17.05.2013 14:25
Bewerten
 (0)

Sauren Zielvermögen 2040-Fonds: 04/2013-Bericht, Wertrückgang von 0,3%

Köln (www.fondscheck.de) - Die Hauptaktienmärkte verzeichneten im April Kurssteigerungen, die an den Märkten des Euro-Raums und vor allem in Japan besonders deutlich ausfielen, so die Experten von Sauren im Kommentar zum Sauren Zielvermögen 2040 .

An den Währungsmärkten hätten im April fast alle Währungen gegenüber dem Euro nachgegeben, was für den in Euro kalkulierenden Investor am US-amerikanischen sowie am britischen Aktienmarkt zu einer negativen Wertentwicklung geführt habe. Die Märkte der Schwellenländer hätten im April auf Euro-Basis in allen Regionen Wertminderungen hinzunehmen gehabt, wobei auch diese Entwicklung wesentlich von der Währungsseite mitbestimmt worden sei.

Die einzelnen Aktienmärkte hätten im April auf Euro-Basis folgende Ergebnisse verzeichnet: Euro-Raum +3,4% (gemessen am EURO STOXX 50 Kursindex), Großbritannien -0,3% (gemessen am FTSE 100 Kursindex). USA -1,0% (gemessen am S&P 500 Kursindex). Japan +5,4% (gemessen am Nikkei 225 Kursindex). Schwellenländer -2,2% (gemessen am MSCI Emerging Markets Kursindex), Nebenwerte -1,6% (gemessen am MSCI World Small Cap Kursindex) und Welt +0,2% (gemessen am MSCI World Kursindex).

An den Rentenmärkten sei die Umlaufrendite in Deutschland im Monatsultimovergleich unverändert bei 0,99% geblieben und auch der REX Performance Index habe sich nicht verändert. Dagegen hätten Unternehmensanleihen den Monat erneut mit attraktiven Wertzuwächsen abschließen können.

Der Sauren Zielvermögen 2040 habe im April eine Wertminderung in Höhe von 0,3% hinzunehmen gehabt. Seit Jahresbeginn weise der Sauren Zielvermögen 2040 eine attraktive Wertsteigerung in Höhe von 4,4% auf.

An den europäischen Aktienmärkten hätten insbesondere Finanzwerte und Versorger deutlich zugelegt, während sich qualitativ hochwertige Wachstumswerte relativ schwach entwickelt hätten. Darüber hinaus habe sich die Einbeziehung von Nebenwerten im April ebenfalls nachteilig auf die Wertentwicklung ausgewirkt. Dies habe dazu geführt, dass die von den Experten sorgfältig ausgewählten Europa-Fonds mehrheitlich hinter der allgemeinen Marktentwicklung zurückgeblieben seien bzw. den Monat sogar mit Verlusten abgeschlossen hätten. Während die USA-Fonds des Portfolios ebenfalls mehrheitlich hinter der Marktentwicklung zurückgeblieben seien, habe der Japan-Fonds die Entwicklung seines Marktindexes übertreffen können.

Insgesamt erfreulich sei die Entwicklung der global ausgerichteten Aktienfonds des Portfolios gewesen. Drei von vier Fonds hätten besser als der Weltaktienindex abgeschnitten, wobei der von Dr. Jens Ehrhardt verwaltete DJE Concept (DJE Concept I) sogar eine hohe Wertsteigerung von 2,4% erzielt habe. Im April sei es am Goldmarkt zu einem Kurseinbruch gekommen, wovon auch der Goldminenwertefonds des Portfolios mit einem Verlust in Höhe von 20,2% stark in Mitleidenschaft gezogen worden sei. Die Experten hätten den Rückgang genutzt und ihre Position auf die Basisgewichtung von ca. 1,25% rebalanciert. Im Segment der Absolute-Return-Aktienfonds hätten die auf europäische Werte ausgerichteten Fonds Verluste von bis zu 1,1% hinzunehmen gehabt.

Die von den Experten sorgfältig ausgewählten flexibel ausgerichteten Rentenfonds hätten sich im April erneut überzeugend entwickelt. So habe der von Ariel Bezalel verantwortete Jupiter Dynamic Bond (Jupiter Dynamic Bond L EUR) um beeindruckende 2,0% zugelegt. In Anbetracht der Euro-Stärke habe auch der von Peter E. Huber verwaltete und aktuell zu rund einem Drittel in Fremdwährungsanleihen investierende StarCapital Argos (StarCapital - Argos A-EUR) eine respektable Wertsteigerung in Höhe von 0,3% erzielt. Dagegen habe der F&C Macro Global Bond Fund (Thames River Global Bond Fund (EUR) A) (früher Thames River Global Bond Fund) mit einem Verlust in Höhe von 1,5% enttäuscht, wobei der von Peter Geikie-Cobb und Paul Thursby verwaltete Fonds insbesondere unter seiner 30% Gewichtung im US-amerikanischen Dollar gelitten habe.

Die auf Unternehmensanleihen bzw. Hochzinsanleihen fokussierten Fonds des Portfolios hätten insgesamt mit Wertsteigerungen von bis zu 2,7% erfreut und lediglich der ausschließlich auf Hochzinsanleihen aus den Schwellenländern ausgerichtete Fonds habe eine Wertminderung in Höhe von 0,5% hinzunehmen gehabt. Im Segment der Absolute-Return-Rentenfonds hätten fast alle Fonds den Monat mit Wertzuwächsen abgeschlossen. (Stand vom 30.04.2013) (17.05.2013/fc/a/f)

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX geht mit kleinem Plus ins Wochenende -- Wall Street reagiert verhalten auf Amtsantritt von US-Präsident Trump -- Postbank sieht Chancen auf IPO -- Yellen: US-Geldpolitik auf Kurs -- GE im Fokus

Buffett-Investment BYD träumt vom Gigaerfolg in den USA. AIG schlägt Milliardenrisiken an Berkshire Hathaway los. Deutsche Top-Manager warnen Trump vor Strafzöllen und Abschottung. American Express verdient deutlich weniger. Chinas Wachstum fällt auf niedrigsten Stand seit 1990. Winterkorn bleibt dabei: Von Betrug bei VW nichts gewusst.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Technologieaktien: Drei Möglichkeiten, um vom Trend "Digitale Fabrik" zu profitieren!
Die vierte industrielle Revolution ist im vollen Gange und verändert, vom Großteil der Gesellschaft völlig unbemerkt, bereits die Produktionsabläufe in den großen, industriellen Hallen. Wir zeigen Ihnen in der aktuellen Ausgabe des Anlegermagazins drei Möglichkeiten, wie Sie in den kommenden Monaten und Jahren von dem Zukunftstrend "Digitale Fabrik" profitieren können.
Anlegermagazin kostenlos erhalten
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Jetzt durchklicken
Diese 10 Automobil Neuheiten gibt es bei der Detroit Auto Show 2017
Jetzt durchklicken
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Jetzt durchklicken

Umfrage

Der künftige US-Präsident Donald Trump hat die Nato als obsolet bezeichnet. Halten Sie das Militärbündnis ebenfalls für überflüssig?
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG 514000
Daimler AG 710000
Scout24 AG A12DM8
E.ON SE ENAG99
BASF BASF11
AMD Inc. (Advanced Micro Devices) 863186
Allianz 840400
Apple Inc. 865985
Volkswagen AG Vz. (VW AG) 766403
Nestle SA A0Q4DC
BMW AG 519000
Deutsche Telekom AG 555750
Commerzbank CBK100
Airbus SE 938914
Facebook Inc. A1JWVX