18.02.2013 16:45
Bewerten
 (0)

Russische Wirtschaft enttäuscht! – Rückschlagspotential für den Rubel?

Die russische Wirtschaft wuchs im 4. Quartal 2012 (Jahresvergleich) nur um 2%. Dies ist das niedrigste Wachstum seit 2008/2009.

Das Wachstum für das Gesamtjahr 2012 war nach offiziellen Zahlen 3,4%. Dabei enttäuschten alle wesentliche Bereiche: Export, Einzelhandelsumsätze und Investitionen. Die Erwartungen der Zentralregierung lagen für das vergangenen Jahr bei 5%.

Gleichzeitig hält sich die offizielle Inflation nach Zahlen für Januar 2013 bei über 7% und damit über dem Ziel von 5% - 6% der Central Bank of Russia (CBR). Bisher hat die Zentralbank dem politischen Druck nach Zinssenkungen standgehalten, da die Inflation keinen Raum für Zinssenkungen lässt. Zumal es auch mit einer einmaligen Zinssenkung nicht getan wäre. Der aktuelle Zinssatz der CBR liegt bei 8,25%. Auch für das erste Halbjahr dürfte die Inflationsrate über der Zielrate liegen. Schwierig wird es, sollten sich diese Inflationsraten auch in die Inflationserwartungen übertragen.

Weitere Details zur den wirtschaftlichen Perspektiven in Russland und dem Rubel führt unser Makroökonom Hans Bevers in der Ausarbeitung auf.

Informationen zu den Strategien und über Petercam SA finden Sie hier im PartnerCenter und auf den Internetseiten www.petercam.de , https://funds.petercam.com oder Sie können gerne direkt mit uns Kontakt aufnehmen:

Petercam SA Institutional Asset Management -  Zweigniederlassung Deutschland
Thomas Meyer

Tel.: +49 (0)69 274 015 295
Fax: +49 (0)69 274 015 111
E-Mail: thomas.meyer@petercam.com
Mainzer Landstraße 50
60325 Frankfurt am Main

powered by
€uro FundResearch

Artikel empfehlen?

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX schließt mit Verlust -- Dow Jones im Minus -- Kommt Apples neues iPhone früher als erwartet? -- Ifo-Geschäftsklima sinkt erstmals seit sieben Monaten -- Deutsche Bank im Fokus

US-Anleihen: Überwiegend schwächer nach Verbraucherpreisen und Yellen-Aussagen. Kein Ende der Debatte über Kohleabgabe in Sicht. Wintershall soll Interesse an Öl- und Gasassets in Libyen haben. Erneuter Streik der Amazon-Mitarbeiter in Leipzig. Fed-Chefin Yellen hält sich bei Zinswende weiter bedeckt. Bayer-Chef will Staatsgelder für Antibiotika-Forschung. IPO: Niederlande bringen verstaatlichte Bank ABN Amro an die Börse. EnBW will Windenergiefirma Prokon für 550 Millionen Euro übernehmen.
Titans

Diese Städte stellen die attraktivsten Märkte in Europa dar.

Diese Firmen zahlen Amerikas höchste Gehälter

Umfrage

Der Wirtschaftsweise Peter Bofinger spricht sich für die Abschaffung des Bargelds aus. Was halten Sie von diesem Vorschlag?