21.02.2013 08:50
Bewerten
 (0)

UPDATE: Fonds von Deutscher Bank verkauft Printemps-Beteiligung - Kreise

   --Immobilienfonds der Deutschen Bank kann Printemps-Anteil mit Gewinn verkaufen - Kreise

   --Kaufinteressent kommt aus Katar

   Von Mimosa Spencer und Madeleine Nissen

   Der Immobilienfonds der Deutschen Bank kann seinen Anteil an dem französischen Betreiber von Luxuskaufhäusern Printemps wohl mit einem satten Gewinn verkaufen. Der zur Deutschen Bank gehörende Fonds, RREEF, und Co-Investoren hatten insgesamt 1,08 Milliarden Euro für die Beteiligung bezahlt. Die Transaktion würde die Kette mit insgesamt zwei Milliarden Euro bewerten, sagte eine mit der Sache vertraute Person. Den im Fonds investierten institutionellen Anlegern winkt damit ein satter Gewinn.

   Die Eigentümer von Printemps - neben RREEF mit seiner 70-prozentigen Beteiligung ist das die Borletti Gruppe, die die restlichen 30 Prozent hält - sind in exklusiven Gesprächen mit einer Investorengruppe aus Katar, wie sie gemeinsam mitteilten. Zur Identität der Investoren schweigen sich die Eigentümer noch aus.

   Die Borletti Group wolle Anteilseignerin und Managerin des Geschäftes bleiben, sagte eine Sprecherin. Über die Konditionen des Verkaufs werde noch verhandelt.

   RREEF und Borletti haben 350 Millionen Euro in die Kette gesteckt und unter anderem das Printemps-Kaufhaus am Pariser Boulevard Haussmann, das Aushängeschild der Kette, renoviert, die Verkaufsfläche erweitert und eine neue Lounge eingerichtet, um asiatischen Kunden bei ihren Duty-Free-Anträgen für die Erstattung der Mehrwertsteuer zu helfen.

   Eine Printemps-Sprecherin lehnte eine Stellungnahme ab.

   Auch vor dem Verkauf hatte sich das Investment für RREEF gelohnt: Das Geschäft von Printemps läuft trotz der Konjunkturflaute in Frankreich gut.

   Kontakt zu den Autoren: mimosa.spencer@wsj.com; madeleine.nissen@dowjones.com

   DJG/mln/jhe

   (END) Dow Jones Newswires

   February 21, 2013 02:20 ET (07:20 GMT)

   Copyright (c) 2013 Dow Jones & Company, Inc.- - 02 20 AM EST 02-21-13

Nachrichten zu Deutsche Bank AG

  • Relevant
  • Alle1
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Deutsche Bank AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
16.02.2017Deutsche Bank NeutralJP Morgan Chase & Co.
15.02.2017Deutsche Bank SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
07.02.2017Deutsche Bank UnderperformMacquarie Research
06.02.2017Deutsche Bank SellSociété Générale Group S.A. (SG)
06.02.2017Deutsche Bank UnderperformMacquarie Research
03.02.2017Deutsche Bank buyequinet AG
04.01.2017Deutsche Bank kaufenBankhaus Lampe KG
29.11.2016Deutsche Bank kaufenBankhaus Lampe KG
03.11.2016Deutsche Bank kaufenBankhaus Lampe KG
28.10.2016Deutsche Bank buyKepler Cheuvreux
16.02.2017Deutsche Bank NeutralJP Morgan Chase & Co.
03.02.2017Deutsche Bank Equal-WeightMorgan Stanley
03.02.2017Deutsche Bank NeutralJP Morgan Chase & Co.
03.02.2017Deutsche Bank NeutralGoldman Sachs Group Inc.
02.02.2017Deutsche Bank HoldS&P Capital IQ
15.02.2017Deutsche Bank SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
07.02.2017Deutsche Bank UnderperformMacquarie Research
06.02.2017Deutsche Bank SellSociété Générale Group S.A. (SG)
06.02.2017Deutsche Bank UnderperformMacquarie Research
03.02.2017Deutsche Bank SellCitigroup Corp.
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Deutsche Bank AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX schließt mit Gewinn -- Dow Jones schließt leicht im Plus -- Tesla`s Q4-Umsatz besser als erwartet -- RWE: Hohe Abschreibungen vermiesen Bilanz -- Fresenius, thyssenkrupp im Fokus

Abschreibungen belasten Bayer. US-Notenbank gibt erneut Signale für baldige Leitzinsanhebung. ifo-Index steigt überraschend. US-Banken begleiten angeblich Saudi Aramco an die Börse. Jay-Z legt Risikokapitalfonds auf. Wirecard-Aktie bricht nach Bericht rund sechs Prozent ein. Furcht vor dem Euro-Zerfall: Wer sind die größten Wackelkandidaten? Esprit kommt operativ voran.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Familienunternehmen: Rendite und Sicherheit!

Zwischen Eigentümern und Managern eines Unternehmens besteht häufig ein Interessenskonflikt hinsichtlich kurz- und langfristiger Ziele. Familien- und eigentümergeführte Unternehmen haben solche Konflikte meist nicht. Für Aktionäre sind solche Unternehmen daher meist eine lohnenswerte Investitionsmöglichkeit. Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, welche drei Familienunternehmen einen näheren Blick wert sind.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Umfrage

Welche Wertpapiere besitzen Sie?
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
BayerBAY001
Volkswagen AG Vz. (VW AG)766403
Apple Inc.865985
Allianz840400
Wirecard AG747206
TeslaA1CX3T
CommerzbankCBK100
Deutsche Telekom AG555750
BMW AG519000
E.ON SEENAG99
BASFBASF11
thyssenkrupp AG750000
Siemens AG723610