19.02.2013 11:27
Bewerten
(0)

ORIX übernimmt Robeco

Japanische Investmentbank kauft 90 Prozent der Robeco-Aktien von Rabobank. Niederländer werden Anteilseigner von ORIX.

Die ORIX Coporation übernimmt ca. 90 Prozent der Aktien der Rabobank-Tochter Robeco von der niederländischen Bank. Das gaben die drei Unternehmen heute gemeinsam bekannt. Die Transaktion werde 1,935 Milliarden Euro kosten. Das Closing soll in sechs Monaten abgeschlossen werden, wenn behördliche und regulatorische Genehmigungen vorliegen.

Teil der Vereinbarung sei eine strategische Partnerschaft zwischen Rabobank und der japanischen Investmentbank ORIX. Dies schließe mit ein, dass Rabobank in Höhe von 9,99 Prozent an Robeco beteiligt bleibe sowie deren Business-Plattform beibehalte und weiter ausbaue. Zudem soll Rabobank Anteilseigner an ORIX werden. Darüber hinaus haben die Partner zugestimmt, dass die Bankgeschäfte von Robeco an die Rabobank transferiert werden.

Aufgrund der einschneidenden Veränderungen des Finanzmarktes seit der Finanzkrise glaubt ORIX, dass es nötig ist, ein neues Geschäftsmodell zu verfolgen. Die Kombination aus Finanzen und begleitenden Dienstleistungen wird zur „Finance + Services“-Strategie. Dazu baut das Unternehmen seine Präsenz im globalen Assetmanagement zunehmend aus. Die Rabobank erwartet vom Verkauf ihrer Tochter, dass die Wachstumsperspektiven von Robeco als Teil der ORIX Group verbessert werden. Derzeit ist Robeco die bedeutsamste Übernahme von ORIX und soll dort die wichtigste Plattform für zukünftige Wachstumsambitionen in globalen Märkten werden. Die bestehenden Robeco-Markennamen sollen sich dabei nicht verändern.

Im vergangenen Jahr konnte Robeco Rekordergebnisse verzeichnen. Die Assets under Management stiegen um 26 Prozent auf 189 Milliarden Euro im Dezember. 2011 waren es 150 Milliarden. „Robeco ist ein globales Unternehmen mit einer hervorragenden Marke und einem exzellenten Management, in sämtlichen Aspekten gut diversifiziert, einschließlich der Assetmanagement-Produkte, des Anleger-Kundenkreises, der gemanagten Portfolios und der regionalen Präsenz“, sagt Yoshihiko Miayauchi, CEO der ORIX Group. „Das Management-Team hat über Jahre eine enorme Performance gezeigt und wir sind zuversichtlich, dass dies fortgesetzt wird.“

Für Piet Moerland, Vorstandsvorsitzender der Rabobank, ist der Verkauf von Robeco ein Neubeginn: „Rabobank und Robeco haben sich über die vergangenen Dekaden durch die enge Zusammenarbeit in der Kundenbetreuung gegenseitig gestärkt.“ Diese Kooperation soll fortgesetzt werden, so Moerland. „Genau wie Robeco ist die ORIX Corporation eine auf Kunden fokussierte Organisation mit einer unternehmerischen Kultur“, sagt Roderick Munsters, CEO von Robeco. „Als Teil der ORIX Group wollen wir weiterhin die Interessen unserer Kunden bestens bedienen und attraktive Investmenterträge erzielen.“

(PD)

powered by
€uro FundResearch

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX geht leichter ins Wochenende -- US-Börsen schließen kaum verändert -- Trump kritisiert scharf deutschen Handelsbilanzüberschuss -- AIXTRON, GM, Manz, OPEC im Fokus

Chinesen genehmigen E-Auto-Projekt von VW. US-Wirtschaft startet besser ins Jahr als bisher gedacht. Bosch gerät wegen Daimler-Ermittlungen ins Visier der Justiz. Anleger greifen bei XING auf Rekordniveau weiter zu. Teslas Model 3 beschleunigt langsamer als BMW 300i.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Jungheinrich - Professioneller Hochstapler!

Intralogistik-Lösungen sind gefragt wie nie. Denn mit moderner Logistik-Infrastruktur lassen sich nicht nur erhebliche Kostensenkungen und Effizienzsteigerungen realisieren, sondern sie bildet die perfekte Ergänzung für "Industrie 4.0". Warum Jungheinrich eine der interessantesten Storys in diesem Segment bietet lesen Sie im aktuellen Anlagermagazin des Börse Stuttgart Anlegerclubs.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Top-Rankings

KW 21: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Jobs mit Zukunft und hohem Gehalt
Hier wird man auch künftig noch gut bezahlt
Berufe die auch eine Rezession überstehen
Welche bieten am meisten Sicherheit?

Umfrage

Der Bitcoin bleibt auf Rekordkurs und stieg erstmals über 2.000 US-Dollar. Haben Sie auch schon mal Geschäfte mit der Digitalwährung gemacht?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
CommerzbankCBK100
Apple Inc.865985
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Amazon.com Inc.906866
Deutsche Telekom AG555750
BMW AG519000
E.ON SEENAG99
BASFBASF11
AIXTRON SEA0WMPJ
Allianz840400
EVOTEC AG566480
AURELIUSA0JK2A
JinkoSolar Holdings Co Ltd Sponsored Amercian Deposit Receipt Repr 2 ShsA0Q87R