29.01.2013 09:45
Bewerten
(0)

UniCommodities-Fonds: 12/2012-Bericht, Position im Palladium wurde geschlossen

Frankfurt (www.fondscheck.de) - Die erhoffte Jahresendrally am Rohstoffmarkt blieb leider aus, so die Experten von Union Investment im Kommentar zum UniCommodities .

Im Dezember habe der DJ UBS Commodity Index Einbußen in Höhe von 2,6 Prozent hinnehmen müssen. Die Verluste hätten sich dabei durch nahezu alle Sektoren gezogen. Vor allem China habe Einfluss auf die Rohstoffsektoren gehabt. Als stützend für Industriemetalle habe sich eine Verbesserung des Einkaufsmanagerindex erwiesen. Dass letztlich aber auch Industriemetalle einen leichten Verlust von 0,7 Prozent zu verzeichnen gehabt hätten, habe am verhaltenen Ausblick der Europäischen Zentralbank (EZB) gelegen. Präsident Draghi habe sich zurückhaltend über die wirtschaftlichen Aussichten des Euroraums gezeigt.

Auch aus den USA seien im Dezember leicht eingetrübte Daten gekommen. Der Energiesektor habe zwei Prozent nachgegeben, was im Wesentlichen einem Preisrückgang bei Erdgas von fast sieben Prozent geschuldet gewesen sei. Der Ölpreis habe sich hingegen leicht verbessern können. In den USA seien die Lagerbestände überraschend stark gesunken. Zudem hätten Edelmetalle unter Abgabedruck gestanden. Der steigende Risikoappetit der Anleger habe zu Umschichtungen aus dem sicheren Hafen Gold geführt.

Viele Marktteilnehmer hätten erwartet, dass die japanische Notenbank ein umfangreiches Anleihe-Ankaufprogramm beschließe. Im Vorfeld der Wahl habe Premierminister Shinzo Abe eine expansive Geldpolitik in Aussicht gestellt, um die Konjunktur anzukurbeln. Bislang sei ein nennenswertes Programm allerdings ausgeblieben. Dadurch sei es bislang nicht zu einer Ausweitung der Geldmenge gekommen. Die Inflationssorgen der Anleger seien somit weniger akut.

Die in den letzten Wochen gehaltene Position im Edelmetall Palladium haben die Experten von Union Investment nach einem Wertzuwachs von fast elf Prozent im Dezember geschlossen. Des Weiteren seien im Berichtmonat die Investments in Industriemetallen wie Nickel und Kupfer betont worden. Zum einen bestehe nach Meinung der Experten im Rahmen des sich verbessernden Konjunkturmomentums eine generelle Attraktivität bei Industriemetallen. Zum anderen würden sie nach einer Phase der Bestandsbereinigung in diesem Sektor wieder einen Lageraufbau erwarten. Weitere Dispositionen im Dezember hätten ihr Engagement im Gold betroffen, dieses hätten die Experten zuletzt verstärkt.

Die Quelle der genannten Finanzmarktdaten sei, sofern nicht anders ausgewiesen, Datastream. (Stand vom 31.12.2012) (29.01.2013/fc/a/f)

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX geht mit kleinem Plus ins lange Wochenende -- S&P bestätigt Deutschlands Top-Bonität -- Gotham City plant weitere Berichte zu AURELIUS -- Air Berlin, Deutsche Bank, Alphabet, Amazon im Fokus

VW muss laut CEO Müller wegen Herausforderungen auch profitabel sein. Chevron schreibt wieder schwarze Zahlen. SolarWorld verringert Verluste. US-Wirtschaft startet schwächer als erwartet ins Jahr. Apple arbeitet offenbar an digitalem Geld-Transfer und Prepaid-Kreditkarte.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

SAP - Digitalisierung ist eine Goldgrube!

Das Softwarehaus aus Walldorf dominiert den globalen Markt für Unternehmenssoftware. Selbst das innovative Silicon Valley kann den Deutschen nicht das Wasser reichen. Das hat mittlerweile auch die Wall Street erkannt. Der DAX-Titel befindet sich auf Rekordjagd. Immer mehr US-Investoren springen auf. Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, wie die Digitalisierung die Aktie antreibt und warum SAP für Trader und Investoren interessant ist.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Top-Rankings

KW 17: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
KW 17: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
KW 16: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten

Umfrage

Nach hundert Tagen im Amt istTrump der unbeliebteste US-Präsident der modernen Geschichte. Sind Sie mit Donald Trump zufrieden?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
HELMA AGA0EQ57
Westag & Getalit AG (Vz.)777523
Scout24 AGA12DM8
Dover Corp.853707
BMW AG519000
Daimler AG710000
WiseTech Global LtdA2AGET
LTC Properties884625
Main Street Capital CorpA0X8Y3
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
ConocoPhillips575302
PEACHES AG575865
bet-at-home.com AGA0DNAY
Deutsche Cannabis AGA0BVVK