13.12.2012 10:34
Bewerten
 (0)

UniAsia-Fonds: 11/2012-Bericht, Käufe beim japanischen Öl- und Gasunternehmen INPEX getätigt

Frankfurt (www.fondscheck.de) - Im November tätigte das Fondsmanagement des UniAsia Käufe beim japanischen Öl- und Gasunternehmen INPEX, so die Experten von Union Investment.

Der Konzern sei weltweit aktiv mit einem operativen Schwerpunkt rund um den Pazifik. Neben diesen Engagements in Asien und Lateinamerika sei das Unternehmen aber auch in der kaspischen Region sowie in Afrika bzw. dem Mittleren Osten aktiv.

Ferner investierte man in Mapletree Logistics Trust, einen Bestandshalter von asiatischen Logistikimmobilien. Das in Singapur ansässige Unternehmen sei außer in seinem Heimatmarkt vor allem in Japan, Malaysia und China bzw. Hongkong präsent. Abgerundet worden seien die Aktienkäufe im November durch den Erwerb von Anteilen an Sa Sa International Holdings. Das Unternehmen betreibe Kosmetikläden in ganz Asien.

Für das erste Halbjahr seines gebrochenen Geschäftsjahres habe die an der Börse in Hongkong gelistete Gesellschaft einen Umsatzsprung von mehr als 20 Prozent vermelden können. Finanziert worden seien die Maßnahmen unter anderem durch Verkäufe bei dem koreanischen Automobilkonzern Kia sowie Tencent Holdings, einem der größten Internet-Serviceportale Chinas. (Stand vom 30.11.2012) (13.12.2012/fc/a/f)

Artikel empfehlen?

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX schließt mit Verlust -- Dow Jones im Minus -- Kommt Apples neues iPhone früher als erwartet? -- Ifo-Geschäftsklima sinkt erstmals seit sieben Monaten -- Deutsche Bank im Fokus

US-Anleihen: Überwiegend schwächer nach Verbraucherpreisen und Yellen-Aussagen. Kein Ende der Debatte über Kohleabgabe in Sicht. Wintershall soll Interesse an Öl- und Gasassets in Libyen haben. Erneuter Streik der Amazon-Mitarbeiter in Leipzig. Fed-Chefin Yellen hält sich bei Zinswende weiter bedeckt. Bayer-Chef will Staatsgelder für Antibiotika-Forschung. IPO: Niederlande bringen verstaatlichte Bank ABN Amro an die Börse. EnBW will Windenergiefirma Prokon für 550 Millionen Euro übernehmen.
Titans

Diese Städte stellen die attraktivsten Märkte in Europa dar.

Diese Firmen zahlen Amerikas höchste Gehälter

Umfrage

Der Wirtschaftsweise Peter Bofinger spricht sich für die Abschaffung des Bargelds aus. Was halten Sie von diesem Vorschlag?