21.12.2012 11:21
Bewerten
 (0)

UniEuropaRenta-Fonds: 11/2012-Bericht, freundliche Tendenz am Rentenmarkt wirkte positiv

Frankfurt (www.fondscheck.de) - Am europäischen Rentenmarkt setzte sich im November die freundliche Tendenz aus dem Vormonat fort, so die Experten von Union Investment in ihrem Kommentar zum UniEuropaRenta A .

Besonders gefragt seien Schuldverschreibungen aus Südeuropa gewesen. In Großbritannien habe die Nachricht gestützt, dass Mark Carney demnächst den Vorsitz der Bank of England übernehmen solle. Der Kanadier sei ein geachteter Experte und dürfte die britischen Banken stärker an die Leine nehmen. Anleger würden hoffen, dass er das Vereinte Königreich mit entsprechenden Reformen aus der Krise führe. Vor diesem Hintergrund habe das Fondsmanagement Anleihen aus Spanien, Italien und Großbritannien erworben.

Das insgesamt positive Umfeld würden abermals etliche Unternehmen für die Platzierung neuer Schuldverschreibungen nutzen. Die Experten hätten sich hier an einer ganzen Reihe vom Neuemissionen beteiligt, um auch auf diese Weise von der höheren Risikobereitschaft der Investoren zu profitieren. Dazu seien unter anderem Anleihekäufe von Bilfinger, Lottomatica und SABMiller erfolgt. (Stand vom 30.11.2012) (21.12.2012/fc/a/f)

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX zieht an -- Arbeitslosenzahl sinkt -- Infineon geht vorsichtig in herausforderndes Jahr -- BASF in den USA verklagt -- Amazon, Google im Fokus

GoPro entwickelt eigene Drohnen. Daimler streicht in Mannheim bis 2021 rund 500 Stellen. Allianz erwartet 2014 Ende des Kundenschwunds in Deutschland. Chinas Notenbank versorgt Geschäftsbanken mit Geld. Kritik an massiver Datensammlung in Uber-App für Android. FMC erweitert Rahmen von Kreditvereinbarung.
20 Dinge, die man für 561 Milliarden Euro kaufen könnte

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Wenn Zukunft Gegenwart wird

Umfrage

Der milliardenschwere "Soli" soll nach dem Willen von Rot-Grün ab dem Jahr 2020 auch den Ländern und Kommunen im Westen Deutschlands zugutekommen. Was halten Sie von diesem Vorhaben?

Anzeige