14.12.2012 12:08
Bewerten
 (0)

UniAsiaPacific A-Fonds: 11/2012-Bericht, Portfolio wurde moderat angepasst

Frankfurt (www.fondscheck.de) - Im November wurde das Portfolio des UniAsiaPacific A moderat angepasst, so die Experten von Union Investment.

Dabei sei es unter anderem zu Zukäufen bei Telekommunikationsunternehmen wie etwa China Mobile oder der taiwanesischen Far Eastone Telecommunication gekommen. Darüber hinaus habe man in AIA Group investiert, einen der größten Versicherungskonzerne Asiens mit Sitz in Shanghai. Ferner habe man Anteile an Radiant Opto-Electronics Corporation erworben. Das 1995 in Taiwan gegründete Unternehmen stelle vor allem Displays für Mobiltelefone, Laptops und Fernsehgeräte her.

Hingegen sei es zu Verkäufen bei Huabao International Holdings gekommen. Der Konzern produziere Duftstoffe, die unter anderem in der Parfümindustrie, aber auch in anderen Wirtschaftszweigen (etwa bei der Verarbeitung von Tabak) Verwendung finden würden. (Ausgabe November 2012) (14.12.2012/fc/a/f)

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX schließt fester -- Dow schließt kaum bewegt -- Zalando springen dank Gewinnhoffnungen über Ausgabepreis -- HP mit weniger Umsatz und Gewinn -- Apple auf Rekordwert -- Twitter im Fokus

USA "besorgt" über mögliche Aufspaltungspläne in der EU gegen Google. Deutsche Bank: Wachstum und Euroschwäche treiben DAX 2015 zu neuen Rekorden. Danone erwägt wohl Verkauf des milliardenschweren Yakult-Anteils. Gesellschafterwechsel bei Burger-King-Franchisenehmer.
20 Dinge, die man für 561 Milliarden Euro kaufen könnte

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Wenn Zukunft Gegenwart wird

Umfrage

Der milliardenschwere "Soli" soll nach dem Willen von Rot-Grün ab dem Jahr 2020 auch den Ländern und Kommunen im Westen Deutschlands zugutekommen. Was halten Sie von diesem Vorhaben?

Anzeige