10.01.2013 14:26
Bewerten  
 (0)
0 Kommentare
Senden

BVI: Aktienfonds erstmals seit neun Monaten wieder mit Zuflüssen

Rentenfonds gefragt
Private Fondsanleger haben im November zum ersten Mal seit neun Monaten wieder auf Risiko gesetzt.
Aktienfonds verbuchten einen Nettozufluss von 0,6 Milliarden Euro, teilte der Bundesverband Investment und Asset Management (BVI) am Donnerstag in Frankfurt mit.

    Unter den Publikumsfonds insgesamt erhielten Rentenfonds im November die mit Abstand größten Zuflüsse in Höhe von 4,8 Milliarden Euro. Bereits seit Jahresbeginn erfreut sich diese Anlageklasse großer Beliebtheit. Im langfristigen Vergleich seit Ende 2003 hat sich das Volumen der Rentenfonds von 113,1 Milliarden Euro auf 221,1 Milliarden Euro fast verdoppelt. Ferner investierten Anleger im November 30 Millionen Euro in offene Immobilienfonds.

    Bei den Publikumsfonds insgesamt setzte sich der Trend der letzten Monate mit Nettozuflüssen von 5,7 Milliarden Euro fort. Damit erreichten Publikumsfonds den höchsten monatlichen Absatzerfolg seit Januar 2009. Auch die für institutionelle Investoren aufgelegten Spezialfonds sammelten bei ihren Kunden im November 5,7 Milliarden Euro ein. Insofern überstieg das von der deutschen Investmentwirtschaft verwaltete Vermögen die Marke von 2 Billionen Euro und markierte einen neuen Höchststand.

FRANKFURT (dpa-AFX)
Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Fondsfinder

Suchen



Unsere siegreichen DFB-Kicker erhalten für ihren WM-Sieg die Rekord-Prämie von 300.000 Euro pro Mann. Halten sie dies für angenessen?

Anzeige