10.01.2013 14:26
Bewerten
 (0)

BVI: Aktienfonds erstmals seit neun Monaten wieder mit Zuflüssen

Rentenfonds gefragt
Private Fondsanleger haben im November zum ersten Mal seit neun Monaten wieder auf Risiko gesetzt.
Aktienfonds verbuchten einen Nettozufluss von 0,6 Milliarden Euro, teilte der Bundesverband Investment und Asset Management (BVI) am Donnerstag in Frankfurt mit.

    Unter den Publikumsfonds insgesamt erhielten Rentenfonds im November die mit Abstand größten Zuflüsse in Höhe von 4,8 Milliarden Euro. Bereits seit Jahresbeginn erfreut sich diese Anlageklasse großer Beliebtheit. Im langfristigen Vergleich seit Ende 2003 hat sich das Volumen der Rentenfonds von 113,1 Milliarden Euro auf 221,1 Milliarden Euro fast verdoppelt. Ferner investierten Anleger im November 30 Millionen Euro in offene Immobilienfonds.

    Bei den Publikumsfonds insgesamt setzte sich der Trend der letzten Monate mit Nettozuflüssen von 5,7 Milliarden Euro fort. Damit erreichten Publikumsfonds den höchsten monatlichen Absatzerfolg seit Januar 2009. Auch die für institutionelle Investoren aufgelegten Spezialfonds sammelten bei ihren Kunden im November 5,7 Milliarden Euro ein. Insofern überstieg das von der deutschen Investmentwirtschaft verwaltete Vermögen die Marke von 2 Billionen Euro und markierte einen neuen Höchststand.

FRANKFURT (dpa-AFX)
Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX geht schwächer ins Wochenende -- MorphoSys-Aktie und Roche-Aktie fallen kräftig -- US-Börsen in der Gewinnzone -- GfK-Konsumklima auf höchstem Stand seit acht Jahren

BayernLB verklagt Ecclestone. Euro gibt leicht nach. Studio Babelsberg erwartet für 2014 Millionenverlust. Sartorius verkauft Sparte. Ölpreise deutlich gestiegen. Verdi ruft an vier Amazon-Standorten zu Streiks bis Heiligabend auf. Allianz stimmt Vergleich nach Amoklauf von Winnenden zu. Facebook will mehr über Datenschutz informieren.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Welche Unternehmen sind am attraktivsten für Informatiker?

Diese Flughäfen werden hoch frequentiert

Umfrage

Bundeskanzlerin Angela Merkel will sich mit Haut und Haar für das Freihandelsabkommen mit den USA stark machen. Was halten Sie von TTIP?

Anzeige