23.01.2013 15:07
Bewerten
 (5)

Threadneedle als "Fondsgesellschaft des Jahres" 2013 ausgezeichnet

Der Finanzen Verlag kürt die internationale Fondsgesellschaft Threadneedle zur „Fondsgesellschaft des Jahres“. Damit zeichnet der Verlag die Gesellschaft für die überdurchschnittlich gute und kontinuierliche Wertentwicklung ihrer Fonds aus.

Bereits in den vergangenen Jahren hatte der Finanzen Verlag die Threadneedle-Fonds überdurchschnittlich gut bewertet. „Dieser Preis, der in der Branche einen besonderen Stellenwert genießt, bestätigt uns in unserem teamübergreifenden Investmentansatz“, kommentierte Werner Kolitsch, Threadneedle Geschäftsführer für Deutschland und Österreich, die Auszeichnung anlässlich der Verleihung am 25. Januar auf der „Finanzennacht“ in München. „Denn sie zeigt, dass dieses Konzept unseren Fonds und damit den Anlegern eine nachhaltig gute Performance beschert hat.“

„Fondsgesellschaft des Jahres“ wird der Anbieter, dessen Fonds sich in den vergangenen vier Jahren besser entwickelt haben als die Produkte der Wettbewerber. Dabei fließen sowohl die Rendite als auch die Volatilität ein, welche die Redakteure des Finanzenverlages über verschiedene Zeiträume vergleichen. Zur Wahl stehen alle Gesellschaften, die in Deutschland mindestens 30 Fonds anbieten, die vom Finanzen Verlag mit der Euro-FondsNote1) bewertet werden. Threadneedle-Fonds haben bereits in der Vergangenheit gute Fondsnoten verbucht. Jedoch hatte die Gesellschaft bislang nicht genug Fonds in der Wertung. Das hat sich durch die kontinuierliche Erweiterung der Produktpalette in den letzten Jahren geändert.

Threadneedle hat die Wettbewerber nicht nur in der Wertung als Fondsgesellschaft auf die Plätze verwiesen. Auch in den einzelnen Wertungskategorien hat die Gesellschaft hervorragend abgeschnitten (siehe Tabelle unten). Beispielsweise erreichte der Threadneedle European Select Fund auf Sicht von drei Jahren den ersten Platz unter den Europa-Aktienfonds, und der Threadneedle Pan European Smaller Companies Fund ließ die Gruppe der Europa-Nebenwertefonds auf Sicht von zehn Jahren hinter sich.

Die vollständige Pressemitteilung im pdf-Dokument

powered by
€uro FundResearch

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX schließt im Minus -- Dow legt zu -- Deutsche Bank-Aktie mit neuem Allzeittief -- TV-Duell mit Schlagabtausch Trump-Clinton -- Commerzbank: 9.000 Stellen und Dividende in Gefahr -- Twitter im Fokus

Erste Bilder aufgetaucht: Google bringt neue Smartphones auf den Markt. American Express-Aktie steigt: Anleger erhalten mehr Dividende. Lufthansa-Aktie verliert: Aufsichtsrat entscheidet wohl zu Air-Berlin-Deal. EZB und Chinas Notenbank verlängern Währungsswap um drei Jahre.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Unterschätzte Aktienperlen
Peter Lynch wurde als Fondsmanager des Magellan Fonds zu einer Legende. Er erzielte im Zeitraum 1977 bis 1990 eine durchschnittliche jährliche Rendite von 29,2%. Eines seiner Erfolgsgeheimnisse: Lynch setzte auf einfache und verständliche Geschäftsmodelle und bevorzugt dann, wenn sie für die meisten anderen Börsianer als langweilig erschienen. In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden drei Unternehmen vorgestellt, die solche unterschätzte Aktienperlen sein könnten.
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Das sind die reichsten Nichtakademiker in Europa

Umfrage

Kanzlerin Merkel will der Deutschen Bank im Streit mit der US-Justiz nicht helfen. Was halten Sie von dieser Einstellung?
News von