04.02.2013 14:42
Bewerten
 (0)

Schroder Global Property Securities-Fonds: Solides Fundament für Kursgewinne

Bad Nauheim (www.fondscheck.de) - Die Experten der "BÖRSE am Sonntag" empfehlen den Schroder Global Property Securities (Schroder ISF Global Property Securities EUR A ausschüttend) als Fonds der Woche.

Im zurückliegenden Jahr hätten Immobilienaktien ein erfreuliches Wachstum verzeichnet. Der weltweit die Entwicklung von Immobilienaktien abbildende FTSE Epra Index sei um über 17% gestiegen. Der positive Trend sollte anhalten. Doch um auch in Zukunft chancenreiche Titel aufzuspüren, seien Stock-Picker-Qualitäten gefragt. Ebenso wichtig sei die globale Analyse der Volkswirtschaften, woraus die geografische Gewichtung resultiere. Der Fondsmanager des Schroder ISF Global Property Securities, Jim Rehländer, habe im Jahr 2012 die richtigen Schlussfolgerungen für sein Portfolio gezogen. Der Fonds habe um über 23% zugelegt.

Rund 17% der Mittel habe Rehländer in China angelegt, obwohl im vergangenen Jahr chinesische Immobilienwerte schon zwischen 50% und 130% gestiegen seien. Die USA habe der Fondsmanager mit rund 42% gewichtet, auch wenn US-Werte bereits einen Aufschlag gegenüber ihrem Nettoinventarwert von im Schnitt 5% bis 10% aufweisen würden. Rehländer glaube jedoch, dass sich im Laufe des Jahres die Job-Situation jenseits des Atlantiks verbessern und sich somit auch die Stimmung auf dem Markt für US-Einfamilienhäuser aufhellen werde. Auch sollte die Bautätigkeit wieder Fahrt aufnehmen. In Europa konzentriere sich Rehländer u.a. auf den Londoner Immobilienmarkt. Dort gleiche die steigende Nachfrage nach Büroimmobilien seitens der Geschäftsbereiche Technik, Versicherung und Medien den Rückgang aus dem Finanzsektor aus.

Die Experten der "BÖRSE am Sonntag" empfehlen den Schroder Global Property Securities als Fonds der Woche. (Ausgabe 5 vom 03.02.2013) (04.02.2013/fc/a/f)

Artikel empfehlen?

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX geht mit kräftigem Abschlag ins Wochenende -- Wall Street im Minus -- Winterkorn bleibt VW-Chef -- Balkanstaaten stellen Griechen-Banken unter Quarantäne -- Deutsche Bank, GE im Fokus

Obama lobt Kongress-Pläne zu Handelsabkommen TTIP. G20 kritisieren USA wegen IWF-Stimmrechtsblockade. Nächster Paukenschlag in Pharmaindustrie möglich: Teva erwägt Mylan-Kauf. Fresenius verhandelt über Zukauf in Israel. G20-Finanzminister optimistischer über Weltwirtschaft. Merkel sieht perspektivisch Freihandelszone mit Russland. Obama ermahnt Griechenland zu Reformen. US-Autobauer Ford investiert Milliarden in Mexiko. Auswärtiges Amt bringt Deutsche aus Jemen in Sicherheit.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die besten Flughäfen der Welt

Welche Startups werden von Investoren am höchsten bewertet?

Umfrage

Die weltweiten Rüstungsausgaben sind 2014 das dritte Jahr in Folge gesunken. Sollte Deutschland diese Entwicklung 2015 mitmachen?