-->-->
06.12.2012 11:16
Bewerten
 (0)

Standard Life Investments Global High Yield Bond SICAV Fund mit AA+ bewertet

Wiesbaden (www.fondscheck.de) - Der Standard Life Investments Global High Yield Bond SICAV Fund (SLI Global SICAV Global High Yield Bond Fund A Acc) ist ein aktiv gemanagter, global anlegender Rentenfonds, so die Experten der TELOS GmbH.

-->

Er investiere grundsätzlich in hochverzinsliche Anleihen jeglicher Laufzeit. Das Universum hochverzinslicher Anleihen werde für den Fonds im Sinne von Non-Investment Grade Unternehmensanleihen interpretiert. Hier habe der Fonds seinen Schwerpunkt mit in der Regel über 90% des Fondsvolumens. Der Fonds strebe nach Wertsteigerung durch Kapitalgewinn und Zinseinnahmen. Der klare Fokus hinsichtlich der genutzten Renditequellen liege auf Credit.

Der Fonds werde mit einem angestrebten maximalen Tracking Error p.a von ca. 300 Bp und ca. 200 Bp über einen Kreditzyklus in seiner Entwicklung relativ nahe an seiner Benchmark, dem Barclays Global Corporate High Yield 2% cap Ex Financials index, gemanagt. Die Wahl der als Orientierungsgröße zu verstehenden Benchmark mit dem Ausschluss von Financials sei aufgrund der für den Fonds angestrebten geringen Volatilität erfolgt. Der Fonds selbst investiere in Unternehmensanleihen jeglicher Branchen und somit auch in Financials.

Neben Unternehmensanleihen würden Chancen zur Performancesteigerung und Risikoreduktion durch Beimischungen anderer Anleihen und Geldmarktpapiere, wie z.B. Investment-Grade Unternehmensanleihen oder Staatsanleihen genutzt. Aufgrund der hinsichtlich Marktvolumen und Liquidität beobachteten Dominanz des US-amerikanischen Non-Investment Grade Marktes für Unternehmensanleihen liege hier der regionale und währungsseitige Schwerpunkt. Derivate würden für den Fonds nur vereinzelt und dann zur Steuerung oder Unterstreichung einer Anlageposition eingesetzt.

Der Fonds werde nach der im Hause Standard Life Investments üblichen Philosophie "Focus on Change" gemanagt. Grundgedanke dieser Investmentphilosophie sei die Ermittlung und die Konzentration auf die jeweils aktuell den Markt bestimmenden Faktoren. Hierauf aufbauend erfolge die Portfoliopositionierung in Abhängigkeit davon, inwieweit der Markt die durch das Research des Hauses ermittelten Zielgrößen der Faktoren eingepreist habe oder nicht. Die Portfoliokonstruktion sei auf fundamentale Aspekte fokussiert.

Der Fonds nutze dabei Makroanalysen im Sinne einer Top-down Betrachtung und Mikroanalysen im Sinne eines Bottom-up Ansatzes. Die auf die Mikroanalysen aufbauende Einzeltitelselektion dominiere die Portfoliokonstruktion. Gleichwohl werde auf Diversifikation hinsichtlich Branchen, Sektoren und Regionen geachtet und bei Bedarf eine entsprechende aktive Positionierung eingegangen.

Wesentliches Element des Investmentprozesses sei ein proprietäres Credit Rating Verfahren für die Unternehmensanleihen des Anlageuniversums. Jeder Analyst, der ca. 40 Titel in der Beobachtung habe, konzentriere sich in diesem Zusammenhang auf die Stabilität des Cashflows und Gewinns eines Unternehmens sowie deren Entwicklung. Zudem würden alle Anleihen hinsichtlich der jeweiligen Gestaltungen (Covenants) untersucht, um die jeweils geeignetsten Papiere für das gewählte Unternehmen zu finden. In diesem Kontext werde die Bedeutung der Analyse der Kapitalstruktur eines Unternehmens im Rahmen des Researchprozesses betont.

Das dem Fondsmanager Erlend Lochen unterstellte Global High Yield Team bestehe aus Mitgliedern des Credit Teams aus Boston und Edinburgh. Das Team greife auf weitere Einheiten des Hauses, wie z.B. dem Corporate Team oder dem Government Team, im Sinne eines ständigen Austauschs zu. Die Diversifikation der Fähigkeiten und des Know-hows der Teammitglieder sei dadurch auch über alle möglichen festverzinslichen Anlagealternativen gegeben. Zudem stünden ergänzend auch die Kollegen aus dem Equity-Bereich für erweiternde Einblicke in die betrachteten Unternehmen zur Verfügung. Die für den Entscheidungsfindungsprozess wichtigen Unternehmenskontakte würden auch durch sie ergänzt.

Dem Fonds sei es seit Auflage gelungen, in allen Jahren seine Benchmark outzuperformen und ein positives Sharpe-Ratio aufzuweisen.

Der Standard Life Investments Global High Yield Bond SICAV Fund erhalte die Bewertung AA+. (Ausgabe 11/2012) (06.12.2012/fc/a/f)

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX geht mit Gewinnen ins Wochenende -- Dow im Minus -- Fed-Vorsitzende Yellen: Argumente für Zinsanhebung stärker geworden -- STADA, VW im Fokus

Opel-Marketing-Expertin Müller zieht in den Stada-Aufsichtsrat ein. Hapag-Lloyd-Chef: Hamburger Reederei nach Fusion wettbewerbsfähiger. Deutsche Post startet ab Montag weitere Tranche des Aktienrückkaufs. Bundesfinanzministerium sieht EZB-Anleihekäufe mit Sorge. Zwei Zinsanhebungen in diesem Jahr möglich. US-Wirtschaft wächst etwas weniger als bislang ermittelt. Bundesbank: Banken drohen schärfere Regeln für riskante Geschäfte.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Unterschätzte Aktienperlen
Peter Lynch wurde als Fondsmanager des Magellan Fonds zu einer Legende. Er erzielte im Zeitraum 1977 bis 1990 eine durchschnittliche jährliche Rendite von 29,2%. Eines seiner Erfolgsgeheimnisse: Lynch setzte auf einfache und verständliche Geschäftsmodelle und bevorzugt dann, wenn sie für die meisten anderen Börsianer als langweilig erschienen. In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden drei Unternehmen vorgestellt, die solche unterschätzte Aktienperlen sein könnten.
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Welcher Darsteller verdient am meisten?
Welcher Verein hat die meisten Meistertitel?

Umfrage

Die Bundesregierung will die Bevölkerung wieder zur Vorratshaltung animieren, damit sie sich im Falle schwerer Katastrophen oder eines bewaffneten Angriffs vorübergehend selbst versorgen kann. Panikmache oder begründet?
-->
-->