28.01.2013 13:17
Bewerten
 (0)

Petercam SA erweitert Produktpalette in Deutschland um zwei Fonds

Ab sofort haben 2 weitere Fonds von Petercam SA in Deutschland die Zulassung zum öffentlichen Vertrieb. Hierbei handelt es sich 1 globales Mischportfolio mit einem Absolut Return Ansatz und um 1 Anleihenportfolio.

  • Petercam L Bonds EUR Investment Grade Aggregate (B-Anteile, ISIN-Code: LU0664123774)
  • Petercam L Patrimonial (B-Anteile, ISIN-Code: LU0574765839)

Wie schon bei den bisher erhältlichen Anlagestrategien zeichnet auch die neuen Portfolios das aktive Portfoliomanagement aus. Das hauseigene Research bildet mit der langen Berufserfahrung der Portfoliomanager eine starke Basis für den Erfolg in der Wertentwicklung. Der Investmentprozess ist stark durch eine  Bottum-up Einzeltitelselektion bestimmt. Mischportfolios bilden im Geschäft mit institutionellen Investoren eine wichtige Komponente von Petercam. Kapitalerhalt und niedrige Volatilität sind das Ziel.

Derzeit betreut Petercam SA mit Sitz in Brüssel ein Vermögen von € 13,6 Mrd. für Investoren aus unterschiedlichen Ländern.

Weitere Informationen zu den Strategien und über Petercam SA finden Sie hier im PartnerCenter und auf den Internetseiten www.petercam.de, https://funds.petercam.com oder Sie können gerne direkt mit uns Kontakt aufnehmen.

Bernard JansThomas Meyer                                     

powered by
€uro FundResearch

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX schließt fester -- Dow leichter -- Fusionsfantasie lässt Potash-Aktie steigen -- Apple vor 13 Mrd. Euro Steuernachzahlung -- VW-Chef: Lieferstreit hat Folgen -- GAZPROM, Evonik im Fokus

Schwache Zahlen: Aktie von Abercrombie & Fitch fällt über 20 Prozent. Lufthansa-Aktie kann sich wohl im DAX halten - S&T im TecDAX erwartet. So witzig nimmt Microsoft Apples MacBook Air aufs Korn. Wen nehmen aktivistische Investoren nach STADA ins Visier? Wirecard-Aktie legt nach Analystenlob kräftig zu.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Unterschätzte Aktienperlen
Peter Lynch wurde als Fondsmanager des Magellan Fonds zu einer Legende. Er erzielte im Zeitraum 1977 bis 1990 eine durchschnittliche jährliche Rendite von 29,2%. Eines seiner Erfolgsgeheimnisse: Lynch setzte auf einfache und verständliche Geschäftsmodelle und bevorzugt dann, wenn sie für die meisten anderen Börsianer als langweilig erschienen. In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden drei Unternehmen vorgestellt, die solche unterschätzte Aktienperlen sein könnten.
Diese deutschen Krankenkassen sind beliebt
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten

Umfrage

Apples iPhone 7 steht vor der Tür. Kaufen Sie sich das neue Modell?