10.01.2013 16:15
Bewerten
(0)

Sauren Global Stable Growth-Fonds: 12/2012-Bericht, Wertzuwachs von 1,0%

Köln (www.fondscheck.de) - Die internationalen Aktienmärkte schlossen den Dezember insgesamt mit Kursgewinnen ab, so die Experten von Sauren im Kommentar zum Sauren Global Stable Growth-Fonds (Sauren Global Stable Growth A).

Die deutlichsten Zuwächse hätten die Märkte des Euro-Raums, der japanische Aktienmarkt sowie die Märkte der Schwellenländer verzeichnet. Aufgrund des Rückgangs des US-Dollars gegenüber dem Euro habe der US-amerikanische Aktienmarkt den Monat auf Euro-Basis mit einem Verlust abgeschlossen. Die einzelnen Aktienmärkte hätten im Dezember auf Euro-Basis folgende Ergebnisse verzeichnet: Euro-Raum +2,4% (gemessen am EURO STOXX 50 Kursindex), Großbritannien +0,3% (gemessen am FTSE 100 Kursindex), USA -0,9% (gemessen am S&P 500 Kursindex), Japan +2,9% (gemessen am Nikkei 225 Kursindex), Schwellenländer +3,4% (gemessen am MSCI Emerging Markets Kursindex), Nebenwerte +1,6% (gemessen am MSCI World Small Cap Kursindex) und Welt +0,4% (gemessen am MSCI World Kursindex).

Das Umfeld an den Rentenmärkten sei im Dezember ebenfalls insgesamt freundlich gewesen. Vor allem Unternehmensanleihen hoher Bonität sowie Hochzinsanleihen hätten wiederum höhere Zuwächse aufgewiesen. In Deutschland sei die Umlaufrendite im Monatsultimovergleich von 1,10% auf 1,03% zurückgegangen und der REX Performance Index sei um 0,2% angestiegen. Der Sauren Global Stable Growth habe sich im Dezember mit einem Wertzuwachs in Höhe von 1,0% leicht besser als sein um 0,8% ansteigender Referenzindex entwickelt.

Im Segment der Aktienfonds des Portfolios hätten die global ausgerichteten Fonds sehr überzeugende Ergebnisse geliefert. Mit Wertsteigerungen zwischen 1,0% und 3,9% sei die Entwicklung des Weltaktienmarktes deutlich übertroffen worden. Besondere Erwähnung verdiene ferner der von Nicolas Walewski pragmatisch verwaltete Alken European Opportunities Fund (ALKEN FUND - European Opportunities R), der im Dezember um beeindruckende 4,8% habe zulegen können. Unter den Schwellenländerfonds habe der breit aufgestellte Asienfonds mit einer Wertminderung in Höhe von 0,7% enttäuscht, während der Osteuropafonds und der Lateinamerikafonds mit 5,5% bzw. 6,2% deutlich habe zulegen können.

Die Experten hätten im Dezember den auf asiatische Nebenwerte ausgerichteten Hereford - Firth Asian Value Fund (ISIN LU0618975774/ WKN A1H9V4) in das Portfolio integriert, nachdem sie den Fondsmanager Richard Firth ausführlich analysiert und gesprochen hätten. Richard Firth besitze in Asien eine Investmenterfahrung von rund 20 Jahren und suche mittels fundamentaler Analyse nach unterbewerteten Unternehmen mit etablierten Geschäftsmodellen.

Die Rentenfonds des Portfolios hätten in dem insgesamt freundlichen Umfeld durchweg Wertsteigerungen verzeichnet. Besonders erfreulich habe sich der im letzten Monat in das Portfolio integrierte Henderson Euro High Yield Bond Fund (ISIN LU0828815224/ WKN A1J4LU) entwickelt, der um 2,9% zugelegt habe. Im Segment der Absolute-Return-Rentenfonds habe der von Paul McNamara verantwortete GAM Star Emerging Market Rates (GAM Star Emerging Market Rates EUR A acc.) eine Wertsteigerung in Höhe von 1,2% erzielt, wobei der Fonds vor allem von steigenden Kapitalmarktzinsen in den USA profitiert habe.

Die Schuldenkrise und die Maßnahmen von Politikern und Notenbankern hätten das Jahr 2012 an den Kapitalmärkten geprägt. Durch das konsequente Handeln der Europäischen Zentralbank seien das systemische Risiko reduziert und die Finanzmärkte stabilisiert worden. In diesem Umfeld habe sich eine sorgfältige Analyse sowohl auf der Aktienseite als auch im Anleihenbereich bezahlt gemacht und eine Vielzahl von Fondsmanagern habe attraktive Ergebnisse erzielen können. Der Sauren Global Stable Growth habe im Jahr 2012 mit einer Wertsteigerung in Höhe von 11,0% erfreut. (Stand vom 31.12.2012) (10.01.2013/fc/a/f)

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX geht mit kleinem Plus ins lange Wochenende -- S&P bestätigt Deutschlands Top-Bonität -- Gotham City plant weitere Berichte zu AURELIUS -- Air Berlin, Deutsche Bank, Alphabet, Amazon im Fokus

VW muss laut CEO Müller wegen Herausforderungen auch profitabel sein. Chevron schreibt wieder schwarze Zahlen. SolarWorld verringert Verluste. US-Wirtschaft startet schwächer als erwartet ins Jahr. Apple arbeitet offenbar an digitalem Geld-Transfer und Prepaid-Kreditkarte.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

SAP - Digitalisierung ist eine Goldgrube!

Das Softwarehaus aus Walldorf dominiert den globalen Markt für Unternehmenssoftware. Selbst das innovative Silicon Valley kann den Deutschen nicht das Wasser reichen. Das hat mittlerweile auch die Wall Street erkannt. Der DAX-Titel befindet sich auf Rekordjagd. Immer mehr US-Investoren springen auf. Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, wie die Digitalisierung die Aktie antreibt und warum SAP für Trader und Investoren interessant ist.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Top-Rankings

KW 17: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
KW 17: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
KW 16: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten

Umfrage

Nach hundert Tagen im Amt istTrump der unbeliebteste US-Präsident der modernen Geschichte. Sind Sie mit Donald Trump zufrieden?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
BASFBASF11
BMW AG519000
CommerzbankCBK100
Allianz840400
Scout24 AGA12DM8
BayerBAY001
Deutsche Telekom AG555750
Apple Inc.865985
E.ON SEENAG99
Airbus SE (ex EADS)938914
Fresenius SE & Co. KGaA (St.)578560
Facebook Inc.A1JWVX