07.11.2012 13:29
Bewerten
 (0)

Onkel Sams Hütte

Der US-Häusermarkt, der mit als Ursprung der globalen Finanz- und Wirtschaftskrise gilt, hat sich erholt. Dies führt zu positiven Effekten auf das reale Wirtschaftswachstum der USA und kann die Rezession in der Eurozone abmildern.

Harriet Beecher Stowe möge es mir verzeihen, dass ich den Originaltitel ihres Romans „Onkel Toms Hütte“ missbrauche, aber ich erlag der Versuchung. Die Kombination aus der Allegorie für die USA „Uncle Sam“ und Häusermarkt war einfach zu schön. Schließlich schaut die gesamte Welt auf die Vereinigten Staaten von Amerika mit ihren am 6. November stattfindenden Präsidentschaftswahlen. Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Berichts steht der neue Präsident wahrscheinlich schon fest, wobei es unerheblich sein wird, ob er denn nun Barack Hussein Obama II oder Willard Mitt Romney heißt. Die Sachzwänge sind hüben wie drüben so groß, dass sie der Politik wenig Gestaltungsraum lassen. Überall muss der Spagat zwischen Wachstumsprogrammen zum Abbau der Arbeitslosigkeit und der Rückführung der Staatsverschuldung geübt werden. Die sprichwörtliche „Quadratur des Kreises“.

Wenn man nun bedenkt, dass zu einem sehr großen Teil der US-Häusermarkt der Ursprung der globalen Finanz-, der globalen Wirtschafts- und schließlich der Euroschuldenkrisen war, dann wird den Leser Folgendes erfreuen: Der amerikanische Immobilienmarkt scheint sich mittlerweile so weit erholt zu haben, dass er nicht mehr wachstumshemmend wirkt, sondern sogar wachstumsfördernd!

Der vollständige Marktkommentar im pdf-Dokument

powered by
€uro FundResearch

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX geht tief im Minus ins Wochenende -- Dow Jones schließt leicht im Plus -- VW mit Milliardengewinn -- BASF-Aktie fällt trotz höherem Quartalsergebnis -- Rocket Internet, NVIDIA, Nordex im Fokus

Griechischer Zentralbankchef Stournaras dringt auf Einigung mit Gläubigern. VW-Führungsspitze verdient künftig weniger. Risse in Triebwerken des Bundeswehr-Pannenfliegers A400M. Kongress-Rede Trumps birgt Sprengkraft für die Börsen. ProSiebenSat.1-Aktien fallen - Analyst will klarere Digitalstrategie. Bitcoin erreicht neues Rekordhoch.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Familienunternehmen: Rendite und Sicherheit!

Zwischen Eigentümern und Managern eines Unternehmens besteht häufig ein Interessenskonflikt hinsichtlich kurz- und langfristiger Ziele. Familien- und eigentümergeführte Unternehmen haben solche Konflikte meist nicht. Für Aktionäre sind solche Unternehmen daher meist eine lohnenswerte Investitionsmöglichkeit. Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, welche drei Familienunternehmen einen näheren Blick wert sind.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Umfrage

Welche Wertpapiere besitzen Sie?
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Volkswagen AG Vz. (VW AG)766403
BASFBASF11
Nordex AGA0D655
Daimler AG710000
BayerBAY001
Apple Inc.865985
Scout24 AGA12DM8
BMW AG519000
Allianz840400
Deutsche Telekom AG555750
E.ON SEENAG99
CommerzbankCBK100
TeslaA1CX3T
adidas AGA1EWWW