14.12.2012 12:08
Bewerten
 (0)

UniAsiaPacific A-Fonds: 11/2012-Bericht, Portfolio wurde moderat angepasst

Frankfurt (www.fondscheck.de) - Im November wurde das Portfolio des UniAsiaPacific A moderat angepasst, so die Experten von Union Investment.

Dabei sei es unter anderem zu Zukäufen bei Telekommunikationsunternehmen wie etwa China Mobile oder der taiwanesischen Far Eastone Telecommunication gekommen. Darüber hinaus habe man in AIA Group investiert, einen der größten Versicherungskonzerne Asiens mit Sitz in Shanghai. Ferner habe man Anteile an Radiant Opto-Electronics Corporation erworben. Das 1995 in Taiwan gegründete Unternehmen stelle vor allem Displays für Mobiltelefone, Laptops und Fernsehgeräte her.

Hingegen sei es zu Verkäufen bei Huabao International Holdings gekommen. Der Konzern produziere Duftstoffe, die unter anderem in der Parfümindustrie, aber auch in anderen Wirtschaftszweigen (etwa bei der Verarbeitung von Tabak) Verwendung finden würden. (Ausgabe November 2012) (14.12.2012/fc/a/f)

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX dreht ins Minus -- Amazon begeistert Börse trotz Gewinnrückgang - Aktie schießt hoch -- Google übertrifft Vorjahresquartal -- ADAC findet IT-Sicherheitslücke bei BMW-Fahrzeugen

ThyssenKrupp noch nicht über den Berg. Eurozone: Inflation fällt auf tiefsten Stand seit Sommer 2009. Britischer Telekomkonzern BT Group setzt im harten Wettbewerb weiter auf Sport. Rückrufe wegen Airbag-Desasters belasten Hondas Bilanz. SMA will erste Prognosen zum wirtschaftlichen Verlauf 2015 geben.
Das sind die 5 Finalisten

Hier sollten Sie ihr Geld nicht anlegen!

Hier können Sie ihr Geld anlegen!

Umfrage

Quo vadis Griechenland? Was kommt nach dem Wahlsieg von Alexis Tsipras?