22.01.2013 10:53
Bewerten
 (0)

Norwegischer Ölfonds kauft sich bei Volvo ein

Staatlicher Finanzfonds
Der staatliche norwegische Ölfonds hat im Winter massiv Aktien des schwedischen Nutzfahrzeugherstellers Volvo gekauft und ist dort nach Medienangaben jetzt zweitgrößter Eigner.
Das Stockholmer Wirtschaftsblatt "Dagens Industri" berichtete am Dienstag unter Berufung auf den Aktieninformationsdienst SIS Ägerservice, dass der Fonds den größten Teil der Volvo-Aktien von Renault in Frankreich übernommen hat. Mit einem Anteil von 4,7 Prozent sei der Fonds jetzt zweitgrößter Anteilseigner nach der schwedischen Finanzgesellschaft Industrivärden.

  Der Ölfonds wird mit Einnahmen aus Norwegens Öl- und Gasvorkommen finanziert und gilt als größter staatlicher Finanzfonds der Welt. Er soll Rentenansprüche künftiger Generationen in dem skandinavischen Land sichern.

STOCKHOLM (dpa-AFX)

Bildquellen: meepoohfoto / Shutterstock.com

Nachrichten zu Renault S.A.

  • Relevant1
  • Alle1
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Renault S.A.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
28.08.2015Renault buyNomura
25.08.2015Renault buyUBS AG
24.08.2015Renault OutperformCredit Suisse Group
07.08.2015Renault NeutralGoldman Sachs Group Inc.
05.08.2015Renault OutperformBNP PARIBAS
28.08.2015Renault buyNomura
25.08.2015Renault buyUBS AG
24.08.2015Renault OutperformCredit Suisse Group
05.08.2015Renault OutperformBNP PARIBAS
03.08.2015Renault OutperformBNP PARIBAS
07.08.2015Renault NeutralGoldman Sachs Group Inc.
31.07.2015Renault NeutralJP Morgan Chase & Co.
30.07.2015Renault HoldS&P Capital IQ
02.07.2015Renault market-performBernstein Research
29.06.2015Renault NeutralJP Morgan Chase & Co.
30.07.2015Renault VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
13.07.2015Renault UnderweightMorgan Stanley
29.05.2015Renault UnderweightMorgan Stanley
24.04.2015Renault UnderweightMorgan Stanley
17.04.2015Renault UnderweightMorgan Stanley
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Renault S.A. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Renault S.A. Analysen

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX verbucht Zuschläge -- Dow im Plus -- RWE-Kommunen lehnen Dividendenkürzung ab -- VW-Chef Winterkorn soll bis Ende 2018 verlängern -- Lufthansa drohen erneut Piloten-Streiks

Celesio möglicher MDAX-Absteiger - Hoffnung für Hella und PBB. Fitch stuft E.ON auf BBB+ herab. EU-Kommission erlaubt Shell Übernahme von Gasförderer BG Group. Sorge vor globaler Konjunkturschwäche drückt Asien-Börsen. US-Automarkt besser als erwartet: BMW, Daimler schaffen Kehrtwende. Milliarden-Investitionen sollen Indiens Wirtschaft ankurbeln.
Welches Land hat die glücklichste Volkswirtschaft?

So plaziert sich Deutschland

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Umfrage

In den zurückliegenden Jahren kletterten die Börsen zum Teil erheblich. Haben Sie analog dazu Ihren Zertifikate-Anteil im Portfolio erhöht?