14.12.2012 12:08
Bewerten
 (0)

UniAsiaPacific A-Fonds: 11/2012-Bericht, Portfolio wurde moderat angepasst

Frankfurt (www.fondscheck.de) - Im November wurde das Portfolio des UniAsiaPacific A moderat angepasst, so die Experten von Union Investment.

Dabei sei es unter anderem zu Zukäufen bei Telekommunikationsunternehmen wie etwa China Mobile oder der taiwanesischen Far Eastone Telecommunication gekommen. Darüber hinaus habe man in AIA Group investiert, einen der größten Versicherungskonzerne Asiens mit Sitz in Shanghai. Ferner habe man Anteile an Radiant Opto-Electronics Corporation erworben. Das 1995 in Taiwan gegründete Unternehmen stelle vor allem Displays für Mobiltelefone, Laptops und Fernsehgeräte her.

Hingegen sei es zu Verkäufen bei Huabao International Holdings gekommen. Der Konzern produziere Duftstoffe, die unter anderem in der Parfümindustrie, aber auch in anderen Wirtschaftszweigen (etwa bei der Verarbeitung von Tabak) Verwendung finden würden. (Ausgabe November 2012) (14.12.2012/fc/a/f)

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX mit kräftigem Plus -- Dow fester -- Griechenland braucht EZB-Genehmigung für Börsenöffnung -- VW ist weltgrößter Autohersteller -- AIXTRON, Gerresheimer im Fokus

UPS wird optimistischer. Rekord in Nordamerika beflügelt Ford. Pfizer hebt Ausblick an. Putin hält Blatter für nobelpreiswürdig. Fed wagt Mission Zinswende sieben Jahre nach Lehman-Pleite. Gerresheimer-Aktie +10%: Centor gekauft - Ausblick angepasst. BP: Entschädigungen für Ölkatastrophe drücken tief in Verlustzone.
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Welcher ist der größte deutsche Medienkonzern?

Wer verdient am meisten?

Umfrage

Daimler will noch in diesem Jahr einen selbstfahrenden Lastwagen auf einer deutschen Autobahn testen. Was halten Sie davon, dass ein Computer den Fahrer ersetzt?