09.11.2012 09:44
Bewerten
 (0)

Robeco/SAM: Advance - Sustainability Investing in Focus, October 2012

Das neue vierteljährlich erscheinende Magazin für verantwortliche Geldanlage ist eine gemeinsame Publikation der auf nachhaltige Geldanlage spezialisierten Schweizer Gesellschaft SAM und dem Responsible Investing Team von Robeco.

Im 12-seitigen PDF-Magazin befasst sich die Robeco-Gruppe mit dem Thema „Verantwortungsvolle Kapitalanlage“ (englisch: Responsible Investing). Ein Weg, Responsible Investing in die Praxis umzusetzen, ist das so genannte Engagement: Hierfür sucht Robeco beispielsweise den langfristigen, kritischen Dialog mit Unternehmen und übt Stimmrechte auf Aktionärsversammlungen aus.

Themen der aktuellen Oktober-Ausgabe von „Advance“:

  • Innovation als Schlüssel im Investmentbereich „Lebensmittel & Agrar“
  • Öko-Effizienz in der Zementbranche – Beispiel HeidelbergCement 
  • Risikomanagement bei Geldanlagen in umstrittenen Staaten 
  • Einblicke in den Arbeitstag einer Engagement-Expertin 
  • Interview mit Stephan Feldhaus, Head of Group Communications bei Roche

Das PDF-Magazin in englischer Sprache zum Download

powered by
€uro FundResearch

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX schließt leichter -- Dow schließt nach Fed-Protokoll fester -- Infineon kauft US-Konkurrent Rectifier -- Apple-Aktie klettert auf neues Allzeithoch -- BMW, Glencore, Commerzbank im Fokus

Überraschender Umsatzanstieg bei Hewlett-Packard. GEA will mit neuer Struktur deutlich sparen. Borussia Dortmund kündigt offenbar am Donnerstag Kapitalerhöhung an. Air Berlin schafft Quartals-Nettogewinn. Moskau korrigiert Importverbot für einzelne Lebensmittel.
Diese Models verdienten 2014 am meisten

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Welche Darsteller verdienen am meisten?

Laut Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig wirken befristete Jobs wie die Anti-Baby-Pille. Sind Sie auch dieser Meinung?
Abstimmen
Direkt zu den Ergebnissen

Anzeige