06.12.2012 08:54
Bewerten
 (0)

Pictet hat den Fonds Pictet-Quality Global Equities lanciert

Mit diesem Fonds soll Anlegern über einen systematischen Ansatz Zugang zu einer breiten Palette von defensiven Aktien erstklassiger Unternehmen weltweit verschafft werden.

Der Fonds Pictet-Quality Global Equities ermöglicht Anlegern eine Kombination aus Aktienerträgen und geringerem Risiko. Unser Active-Quantitative-Team hat im Rahmen einer eingehenden Analyse der historischen Daten der letzten zwanzig Jahre festgestellt, dass Unternehmen, die in rückläufigen Märkten resistent sind und langfristig eine gute Performance verzeichnen, spezifische Merkmale aufweisen

Mit dem Fonds wird Anlegern die Möglichkeit geboten, von einem systematischen quantitativen Anlageverfahren zu profitieren, das sich weltweit auf erstklassige Unternehmen konzentriert. Durch das integrierte geringere Risiko kann diese Strategie eine stabilere und attraktive langfristige Performance ermöglichen.

Der Fonds Pictet-Quality Global Equities wird von Laurent Nguyen, Leiter Active Quantitative Investments und SRI, in Genf verwaltet. Der als Teilfonds der Luxemburger Pictet-SICAV aufgelegte Fonds ist OGAW-konform.

powered by
€uro FundResearch

Artikel empfehlen?

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX schließt klar im Minus -- Dow moderat leichter -- Apple-Manager schürt Spekulationen über Auto-Pläne -- Milliardenfusion: Avago will Broadcom übernehmen -- Daimler im Fokus

Auch BMW von Rückruf wegen Takata-Airbags betroffen. US-Großbank JPMorgan streicht wohl bis 2016 weitere Arbeitsplätze. Google startet Bezahlsystem für Android-Smartphones. Betriebsräte der Deutschen Bank fordern Jains Rücktritt. Airbus: Ernsthaftes Qualitätsproblem in Endmontage der A400M.
Diesen Ländern wurde mit Schuldenschnitten auf die Beine geholfen

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Umfrage

Die Schweizer Steuerverwaltung präsentiert die Namen möglicher deutscher und anderer ausländischer Steuerbetrüger im Internet. Was halten Sie von diesem Schritt?