09.11.2012 09:44
Bewerten
 (0)

Robeco/SAM: Advance - Sustainability Investing in Focus, October 2012

Das neue vierteljährlich erscheinende Magazin für verantwortliche Geldanlage ist eine gemeinsame Publikation der auf nachhaltige Geldanlage spezialisierten Schweizer Gesellschaft SAM und dem Responsible Investing Team von Robeco.

Im 12-seitigen PDF-Magazin befasst sich die Robeco-Gruppe mit dem Thema „Verantwortungsvolle Kapitalanlage“ (englisch: Responsible Investing). Ein Weg, Responsible Investing in die Praxis umzusetzen, ist das so genannte Engagement: Hierfür sucht Robeco beispielsweise den langfristigen, kritischen Dialog mit Unternehmen und übt Stimmrechte auf Aktionärsversammlungen aus.

Themen der aktuellen Oktober-Ausgabe von „Advance“:

  • Innovation als Schlüssel im Investmentbereich „Lebensmittel & Agrar“
  • Öko-Effizienz in der Zementbranche – Beispiel HeidelbergCement 
  • Risikomanagement bei Geldanlagen in umstrittenen Staaten 
  • Einblicke in den Arbeitstag einer Engagement-Expertin 
  • Interview mit Stephan Feldhaus, Head of Group Communications bei Roche

Das PDF-Magazin in englischer Sprache zum Download

powered by
€uro FundResearch

Artikel empfehlen?

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX schließt schwächer -- Wall Street feiertagsbedingt geschlossen -- Griechisches Verfassungsgericht lässt Referendum zu -- K+S, Facebook im Fokus

Tsipras schwört seine Anhänger auf 'Nein' bei Referendum ein. Knappes Ergebnis bei Hellas-Referendum erwartet. Friedliche Demonstration gegen Sparauflagen für Griechenland. Alter Flughafen Berlin-Schönefeld bleibt länger am Netz. Tsipras fordert Schuldenschnitt und 20 Jahre mehr Zeit. Im Übernahmepoker um K+S verhärten sich die Fronten. Tsipras: Ein Nein beim Referendum wäre kein Ende der Verhandlungen. Varoufakis: Einigung mit Gläubigern kommt in jedem Fall zustande.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Welcher Fußballtrainer verdient am meisten?

Diese Aktien stehen bei Hedgefonds ganz oben

Umfrage

Wie wird sich nach Ihrer Einschätzung der DAX bis zum Jahresende entwickeln?