25.02.2013 09:08
Bewerten
 (0)

Threedneedle Asia Equity Income-Fonds: Asien lockt mit hohen Dividenden

München (www.fondscheck.de) - Für die Experten von "Euro fondsxpress" ist der Threedneedle Asia Equity Income (Threadneedle (Lux) Asian Equity Income Fund AU) eine gute Investmentidee.

Threadneedle habe den bislang wenig überzeugenden, von Gigi Chan und Vanessa Donegan gemanagten Asia Fund neu ausgerichtet. Er heiße nun Threadneedle Asian Equity Income Fund. Mit dem Namens­ und Strategiewechsel einhergehe ein Managerwechsel. Den Dividendenfonds manage George Gosden. Er sei seit knapp drei Jahren bei Threadneedle. Zuvor sei er bei Insight Investment und dort ein Garant für gute Performance gewesen.

Mit dem Asian Income Fonds solle Gosden die erfolgreiche Dividendenfondspalette der Briten ergänzen. Bislang sei das Angebot an Asien­Dividendenfonds überschaubar. Doch dies dürfte sich in Zukunft ändern. Denn laut Gosden würden rund 90 Prozent der dortigen Unternehmen Dividenden zahlen. Und das nicht zu knapp. Selbst die Dividendenrenditen der Indices seien oft überraschend hoch. In China etwa betrage die Ausschüttungshöhe 3,1 Prozent und in den Asean­Staaten sogar 3,9 Prozent. Das toppe Gosden mit seinem Income­Fonds jedoch. 4,2 Prozent betrage die Ausschüttungshöhe seiner 50 bis 60 Titel derzeit.

Mindestens drei Prozent müsse die Dividende betragen, damit Gosden sich für einen Titel interessiert. Ansonsten würden zu seinen Auswahlkriterien nachhaltiges Dividenden­ und Gewinnwachstum oder ein gutes Geschäftsmodell gehören. Wie bei Asia/Pacific­Fonds üblich, habe auch Gosden rund ein Viertel des Fondsgeldes in australischen Titeln angelegt. Es würden Südkorea und der Block aus Thailand, Indonesien und Philippinen folgen. Starke Untergewichtungen habe Gosden derzeit in China und Indien. Den Subkontinent habe er statt mit 6,6 Prozent wie im Index mit nur 0,8 gewichtet und bei China seien es anstatt 18,3 nur 10,8 Prozent. Zu den Toptiteln würden Commenwealth Bank of Australia, ICBC, BHP Billiton und der Kasinobetreiber Sands China zählen.

Dividendenfonds seien meist eine gute Idee. Zudem bringe Manager Gosden viel Erfahrung mit und hatte bislang immer Erfolg. Daher sollte es auch beim "neuen" Threadneedle-Fonds klappen, so die Experten von "Euro fondsxpress". (Ausgabe 8 vom 22.02.2013) (25.02.2013/fc/a/f)

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX schließt im Minus -- Dow Jones zum Schluss unverändert -- Zweifel an Trumps Versprechen belasten Bankenbranche -- Siemens-Chef verkauft Aktien -- Carl Zeiss, JENOPTIK, KUKA, Nike im Fokus

Großaktionäre drängen laut Manager Magazin Stada-Führung zu Okay für Übernahme. GfK-Kleinaktionäre sollen hinausgedrängt werden. BASF hat angeblich Auge auf FMC Corp geworfen. Diesel-Betrug? - Ermittler verdächtigen Daimler-Mitarbeiter. USA: Rohöllagerbestände steigen auf neues Rekordniveau. VW kehrt nach Dieselgate an Anleihemarkt zurück.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Familienunternehmen: Rendite und Sicherheit!

Zwischen Eigentümern und Managern eines Unternehmens besteht häufig ein Interessenskonflikt hinsichtlich kurz- und langfristiger Ziele. Familien- und eigentümergeführte Unternehmen haben solche Konflikte meist nicht. Für Aktionäre sind solche Unternehmen daher meist eine lohnenswerte Investitionsmöglichkeit. Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, welche drei Familienunternehmen einen näheren Blick wert sind.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Umfrage

Welche Risikopräferenz haben Sie beim Kauf eines Wertpapiers? Welcher der drei folgenden Risikoklassen würden Sie sich persönlich zuordnen?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Volkswagen AG Vz. (VW AG)766403
CommerzbankCBK100
Apple Inc.865985
E.ON SEENAG99
Nordex AGA0D655
Allianz840400
BASFBASF11
Deutsche Telekom AG555750
Siemens AG723610
SAP SE716460
BMW AG519000
Deutsche Lufthansa AG823212
BayerBAY001