18.12.2012 08:42
Bewerten
 (0)

UniExtra: EURO STOXX 50-Fonds: 11/2012-Bericht, Wertentwicklung von 1,7%

Frankfurt (www.fondscheck.de) - Die europäischen Aktienmärkte standen Anfang November unter dem Einfluss der US-Präsidentschaftswahlen, so die Experten von Union Investment in ihrem Kommentar zum UniExtra: EURO STOXX 50-Fonds (UniExtra: Eurostoxx 50).

Darüber hinaus hätten schwache Konjunkturdaten das Marktgeschehen belastet. Erst zur Monatsmitte hätten die Einigung der Euroländer auf weitere Finanzhilfen für Griechenland sowie die wachsende Zuversicht auf eine Lösung des Haushaltsstreits rund um die so genannte Fiskalklippe in den USA für deutliche Kursgewinne gesorgt. Gleichzeitig sei die Schwankungsbreite (Volatilität) zuletzt weiter rückläufig gewesen und verharre mittlerweile auf sehr niedrigem Niveau. Damit seien nur geringe Prämieneinnahmen durch den Verkauf von Kaufoptionen zu erzielen gewesen.

Die starke Kursbewegung in den letzten Berichtswochen habe der UniExtra: EURO STOXX 50 nicht in vollem Umfang nachvollziehen können. Vor diesem Hintergrund habe der Fonds auf Monatssicht eine Wertentwicklung von +1,7 Prozent verzeichnet (nach BVI-Methode), die etwas geringer ausfalle als bei einem reinen Aktieninvestment. (Stand vom 30.11.2012) (18.12.2012/fc/a/f)

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX schließt mit kräftigem Zuwachs -- Wall Street schließt grün -- Italiener lehnen Verfassungsreform ab, Renzi tritt zurück - droht nun die Krise? -- AIXTRON, Deutsche Bank, Volkswagen im Fokus

Fed lässt Kurs unter künftigem US-Präsidenten Trump offen. Opec erwartet anziehende Ölnachfrage. Jill Steins Recount-Offensive gerät ins Stocken - Wie eng kann es für Trump noch werden?. BASF, LANXESS, Covestro: Chemiewerte profitieren von positiver Merrill-Studie. EZB dürfte Ankaufprogramm verlängern.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Zalando - Wie der Online-Händler seine Gewinn­margen kräftig steigern will!
Der Einkauf von Waren im Internet gehört zu den Megatrends des 21. Jahrhunderts. Laut einer Erhebung des Digitalverbands Bitkom shoppen 98% aller Internet-Nutzer inzwischen online, wobei mehr als drei Viertel mehrmals im Monat Produkte über das Internet ordern. Lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des Anlegermagazins, warum Zalando zu den Profiteuren dieses Megatrends gehört und wie es seine Gewinnmargen weiter steigern will.
Anlegermagazin kostenlos erhalten
Hobby zum Beruf
Jetzt durchklicken
Welche Aktien besitzt Warren Buffett in seinem Portfolio?
Jetzt durchklicken
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Jetzt durchklicken

Umfrage

Welche Folgen erwarten sie aus dem "No" der Italiener zur Verfassungsreform?