21.12.2012 11:21
Bewerten
 (0)

UniEuropaRenta-Fonds: 11/2012-Bericht, freundliche Tendenz am Rentenmarkt wirkte positiv

Frankfurt (www.fondscheck.de) - Am europäischen Rentenmarkt setzte sich im November die freundliche Tendenz aus dem Vormonat fort, so die Experten von Union Investment in ihrem Kommentar zum UniEuropaRenta A .

Besonders gefragt seien Schuldverschreibungen aus Südeuropa gewesen. In Großbritannien habe die Nachricht gestützt, dass Mark Carney demnächst den Vorsitz der Bank of England übernehmen solle. Der Kanadier sei ein geachteter Experte und dürfte die britischen Banken stärker an die Leine nehmen. Anleger würden hoffen, dass er das Vereinte Königreich mit entsprechenden Reformen aus der Krise führe. Vor diesem Hintergrund habe das Fondsmanagement Anleihen aus Spanien, Italien und Großbritannien erworben.

Das insgesamt positive Umfeld würden abermals etliche Unternehmen für die Platzierung neuer Schuldverschreibungen nutzen. Die Experten hätten sich hier an einer ganzen Reihe vom Neuemissionen beteiligt, um auch auf diese Weise von der höheren Risikobereitschaft der Investoren zu profitieren. Dazu seien unter anderem Anleihekäufe von Bilfinger, Lottomatica und SABMiller erfolgt. (Stand vom 30.11.2012) (21.12.2012/fc/a/f)

Artikel empfehlen?

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX schwächer erwartet -- Mysteriöser Tweet von Elon Musk lässt Tesla-Aktie steigen -- IBM steckt drei Milliarden Dollar in Geräte-Vernetzung -- Nemetschek im Fokus

Audi sieht in China schwächere Nachfrage nach Premium-Autos. Philips verkauft LED-Bauteilgeschäft an Finanzinvestoren. ElringKlinger auch 2015 auf Wachstumskurs - E-Mobilität macht weiter Verluste. Huawei steigert Umsatz um 20,6 Prozent. Erste islamische Bank in Deutschland am Start.
Welcher Vorstandsvorsitzende verdiente 2014 am besten?

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Welches ist das erfolgreichste Geschäftsfeld von Apple?

Umfrage

Der griechische Regierungschef Alexis Tsipras hat Gerüchte über eine baldige Entlassung von Finanzminister Gianis Varoufakis dementiert. Denken Sie, der umstrittene Politiker sollte sein Amt abgeben?