21.02.2013 14:10
Bewerten
 (0)

Privatanleger setzen wieder auf Union Investment

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Privatanleger haben Union Investment im vergangenen Jahr wieder mehr Geld anvertraut. Der Fondsanbieter der Volks- und Raiffeisenbanken sammelte 1,1 Milliarden Euro mit Publikumsfonds ein, wie das Unternehmen am Donnerstag in Frankfurt mitteilte. Im Vorjahr waren noch 3,6 Milliarden Euro abgeflossen. "Die Trendwende im Privatkundengeschäft ist geschafft", sagte Vorstandschef Hans Joachim Reinke.

 

    Union Investment folgt damit dem Branchentrend. Den Jahreszahlen des Lobby-Verbands BVI zufolge nahmen Publikumsfonds 2012 branchenübergreifend 24,6 Milliarden Euro ein, nachdem sie im Vorjahr noch Abflüsse von 15,3 Milliarden Euro verzeichnet hatten.

 

    Während das Geschäft mit Privatkunden weiter auf Sparflamme kocht, konnte Union Investment bei Profianlegern stark zulegen. Im Jahresvergleich stieg der Fonds-Absatz in diesem Bereich nach Unternehmensangaben von 2,1 auf 8,8 Milliarden Euro. 41 neue Großkunden habe man im Laufe des Jahres gewinnen können, sagte Reinke. "2012 war ein gutes Geschäftsjahr für Union Investment - trotz anhaltender Euroschuldenkrise und der anfänglich hohen Schwankungen an den Wertpapiermärkten."

 

    Insgesamt sei das verwaltete Vermögen im Jahresvergleich von 170,3 auf 190,5 Milliarden Euro geklettert, so Reinke. Vor allem in den Bereichen Unternehmensanleihen, Dividendenstrategien sowie Anleihen aus Schwellenländern und Immobilienfonds habe man das Neugeschäft steigern können. Das Vorsteuerergebnis sei von 266 auf 307 Millionen Euro ausgebaut worden./hbr/la

 

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX geht stabil ins Wochenende -- US-Börsen treten auf der Stelle -- Kraft Heinz an Unilever-Übernahme interessiert -- Chinesen steigen bei Deutscher Bank ein -- STADA, Allianz im Fokus

Lufthansa-Chef Spohr erteilt Beteiligung von Etihad Absage. Opel bekommt angeblich nach Verkauf an Peugeot Galgenfrist. Volkswagen-Kernmarke VW startet wegen Subventionskürzung in China mit Minus. Südzucker-Tochter AGRANA schließt Barkapitalerhöhung ab. De-facto-Chef von Samsung wegen Korruption verhaftet.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Familienunternehmen: Rendite und Sicherheit!

Zwischen Eigentümern und Managern eines Unternehmens besteht häufig ein Interessenskonflikt hinsichtlich kurz- und langfristiger Ziele. Familien- und eigentümergeführte Unternehmen haben solche Konflikte meist nicht. Für Aktionäre sind solche Unternehmen daher meist eine lohnenswerte Investitionsmöglichkeit. Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, welche drei Familienunternehmen einen näheren Blick wert sind.
Anlegermagazin kostenlos erhalten
Die Top-Positionen von Warren Buffett
Jetzt durchklicken
Welche Airline schneidet am schlechtesten ab?
Jetzt durchklicken
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Jetzt durchklicken

Umfrage

Seit diesem Wochenende gelten in Deutschland neue gesetzliche Regelungen zum Fracking. Wie stehen Sie zu der umstrittenen Fördermethode?
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Apple Inc.865985
Allianz840400
Scout24 AGA12DM8
E.ON SEENAG99
Deutsche Telekom AG555750
BASFBASF11
Volkswagen AG Vz. (VW AG)766403
BMW AG519000
adidas AGA1EWWW
TeslaA1CX3T
CommerzbankCBK100
Banco Santander Central Hispano S.A. (BSCH)858872
Unilever N.V.A0JMZB