27.11.2012 11:08
Bewerten
 (0)

Sentix Fonds 1: unbedingt kaufen

Endingen (www.fondscheck.de) - Anleger, die auf eine systematische und erfolgreiche Anlagestrategie eines erfahrenen Managements Wert legen, sollten nach Meinung der Experten von "Der Fonds Analyst" den Sentix Fonds 1 (sentix Fonds 1 R) unbedingt kaufen.

Eine Möglichkeit als Anleger bestehe darin, gegen die Masse zu investieren. Denn immerhin würden antizyklische Investments bekanntlich zu den Erfolg versprechenden Strategien gehören. Sentix zum Beispiel ergebe zahlreiche Marktdaten, aus denen u.a. die Börsenstimmung ausgewertet werden könne.

Die Sentix-Expertise gebe es auch in Form eines Fonds, nämlich im Sentix Fonds 1. Das Fondsmanagement nutze die Ergebnisse der Sentix-Erhebung zu gezielten antizyklischen Investments. Dabei mache das Management einen sehr guten Job. Denn der Wertzuwachs über zwei Jahre liege bei rund +12%, die year-to-date Performance belaufe sich auf +6,8% und das bei einer Volatilität von unter 4%.

Der Sentix Fonds 1 könne grundsätzlich in weltweite Aktien, Renten, Gold, Silber, Rohöl sowie ausgewählte Währungen bzw. Währungspaare anlegen. Die Basis des Fonds bilde aber ein diversifiziertes Rentenportfolio aus erstklassigen Anleihen.

Die Experten seien zudem von der geringen Korrelation des Fonds gegenüber den Finanzmärkten und auch gegenüber deutschen Bundesanleihen beindruckt. Daher eigne sich der Fonds sehr gut zur Diversifizierung eines Mischfondsportfolios.

Anleger, die auf eine systematische und erfolgreiche Anlagestrategie eines erfahrenen Managements Wert legen, sollten nach Meinung der Experten von "Der Fonds Analyst" den Sentix Fonds 1 unbedingt kaufen. (Ausgabe 23 vom 26.11.2012) (27.11.2012/fc/a/f)

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX geht schwächer ins Wochenende -- MorphoSys-Aktie und Roche-Aktie fallen kräftig -- US-Börsen in der Gewinnzone -- GfK-Konsumklima auf höchstem Stand seit acht Jahren

BayernLB verklagt Ecclestone. Euro gibt leicht nach. Studio Babelsberg erwartet für 2014 Millionenverlust. Sartorius verkauft Sparte. Ölpreise deutlich gestiegen. Verdi ruft an vier Amazon-Standorten zu Streiks bis Heiligabend auf. Allianz stimmt Vergleich nach Amoklauf von Winnenden zu. Facebook will mehr über Datenschutz informieren.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Welche Unternehmen sind am attraktivsten für Informatiker?

Diese Flughäfen werden hoch frequentiert

Umfrage

Bundeskanzlerin Angela Merkel will sich mit Haut und Haar für das Freihandelsabkommen mit den USA stark machen. Was halten Sie von TTIP?

Anzeige