01.03.2013 15:56
Bewerten
 (0)

Stabilitas Pacific Gold+Metals-Fonds: 02/2013-Bericht, Wertverlust von 8,69%

Bad Salzuflen (www.fondscheck.de) - Der Stabilitas Pacific Gold+Metals-Fonds (STABILITAS - PACIFIC GOLD+METALS P) verliert im Februar parallel zu den Goldminen-Aktien, so die Experten von Stabilitas Fonds.

Auf Sicht der letzten drei Jahre behaupte sich der Fonds dennoch in der Spitzengruppe der Goldminenfonds. Durch einen Teilverkauf sei Oceana durch Evolution aus den Top-5-Positionen verdrängt worden. Längerfristig sei die Konkursverschleppung des Papiergeldsystems nur durch eine massive Inflationierung möglich. Der Der Stabilitas Pacific Gold+Metals-Fonds sei für dieses Szenario optimal positioniert, so dass für die Jahre 2013 und 2014 ein großes Gewinnpotential bestehen bleibe. (Stand vom 28.02.2013) (01.03.2013/fc/a/f)

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX mit schwachem Handelsschluss -- Wall Street im Minus -- Apple-Aktie auf Allzeithoch -- Russland: Notenbank senkt Leitzinsen -- MasterCard, Microsoft, Amazon im Fokus

Ölpreise springen kräftig nach oben - Spekulation über sinkende Produktion. AT&T blättert in US-Frequenzauktion 18,2 Milliarden Dollar hin. US-Telekom-Tochter lässt für Mobilfunklizenzen fast 2 Milliarden Dollar springen. Daimler-Tochter zahlt Millionen wegen Diskriminierung von Mitarbeitern. Schlichtung für Kabinenpersonal der Lufthansa kommt nicht voran. Bundesregierung wohl bereit für neues Griechenland-Hilfspaket. Conti schließt milliardenschwere Veyance-Übernahme ab.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Das sind die 5 Finalisten

Hier sollten Sie ihr Geld nicht anlegen!

Umfrage

Quo vadis Griechenland? Was kommt nach dem Wahlsieg von Alexis Tsipras?