Prozent der Aktien der Rabobank-Tochter Robeco von der niederländischen Bank. Das gaben die drei Unternehmen heute gemeinsam bekannt. Die Transaktion werde 1,935 Milliarden Euro kosten. Das Closing soll in sechs Monaten abgeschlossen werden, wenn behördliche und regulatorische Genehmigungen vorliegen.

Teil der Vereinbarung sei eine strategische Partnerschaft zwischen Rabobank und der japanischen Investmentbank ORIX. Dies schließe mit ein, dass Rabobank in Höhe von 9,99 Prozent an Robeco beteiligt bleibe sowie deren Business-Plattform beibehalte und weiter ausbaue. Zudem soll Rabobank Anteilseigner an ORIX werden. Darüber hinaus haben die Partner zugestimmt, dass die Bankgeschäfte von Robeco an die Rabobank transferiert werden.

Aufgrund der einschneidenden Veränderungen des Finanzmarktes seit der Finanzkrise glaubt ORIX, dass es nötig ist, ein neues Geschäftsmodell zu verfolgen. Die Kombination aus Finanzen und begleitenden Dienstleistungen wird zur „Finance + Services“-Strategie. Dazu baut das Unternehmen seine Präsenz im globalen Assetmanagement zunehmend aus. Die Rabobank erwartet vom Verkauf ihrer Tochter, dass die Wachstumsperspektiven von Robeco als Teil der ORIX Group verbessert werden. Derzeit ist Robeco die bedeutsamste Übernahme von ORIX und soll dort die wichtigste Plattform für zukünftige Wachstumsambitionen in globalen Märkten werden. Die bestehenden Robeco-Markennamen sollen sich dabei nicht verändern.

Im vergangenen Jahr konnte Robeco Rekordergebnisse verzeichnen. Die Assets under Management stiegen um 26 Prozent auf 189 Milliarden Euro im Dezember. 2011 waren es 150 Milliarden. „Robeco ist ein globales Unternehmen mit einer hervorragenden Marke und einem exzellenten Management, in sämtlichen Aspekten gut diversifiziert, einschließlich der Assetmanagement-Produkte, des Anleger-Kundenkreises, der gemanagten Portfolios und der regionalen Präsenz“, sagt Yoshihiko Miayauchi, CEO der ORIX Group. „Das Management-Team hat über Jahre eine enorme Performance gezeigt und wir sind zuversichtlich, dass dies fortgesetzt wird.“

Für Piet Moerland, Vorstandsvorsitzender der Rabobank, ist der Verkauf von Robeco ein Neubeginn: „Rabobank und Robeco haben sich über die vergangenen Dekaden durch die enge Zusammenarbeit in der Kundenbetreuung gegenseitig gestärkt.“ Diese Kooperation soll fortgesetzt werden, so Moerland. „Genau wie Robeco ist die ORIX Corporation eine auf Kunden fokussierte Organisation mit einer unternehmerischen Kultur“, sagt Roderick Munsters, CEO von Robeco. „Als Teil der ORIX Group wollen wir weiterhin die Interessen unserer Kunden bestens bedienen und attraktive Investmenterträge erzielen.“

(PD)

powered by
€uro FundResearch

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX endet kaum bewegt -- Dow Jones am Schluss im Plus -- Fed startet Bilanzabbau im Oktober - Leitzins unverändert -- Bitcoin oder Gold? -- HOCHTIEF, Uniper, E.ON, Apple im Fokus

Mögliche Vorentscheidung über Verkauf von Air Berlin am Donnerstag. thyssenkrupp einigt sich mit Tata auf Stahlfusion. Nach Rally: Analysten ändern ihre Meinung zum Britischen Pfund. Konsortium um Bain bekommt angeblich Toshibas Speicherchip-Sparte. Auf diese drei Aktien setzt sowohl Warren Buffett als auch George Soros.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

The rise of Tiger and Dragon: Die besten Aktien aus China!

China ist das Bevölkerungsreichste Land der Erde. Mit einem zuletzt gemeldeten Wirtschaftswachstum von fast 7 % im 1. Halbjahr 2017 ist das Land auf bestem Wege, das eigene Wachstumsziel zu übertreffen. Erfahren Sie im neuen Anlegermagazin, bei welchen chinesischen Aktien vielversprechende Zukunftsaussichten bestehen und warum.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Umfrage

Der Dieselskandal hat die Reputation der deutschen Wirtschaft beschädigt. Unterstützen Sie deshalb die Forderung der Anti-Korruptions-Organisation nach einem Unternehmensstrafrecht?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
BYD Co. Ltd.A0M4W9
Deutsche Bank AG514000
Bitcoin Group SEA1TNV9
Daimler AG710000
Apple Inc.865985
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
CommerzbankCBK100
E.ON SEENAG99
thyssenkrupp AG750000
Deutsche Telekom AG555750
GeelyA0CACX
TeslaA1CX3T
BASFBASF11
UniperUNSE01
Allianz840400