04.02.2013 14:42
Bewerten
 (0)

Schroder Global Property Securities-Fonds: Solides Fundament für Kursgewinne

Bad Nauheim (www.fondscheck.de) - Die Experten der "BÖRSE am Sonntag" empfehlen den Schroder Global Property Securities (Schroder ISF Global Property Securities EUR A ausschüttend) als Fonds der Woche.

Im zurückliegenden Jahr hätten Immobilienaktien ein erfreuliches Wachstum verzeichnet. Der weltweit die Entwicklung von Immobilienaktien abbildende FTSE Epra Index sei um über 17% gestiegen. Der positive Trend sollte anhalten. Doch um auch in Zukunft chancenreiche Titel aufzuspüren, seien Stock-Picker-Qualitäten gefragt. Ebenso wichtig sei die globale Analyse der Volkswirtschaften, woraus die geografische Gewichtung resultiere. Der Fondsmanager des Schroder ISF Global Property Securities, Jim Rehländer, habe im Jahr 2012 die richtigen Schlussfolgerungen für sein Portfolio gezogen. Der Fonds habe um über 23% zugelegt.

Rund 17% der Mittel habe Rehländer in China angelegt, obwohl im vergangenen Jahr chinesische Immobilienwerte schon zwischen 50% und 130% gestiegen seien. Die USA habe der Fondsmanager mit rund 42% gewichtet, auch wenn US-Werte bereits einen Aufschlag gegenüber ihrem Nettoinventarwert von im Schnitt 5% bis 10% aufweisen würden. Rehländer glaube jedoch, dass sich im Laufe des Jahres die Job-Situation jenseits des Atlantiks verbessern und sich somit auch die Stimmung auf dem Markt für US-Einfamilienhäuser aufhellen werde. Auch sollte die Bautätigkeit wieder Fahrt aufnehmen. In Europa konzentriere sich Rehländer u.a. auf den Londoner Immobilienmarkt. Dort gleiche die steigende Nachfrage nach Büroimmobilien seitens der Geschäftsbereiche Technik, Versicherung und Medien den Rückgang aus dem Finanzsektor aus.

Die Experten der "BÖRSE am Sonntag" empfehlen den Schroder Global Property Securities als Fonds der Woche. (Ausgabe 5 vom 03.02.2013) (04.02.2013/fc/a/f)

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX schließt nach ifo-Daten im Plus -- Dow schließt im Minus -- Verizon macht Yahoo-Deal perfekt -- VW-Konzern wohl trotz Diesel-Krise Halbjahres-Absatzkönig -- Sartorius, Daimler, Tesla im Fokus

Commerzbank mit Gewinneinbruch. Neue Spekulationen über Marktstart des Apple Car. US-Telekom-Rivale Sprint weiter tief in den roten Zahlen. Allianz will sich bei Pimco stärker einmischen. Nintendo-Aktie stürzt ab - Ernüchterung über "Pokémon Go". ifo-Geschäftsklima trübt sich nach Brexit-Votum nur leicht ein. Philips schlägt sich erneut besser als gedacht.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Bayer: Monsanto-Deal würde ein neues Burg­graben-Unter­nehmen ergeben!
Mit der Übernahme des US-Saatgutspezialisten Monsanto will Bayer im Agrarchemie-Geschäft den großen Wurf landen und zur weltweiten Nummer Eins aufsteigen. Der strategisch sinnvolle Megadeal ist allerdings mit großen Unsicherheiten behaftet. Lesen Sie in der neuen Ausgabe des Anleger­magazins, warum der Life-Science-Konzern dennoch einen näheren Blick wert ist.
Welche deutsche Stadt hat die meiste Kohle?
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Die wertvollsten Marken 2016

Umfrage

Die Bundesregierung sieht keine Auswirkungen des Putschversuchs in der Türkei auf das Flüchtlingsabkommen mit der EU. Sehen Sie das auch so?