29.01.2013 09:45
Bewerten
(0)

UniCommodities-Fonds: 12/2012-Bericht, Position im Palladium wurde geschlossen

DRUCKEN

Frankfurt (www.fondscheck.de) - Die erhoffte Jahresendrally am Rohstoffmarkt blieb leider aus, so die Experten von Union Investment im Kommentar zum UniCommodities .

Im Dezember habe der DJ UBS Commodity Index Einbußen in Höhe von 2,6 Prozent hinnehmen müssen. Die Verluste hätten sich dabei durch nahezu alle Sektoren gezogen. Vor allem China habe Einfluss auf die Rohstoffsektoren gehabt. Als stützend für Industriemetalle habe sich eine Verbesserung des Einkaufsmanagerindex erwiesen. Dass letztlich aber auch Industriemetalle einen leichten Verlust von 0,7 Prozent zu verzeichnen gehabt hätten, habe am verhaltenen Ausblick der Europäischen Zentralbank (EZB) gelegen. Präsident Draghi habe sich zurückhaltend über die wirtschaftlichen Aussichten des Euroraums gezeigt.

Auch aus den USA seien im Dezember leicht eingetrübte Daten gekommen. Der Energiesektor habe zwei Prozent nachgegeben, was im Wesentlichen einem Preisrückgang bei Erdgas von fast sieben Prozent geschuldet gewesen sei. Der Ölpreis habe sich hingegen leicht verbessern können. In den USA seien die Lagerbestände überraschend stark gesunken. Zudem hätten Edelmetalle unter Abgabedruck gestanden. Der steigende Risikoappetit der Anleger habe zu Umschichtungen aus dem sicheren Hafen Gold geführt.

Viele Marktteilnehmer hätten erwartet, dass die japanische Notenbank ein umfangreiches Anleihe-Ankaufprogramm beschließe. Im Vorfeld der Wahl habe Premierminister Shinzo Abe eine expansive Geldpolitik in Aussicht gestellt, um die Konjunktur anzukurbeln. Bislang sei ein nennenswertes Programm allerdings ausgeblieben. Dadurch sei es bislang nicht zu einer Ausweitung der Geldmenge gekommen. Die Inflationssorgen der Anleger seien somit weniger akut.

Die in den letzten Wochen gehaltene Position im Edelmetall Palladium haben die Experten von Union Investment nach einem Wertzuwachs von fast elf Prozent im Dezember geschlossen. Des Weiteren seien im Berichtmonat die Investments in Industriemetallen wie Nickel und Kupfer betont worden. Zum einen bestehe nach Meinung der Experten im Rahmen des sich verbessernden Konjunkturmomentums eine generelle Attraktivität bei Industriemetallen. Zum anderen würden sie nach einer Phase der Bestandsbereinigung in diesem Sektor wieder einen Lageraufbau erwarten. Weitere Dispositionen im Dezember hätten ihr Engagement im Gold betroffen, dieses hätten die Experten zuletzt verstärkt.

Die Quelle der genannten Finanzmarktdaten sei, sofern nicht anders ausgewiesen, Datastream. (Stand vom 31.12.2012) (29.01.2013/fc/a/f)

Melden Sie sich jetzt an!

Wäre es nicht genial, wenn Sie für jede Marktsituation und jedes Anlagebedürfnis den passenden ETF hätten? Welche ETFs sich wann und wofür am besten eignen, erfahren Sie im Online-Seminar am 12. Dezember.
Hier zum ETF-Webinar anmelden!

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX schließt leichter -- Dow Jones endet fester -- Bitcoin steigt nach Start des ersten Terminkontrakts -- Uniper, Deutsche Post, BVB, Siemens im Fokus

LANXESS ist wohl an Spezialchemie-Geschäft von Akzo Nobel interessiert. Apple kauft Musikerkennungs-App Shazam. Adidas schwächeln weiter - Experte: Anleger schichten um. Zurich Insurance baut Australien-Geschäft mit Milliardenübernahme aus. 3M verkauft Sparte Communication Markets für 900 Millionen Dollar. Experten rechnen fest mit Zinserhöhung in den USA.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Webinar: Der große Ausblick auf 2018!

Am 13. Dezember gibt Simon Betschinger von TraderFox im Anlegerclub der Börse Stuttgart einen Ausblick auf das kommende Börsenjahr. Dabei nimmt er ausgewählte Aktien unter die Lupe und erklärt, warum er genau diese Werte für besonders aussichtsreich hält.
Jetzt kostenfrei registrieren
und dabei sein!

Top-Rankings

KW 49: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
KW 49: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Weihnachtsgeld 2017
Wer bekommt wo wieviel?

Umfrage

Kommt die Jahresendrally des DAX noch?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Sabina Gold & Silver Corp.A0YC9U
BVB (Borussia Dortmund)549309
Volkswagen (VW) St.766400
Nokia Oyj (Nokia Corp.)870737
MorphoSys AG663200
BB BIOTECH AGA0NFN3
Merck KGaA659990
Rocket Internet SEA12UKK
First Cobalt CorpA2ASGU
Berkshire Hathaway Inc. BA0YJQ2
Aareal Bank AG540811
Procter & Gamble Co.852062
Upco International Inc Registered ShsA2H7JC
Cisco Inc.878841
SGL Carbon SE723530