21.02.2013 14:10
Bewerten
 (0)

Privatanleger setzen wieder auf Union Investment

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Privatanleger haben Union Investment im vergangenen Jahr wieder mehr Geld anvertraut. Der Fondsanbieter der Volks- und Raiffeisenbanken sammelte 1,1 Milliarden Euro mit Publikumsfonds ein, wie das Unternehmen am Donnerstag in Frankfurt mitteilte. Im Vorjahr waren noch 3,6 Milliarden Euro abgeflossen. "Die Trendwende im Privatkundengeschäft ist geschafft", sagte Vorstandschef Hans Joachim Reinke.

 

    Union Investment folgt damit dem Branchentrend. Den Jahreszahlen des Lobby-Verbands BVI zufolge nahmen Publikumsfonds 2012 branchenübergreifend 24,6 Milliarden Euro ein, nachdem sie im Vorjahr noch Abflüsse von 15,3 Milliarden Euro verzeichnet hatten.

 

    Während das Geschäft mit Privatkunden weiter auf Sparflamme kocht, konnte Union Investment bei Profianlegern stark zulegen. Im Jahresvergleich stieg der Fonds-Absatz in diesem Bereich nach Unternehmensangaben von 2,1 auf 8,8 Milliarden Euro. 41 neue Großkunden habe man im Laufe des Jahres gewinnen können, sagte Reinke. "2012 war ein gutes Geschäftsjahr für Union Investment - trotz anhaltender Euroschuldenkrise und der anfänglich hohen Schwankungen an den Wertpapiermärkten."

 

    Insgesamt sei das verwaltete Vermögen im Jahresvergleich von 170,3 auf 190,5 Milliarden Euro geklettert, so Reinke. Vor allem in den Bereichen Unternehmensanleihen, Dividendenstrategien sowie Anleihen aus Schwellenländern und Immobilienfonds habe man das Neugeschäft steigern können. Das Vorsteuerergebnis sei von 266 auf 307 Millionen Euro ausgebaut worden./hbr/la

 

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX schließt in der Gewinnzone -- Dow im Minus -- Infineon erwartet weiteres Wachstum in Asien -- Allianz denkt über Aktienrückkauf nach -- Brent-Rohöl über 50 Dollar

Philips streicht mit Börsengang der Lichtsparte 750 Millionen Euro ein. Spaniens Wirtschaftsminister erwartet keine EU-Strafen wegen Defizit. VW erwägt milliardenschweren Bau einer eigenen Batteriefabrik. Netflix plant Serie über 'El Chapo' - Anwalt droht mit Klage. Auch Porsche will Digitalgeschäft ausbauen. Zweitgrößtes US-IPO erfolgreich. Finanzermittler durchsuchen McDonald's. Ölpreise fallen. Heidelcement darf Italcementi unter Auflagen übernehmen. BMW-Chef will Vorstand umbauen.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Vier Aktien für den langfristigen Vermögensaufbau:
In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden vier Aktien vorgestellt, die sich aus Sicht der Redaktion für den langfristigen Vermögensaufbau eignen. Sicherheit allein war nicht das entscheidende Kriterium. Es ging auch darum, Aktien von Unternehmen auszuwählen, die aufgrund ihrer Wettbewerbsstellung aussichtsreich erscheinen und die dennoch große Wachstumschancen bieten.
In welcher Metropolregion leben am meisten Menschen?
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experte
Volatilität in Schwellenländern

Umfrage

Bundeskanzlerin Merkel hält trotz aller Kritik am umstrittenen Flüchtlingspakt mit der Türkei fest. Wie bewerten Sie dessen Chancen?