20.12.2012 08:20
Bewerten
 (0)

UniEuroAspirant-Fonds: 11/2012-Bericht, Gewinnmitnahmen

Frankfurt (www.fondscheck.de) - Analog zur Entwicklung im Euroraum konnten auch die Rentenmärkte des restlichen Europas mehrheitlich Kursgewinne verbuchen, so die Experten von Union Investment im Kommentar zum UniEuroAspirant-Fonds (UniEuroAspirant A).

Besonders gefragt seien Anleihen aus Polen geblieben. Das Fondsmanagement des UniEuro Aspirant habe sich daher zu Gewinnmitnahmen entschieden und den Bestand an polnischen Anleihen reduziert. Gleiches gelte für Papiere aus Tschechien. Auch dort sei es in den vergangenen Monaten zu kräftigen Kursaufschlägen gekommen.

In Ungarn habe sich die Serie von Auseinandersetzungen mit Brüssel fortgesetzt. Ministerpräsident Orban habe nicht von der umstrittenen Novelle des Wahlrechts abgewichen. Die Experten hätten die Turbulenzen zum Anlass genommen, um auch dort Gewinne mitzunehmen. Dazu hätten sie lokale Staatsanleihen aus dem mittleren Laufzeitsegment veräußert. Aufgrund von Mittelzuflüssen sei der Kassenanteil im Fonds leicht gestiegen. Ein Teil des Geldes hätten sie neue Hartwährungsanleihen (EUR, USD und GBP) der aufstrebenden Volkswirtschaften investiert. Die Papiere hätten Laufzeiten von 10 bis 15 Jahren. (Stand vom 30.11.2012) (20.12.2012/fc/a/f)

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX über 11.000-Punkte-Marke -- Dow stabil -- EZB verlängert milliardenschwere Anleihenkäufe -- Chinesische Investoren an Einstieg bei Deutscher Bank interessiert -- AIXTRON im Fokus

Harsche Kritik von Ökonomen zum verlängerten EZB-Anleihenkaufprogramm. Darum will Snapchat doch schneller an die Börse als gedacht. Franken legt zu. Draghi: EZB kauft künftig Wertpapiere mit Restlaufzeit von einem Jahr. thyssenkrupp wurde Ziel von massivem Hacker-Angriff. KKR will bei Konsumforscher GfK einsteigen.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Zalando - Wie der Online-Händler seine Gewinn­margen kräftig steigern will!
Der Einkauf von Waren im Internet gehört zu den Megatrends des 21. Jahrhunderts. Laut einer Erhebung des Digitalverbands Bitkom shoppen 98% aller Internet-Nutzer inzwischen online, wobei mehr als drei Viertel mehrmals im Monat Produkte über das Internet ordern. Lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des Anlegermagazins, warum Zalando zu den Profiteuren dieses Megatrends gehört und wie es seine Gewinnmargen weiter steigern will.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Umfrage

Glauben Sie, dass es in den kommenden sechs Monaten schwieriger wird, die eigenen Renditeerwartungen zu erzielen?