23.11.2012 09:57
Bewerten
(0)

StarCap SICAV Winbonds + A-Fonds erhält von Scope die Note A

DRUCKEN

Berlin (www.fondscheck.de) - Scope Analysis attestiert dem StarCap SICAV Winbonds + A-Fonds (StarCap SICAV - Winbonds + A) der Kategorie "Vermögensverwaltend Defensiv" eine gute Qualität und bewertet ihn mit der Note A, so die Analysten von Scope Analysis in ihrem "AnalysisKompakt Investmentfonds".

Dabei stufe Scope den Fonds in die zweitniedrigste Risikoklasse (von insgesamt fünf Risikoklassen) ein, was einem geringen Risiko entspreche. Insbesondere überzeuge das Produkt mit einer überdurchschnittlichen Performance. Vor diesem Hintergrund sei der StarCap SICAV Winbonds + A geeignet, auch hohe Anlagesummen längerfristig zu verwalten.

Das Volumen des im Juni 2006 aufgelegten Fonds betrage 152,1 Mio. Euro per 31.10.2012. Ziel des Vermögensverwaltenden Produkts sei ein nachhaltiger und stabiler Vermögenszuwachs. Dabei investiere der Fonds vor allem in Anleihen, Aktien würden lediglich als Beimischung dienen. Feste Anlagegrenzen bestünden allerdings keine. Für den erfahrenen Manager Peter Huber und sein Team, die den Fonds lenken würden, stehe der Erhalt des Kapitals im Vordergrund. Basis für Investmententscheidungen sei die fundamentale Markt- und Einzeltitelanalyse. Hinzu kämen die monetäre Analyse, Marktpsychologie sowie Konjunktureinschätzungen des Research-Teams.

Auf der Rentenseite seien die Position im aktuellen Zinszyklus, Emittentenbonität sowie die Einschätzung der Währung maßgeblich. Auch die Bestimmung des Aktienanteils richte sich nach einer fundamentalen und technischen Analyse.

Der Vermögensverwaltende Fonds habe in den vergangenen drei Jahren eine absolute Wertentwicklung von 22,47% und somit 6,99% p.a. erzielt. Damit habe der Fonds deutlich besser abgeschnitten als seine Vergleichsgruppe, die im selben Zeitraum nur auf ein Plus von 8,01% entsprechend einer jährlichen Wertentwicklung von 2,53% gekommen sei. In rund zwei Dritteln aller Monate sei der Fonds besser als eine Vergleichsgruppe gewesen, die Outperformance Ratio betrage 66,67%. Mit seiner Rendite liege der Fonds im ersten Dezil der relevanten Vergleichsgruppe. Vor diesem Hintergrund bewerte Scope die Performance des Fonds mit der Note AA entsprechend einer sehr guten Qualität.

Der StarCap SICAV Winbonds + A weise zwar mit 5,29% in den vergangenen drei Jahren einen niedrigeren maximalen Verlust als die Vergleichsgruppe mit 5,75% auf. Doch liege die Volatilität p.a., d.h. die Schwankungsbreite der Renditen, mit 5,14% deutlich über dem der Vergleichsgruppe von 3,97%. Hinzu komme, dass der Fonds durch ein starkes Engagement im Non-Investment-Grade-Segment auf der Anleiheseite ein nach Ansicht von Scope hohes aktives Risiko aufweise. Insgesamt stufe Scope den Fonds daher beim Panel Risiko, Kosten und Transparenz nur als durchschnittlich ein.

Alles in allem billige Scope dem Fonds mittel- bis langfristig ein hohes Potenzial zu, sich besser als vergleichbare Produkte zu entwickeln. Allerdings gehe das Team um den bekannten und erfahrenen Fondsmanager Peter Huber teilweise ein hohes aktives Risiko ein. (Ausgabe 7/November 2012) (23.11.2012/fc/a/f)

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX schließt kaum bewegt -- Dow Jones endet leichter -- Rekordverlust für GroKo-Parteien -- Wem gehören eigentlich die meisten Bitcoins? -- ifo-Geschäftsklima, Tesla, E.ON, RWE im Fokus

thyssenkrupp besorgt sich über 1 Milliarde Euro am Kapitalmarkt. Müder Verkaufsstart für iPhone 8? Tim Cook widerspricht. Lufthansa steigen auf höchsten Stand seit mehr als 16 Jahren. Voltabox will bei Börsengang 150 Millionen Euro erlösen. Unilever kauft südkoreanischen Kosmetikhersteller.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

The rise of Tiger and Dragon: Die besten Aktien aus China!

China ist das Bevölkerungsreichste Land der Erde. Mit einem zuletzt gemeldeten Wirtschaftswachstum von fast 7 % im 1. Halbjahr 2017 ist das Land auf bestem Wege, das eigene Wachstumsziel zu übertreffen. Erfahren Sie im neuen Anlegermagazin, bei welchen chinesischen Aktien vielversprechende Zukunftsaussichten bestehen und warum.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Top-Rankings

KW 38: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
KW 38: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
KW 37: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten

Umfrage

Angela Merkel kann zwar voraussichtlich vier weitere Jahre regieren - aber nur mit dem größten Verlust in der Geschichte ihrer Union. Hätten Sie sich einen neuen Kanzler gewünscht?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
BYD Co. Ltd.A0M4W9
Apple Inc.865985
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Nordex AGA0D655
CommerzbankCBK100
Bitcoin Group SEA1TNV9
TeslaA1CX3T
E.ON SEENAG99
Deutsche Telekom AG555750
Allianz840400
Lufthansa AG823212
BASFBASF11
RWE AG St.703712