28.01.2013 13:17

Senden

Petercam SA erweitert Produktpalette in Deutschland um zwei Fonds


Ab sofort haben 2 weitere Fonds von Petercam SA in Deutschland die Zulassung zum öffentlichen Vertrieb. Hierbei handelt es sich 1 globales Mischportfolio mit einem Absolut Return Ansatz und um 1 Anleihenportfolio.

  • Petercam L Bonds EUR Investment Grade Aggregate (B-Anteile, ISIN-Code: LU0664123774)
  • Petercam L Patrimonial (B-Anteile, ISIN-Code: LU0574765839)

Wie schon bei den bisher erhältlichen Anlagestrategien zeichnet auch die neuen Portfolios das aktive Portfoliomanagement aus. Das hauseigene Research bildet mit der langen Berufserfahrung der Portfoliomanager eine starke Basis für den Erfolg in der Wertentwicklung. Der Investmentprozess ist stark durch eine  Bottum-up Einzeltitelselektion bestimmt. Mischportfolios bilden im Geschäft mit institutionellen Investoren eine wichtige Komponente von Petercam. Kapitalerhalt und niedrige Volatilität sind das Ziel.

Derzeit betreut Petercam SA mit Sitz in Brüssel ein Vermögen von € 13,6 Mrd. für Investoren aus unterschiedlichen Ländern.

Weitere Informationen zu den Strategien und über Petercam SA finden Sie hier im PartnerCenter und auf den Internetseiten www.petercam.de, https://funds.petercam.com oder Sie können gerne direkt mit uns Kontakt aufnehmen.

Bernard JansThomas Meyer                                     

powered by
€uro FundResearch

Kommentare zu diesem Artikel

Geben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel ab.
Kommentar hinzufügen

ANZEIGE

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Fondsfinder

Fondsname:
KAG:
Fondsart:
 
Ausgabeaufschlag:
Mindestalter:
Jahresperformance:
Volumen:
S&P Rating:
Fondsnote:
Sortieren nach:
Suchen

ANZEIGE

Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Albig hat mit einer Forderung nach einer Sonderabgabe für Straßen für Aufsehen gesorgt.
Wenn so endlich die deutschen Straßen und Brücken saniert werden, wäre eine solche Abgabe zu unterstützen.
Die Regierung sollte endlich lernen, mit den bestehenden Einnahmen auszukommen.
Eine solche Abgabe berücksichtig weder den Umfang der Straßennutzung noch die finanzielle Situation des einzelnen Autofahrers und wäre deshalb ungerecht.
Abstimmen

Anzeige