23.11.2012 08:31
Bewerten
(0)

Sberbank kommt auf deutschen Mark

Größte russische Bank meldet Fonds für Vertrieb in Deutschland an. Accelerando Associates mit Vermarktung beauftragt.

Das Asset Management von Russlands größter Bank, der Sberbank, hat am 16. April 2012 zwei UCITS Fonds – den Sberbank Russian Equity Fonds und den Sberbank Russian Fixed Income Fonds – in Luxemburg mit jeweils 50 Millionen US-Dollar Seedcapital aufgelegt. Diese Fonds werden jetzt zum öffentlichen Vertrieb in Deutschland zugelassen. Der Sberbank Russian Equity Fonds investiert breit diversifiziert in russische Blue Chips, Mid- und Small Caps. Der Fixed Income Fonds investiert in rubelbasierte Staats- und Kommunalanleihen sowie Corporate Bonds. Das Investmentteam besteht aus sieben Portfoliomanagern, acht Research Analysten und drei Tradern.

Accelerando Associates wurde mit der Vermarktung der Fonds an institutionelle Investoren in Deutschland und in anderen europäischen Märkten beauftragt. Philip Kalus, Managing Partner und Gründer von Accelerando Associates freut sich auf den Auftrag: „Institutionelle Investoren suchen verstärkt lokale Spezialisten. Das gilt in besonderem Maße, wenn es um Emerging Markets geht.“

Sberbank Asset Management ist nicht nur das größte, sondern auch das älteste Asset Management Russlands mit Sitz in Moskau. 1996 gegründet, weist es einen Track Record von 16 Jahren im managen von Russland Fonds auf. Die Gesellschaft hält den größten Marktanteil im russischen Retailmarkt und gehört zu den führenden Managern von Pensionsfonds in Russland. Als Gründe in Russland zu investieren nennt Anton Rakhmanov, CEO von Sberbank Asset Management, finanzielle Stärke, starkes Wachstum, gewaltige Bodenschätzen und ein rapides Wachstum der Mittelschicht. „Russland hat eine beeindruckende Erholung mit einem BIP von 4,3 Prozent in den letzten beiden Jahren und dem niedrigsten Staatsschulden-BIP-Ratio weltweit an den Tag gelegt“, sagt Rakhmanov. „Unsere Erfahrung, gepaart mit einem Weltklasse-Team, einem disziplinierten Investmentprozess und einem stabilen Risikomanagement ermöglichen es uns, die Wachstumsopportunitäten des Marktes für unsere Kunden zu optimieren.“

(PD)

 

powered by
€uro FundResearch

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX schließt deutlich leichter -- Dow verliert -- VW-, Daimler-, BMW-Aktien verlieren kräftig: Deutsche Autoindustrie soll sich abgesprochen haben -- BYD, Tesla, Microsoft, eBay im Fokus

Siemens und Bombardier verhandeln über Eisenbahn-Joint Venture. Gazprom darf mehr Gas nach Deutschland pumpen. S&P stellt Griechenland bessere Bonität in Aussicht. Apple will mit Chinesen Autobatterien bauen: Unerwartete Konkurrenz für Tesla? Bill Gross warnt vor einem möglichen Wirtschaftskollaps. Warum Exxon jetzt plötzlich zum Umweltfreund wird. Bitcoin zurück auf Rekordkurs. General Electric verdient im zweiten Quartal weniger. Erneuter Ether-Diebstahl schreckt die Branche auf.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die Top 5 der Medizin- und Pharmakonzerne mit großen Wachstumschancen!

Aktien aus dem Medizin- und Pharmabereich gehören neben den hochtechnologischen Konzernen wohl zu den schwierigsten Wertpapieren, die man an der Börse spielen kann. Die meisten Unternehmen, die auf diesem Feld unterwegs sind, bleiben über Jahre hin unprofitabel. Wir stellen im aktuellen Anlegermagazin fünf Aktien vor, bei denen große Wachstumschancen lauern könnten.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Top-Rankings

KW 29: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Sorglos die Koffer packen
In diesen europäischen Ländern kommt man voll auf seine Kosten
KW 28: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten

Umfrage

Bundeskanzlerin Angela Merkel lehnt eine Obergrenze für Flüchtlinge weiter ab. Sind Sie für eine solche Grenze?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln

Willkommen bei finanzen.net Brokerage

Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus finanzen.net

Weitere Informationen finden Sie hier.

Jetzt informieren


Sie haben bereits ein Depot? Dann verknüpfen Sie es jetzt mit Ihrem finanzen.net-Account!

Jetzt mit finanzen.net-Account verknüpfen

Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
BMW AG519000
Scout24 AGA12DM8
Apple Inc.865985
BASFBASF11
Allianz840400
CommerzbankCBK100
E.ON SEENAG99
TeslaA1CX3T
BYD Co. Ltd.A0M4W9
Siemens AG723610
Nordex AGA0D655
Infineon AG623100