06.05.2013 14:48
Bewerten
 (0)

Schroder GAIA Sirios US Equity-Fonds: Long-/Short-Fonds immer populärer

München (www.fondscheck.de) - Die Experten von "Euro fondsxpress" stellen den Schroder GAIA Sirios US Equity (Schroder GAIA Sirios US Equity EUR Hedged A acc) vor.

Die erfolgreiche alternative Plattform von Schroders - GAIA - wachse weiter. Bislang habe vor allem der Schroder GAIA Egerton Equity EUR (Schroder GAIA Egerton Equity EUR A Acc), ein Long-/Short-Fonds, überzeugt. Er habe kürzlich wegen der großen Nachfrage für Neuanleger geschlossen werden müssen. Der jüngste Wurf sei ebenfalls ein Long-/Short-Produkt. Diesmal jedoch für US-Aktien. Gemanagt werde der Fonds von der in Boston ansässigen US-Fondsboutique Sirios Capital. Die Bostoner würden derzeit rund 700 Millionen Dollar verwalten. Mastermind sei Mitgründer John Brennan, der sich seine Sporen bei MFS verdient habe.

Die Strategie des Fonds Schroder GAIA Sirios US Equity basiere auf dem Sirios-US-Equity-Long-/Short-Produkt, das seit Auflage im Juli 1999 bis Ende 2012 bei einer Volatilität von weniger als zehn Prozent eine Performance von über 210 Prozent erzielt habe. Der S&P 500-Index habe indes nur eine Wertentwicklung von gut 30 Prozent geschafft. Zudem sei die Korrelation zum S&P 500-Index mit 0,38 gering gewesen.

Brennan lege seinen Schwerpunkt auf US-Aktien. Opportunistisch setze er jedoch auch auf Europa und Asien. Derzeit würden die beiden Regionen jedoch nur wenige Prozentpunkte ausmachen. Üblicherweise investiere Brennan auf der Longseite in 40 bis 60 Titel. Die Titel würden oft drei bis fünf Jahre gehalten. Die Shortseite des Portfolios umfasse typischerweise 50 bis 70 Positionen, die meistens eine Gewichtung von einem halben bis einem Prozent hätten und weniger als ein Jahr gehalten würden. Zu beachten sei, dass der Fonds nicht marktneutral sei. Die Nettoexposure liege zwischen 20 und 80 Prozent. Im Durchschnitt habe sie seit 1999 bei 47 Prozent gelegen.

Die Gene des Fonds seien erstklassig. Long-/Short-Fonds werden immer populärer, da sie nicht nur erstklassige Renditen bieten, sondern auch deutlich weniger volatil sind, so die Experten von "Euro fondsxpress". (Ausgabe 18 vom 03.05.2013) (06.05.2013/fc/a/f)

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX stabil -- Asien freundlich -- Merck-Mittel Avelumab erhält FDA Zulassung zur Behandlung von MCC -- IPO: Aumann mit erfolgreichem Börsendebüt -- Credit Suisse, Deutsche Börse, Salzgitter im Fokus

Twitter will mit Abo-Modell Geld verdienen. Allianz-Managerin Hunt warnt vor möglichem Markteinbruch. Smartbrille: Kommt bald die nächste große Revolution von Apple? Japans Notenbankchef sieht keinen Grund für Ende der lockeren Geldpolitik. Biotest-Aktie im Sinkflug. Trump stellt Republikanern Ultimatum im Streit über Obamacare.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Familienunternehmen: Rendite und Sicherheit!

Zwischen Eigentümern und Managern eines Unternehmens besteht häufig ein Interessenskonflikt hinsichtlich kurz- und langfristiger Ziele. Familien- und eigentümergeführte Unternehmen haben solche Konflikte meist nicht. Für Aktionäre sind solche Unternehmen daher meist eine lohnenswerte Investitionsmöglichkeit. Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, welche drei Familienunternehmen einen näheren Blick wert sind.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Umfrage

Welche Risikopräferenz haben Sie beim Kauf eines Wertpapiers? Welcher der drei folgenden Risikoklassen würden Sie sich persönlich zuordnen?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Volkswagen AG Vz. (VW AG)766403
CommerzbankCBK100
Allianz840400
E.ON SEENAG99
Apple Inc.865985
SAP SE716460
Nordex AGA0D655
Deutsche Telekom AG555750
BASFBASF11
BMW AG519000
Deutsche Lufthansa AG823212
MediGene AGA1X3W0
Volkswagen St. (VW)766400