05.07.2012 13:47
Bewerten
 (0)

UBS informiert: Anleger schöpfen leise Hoffnung

Nach drei Rückgängen in Folge ist die Risikobereitschaft der Anleger im Juni wieder etwas angestiegen. Dies zeigt die aktuelle Auswertung des UBS Investor Sentiment Index.

Danach lag der durchschnittliche Cap bei UBS Discount-Zertifikaten auf den DAX im vergangenen Monat 16,86 Prozent unter dem Indexstand und somit 1,15 Prozentpunkte über dem Mai-Wert von 18,01 Prozent. Insgesamt blieb die Stimmung der Anleger allerdings verhalten: Im Juni lag der Durchschnittscap 1,94 Prozentpunkte unter dem rollierenden Durchschnitt der vergangenen zwölf Monate.

Der UBS Investor Sentiment Index gibt an, um wie viel Prozent das Cap-Niveau, für das sich Anleger beim Kauf von UBS Discount-Zertifikaten auf den DAX entschieden haben, unter oder über dem jeweils aktuellen DAX-Stand liegt. Notiert der DAX am Laufzeitende auf dem Cap oder darüber, erzielen die Inhaber der Discount-Papiere die maximal mögliche Rendite. Ein Cap weit unterhalb des DAX signalisiert, dass Anleger mit größeren Kursrückgängen rechnen. Je höher der Cap angesetzt wird, desto optimistischer sind die Anleger. Der UBS Investor Sentiment Index spiegelt somit die Risikobereitschaft der Anleger wider.

Im Juni agierten die Anleger vor allem zur Monatsmitte sehr risikoscheu. Der Durchschnittscap erreichte zu diesem Zeitpunkt mit einem Wert von -18,08 Prozent für diesen Monat den größten Abstand zum Stand des DAX. Zum Monatsbeginn dagegen war die Risikobereitschaft der Investoren etwas höher – der durchschnittliche Cap lag lediglich 16,93 Prozent unter dem aktuellen Indexstand. Am Monatsende betrug der Abstand zwischen DAX und Durchschnittscap 17,47 Prozent. Ein klarer Trend hin zu einer Stimmungsaufhellung ließ sich also nicht ermitteln. „Der Investor Sentiment Index spiegelt damit die allgemeine Lage an den Aktienmärkten wider“, sagt Marcel Langer, Director bei UBS. „Angesichts des andauernden Wechselspiels von guten und schlechten Nachrichten ist die Unsicherheit über die weitere Entwicklung der globalen Konjunktur und der Eurokrise weiter hoch.

powered by
€uro FundResearch

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX geht mit kleinem Plus ins Wochenende -- Wall Street reagiert verhalten auf Amtsantritt von US-Präsident Trump -- Postbank sieht Chancen auf IPO -- Yellen: US-Geldpolitik auf Kurs -- GE im Fokus

Buffett-Investment BYD träumt vom Gigaerfolg in den USA. AIG schlägt Milliardenrisiken an Berkshire Hathaway los. Deutsche Top-Manager warnen Trump vor Strafzöllen und Abschottung. American Express verdient deutlich weniger. Chinas Wachstum fällt auf niedrigsten Stand seit 1990. Winterkorn bleibt dabei: Von Betrug bei VW nichts gewusst.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Technologieaktien: Drei Möglichkeiten, um vom Trend "Digitale Fabrik" zu profitieren!
Die vierte industrielle Revolution ist im vollen Gange und verändert, vom Großteil der Gesellschaft völlig unbemerkt, bereits die Produktionsabläufe in den großen, industriellen Hallen. Wir zeigen Ihnen in der aktuellen Ausgabe des Anlegermagazins drei Möglichkeiten, wie Sie in den kommenden Monaten und Jahren von dem Zukunftstrend "Digitale Fabrik" profitieren können.
Anlegermagazin kostenlos erhalten
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Jetzt durchklicken
Diese 10 Automobil Neuheiten gibt es bei der Detroit Auto Show 2017
Jetzt durchklicken
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Jetzt durchklicken

Umfrage

Der künftige US-Präsident Donald Trump hat die Nato als obsolet bezeichnet. Halten Sie das Militärbündnis ebenfalls für überflüssig?
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG 514000
Daimler AG 710000
Scout24 AG A12DM8
E.ON SE ENAG99
BASF BASF11
AMD Inc. (Advanced Micro Devices) 863186
Allianz 840400
Apple Inc. 865985
Volkswagen AG Vz. (VW AG) 766403
Nestle SA A0Q4DC
Deutsche Telekom AG 555750
BMW AG 519000
Commerzbank CBK100
Airbus SE 938914
Facebook Inc. A1JWVX