18.12.2012 08:43
Bewerten
 (0)

UniGlobal-Fonds: 11/2012-Bericht, Portfolio den Marktumständen angepasst

Frankfurt (www.fondscheck.de) - Das Fondsmanagement hat das Portfolio des UniGlobal im Berichtszeitraum November 2012 den Marktumständen angepasst, so die Experten von Union Investment.

Unter dem Strich seien mehr Aktien gekauft als verkauft worden. Verstärkt worden seien unter anderem die Sektoren Gesundheit und Grundstoffe. So seien beispielsweise Papiere von Fresenius erworben worden. Das Medizintechnikunternehmen mit Sitz in Bad Homburg sei mit der Klinikkette Helios unter anderem im Krankenhausmarkt aktiv und zudem über die Sparte Kabi ein großer Anbieter im Bereich der Ernährungs- und Infusionstherapie. Darüber hinaus hätten die Experten Aktien des US-amerikanischen Chemieunternehmens LyondellBasell gekauft, das unter anderem im Gas-Bereich aktiv sei.

Abgebaut hätten die Experten im Gegenzug Positionen beim japanischen Technologiekonzern Canon. Das Unternehmen sei stark im Geschäft mit Computer-Druckern engagiert. Der Markt leide durch die neueren Trends am PC-Markt. Ebenfalls abgebaut worden seien Aktien des US-Gesundheitsversicherers WellPoint. Die Branche habe in den Vereinigten Staaten mit Unsicherheiten im Zusammenhang mit der US-Gesundheitsreform zu kämpfen. (Stand vom 30.11.2012) (18.12.2012/fc/a/f)

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX geht stabil ins Wochenende -- Wall Street freundlich -- PayPal-Deal mit Visa -- ElringKlinger kassiert Prognose -- Starbucks, Boeing, AMD im Fokus

Teile ehemaliger Bilfinger-Sparte offenbar wieder zum Verkauf. Rekordtransfer: Schürrle-Wechsel zum BVB offiziell. Gewinneinbruch bei American Airlines. GE punktet mit Energie und Luftfahrt. VW-Konzern setzt in Südkorea Verkauf von 79 Modellen aus. Heideldruck-Chef Linzbach verlässt Unternehmen. EZB-Vertreter: Probleme italienischer Banken lösbar.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Bayer: Monsanto-Deal würde ein neues Burg­graben-Unter­nehmen ergeben!
Mit der Übernahme des US-Saatgutspezialisten Monsanto will Bayer im Agrarchemie-Geschäft den großen Wurf landen und zur weltweiten Nummer Eins aufsteigen. Der strategisch sinnvolle Megadeal ist allerdings mit großen Unsicherheiten behaftet. Lesen Sie in der neuen Ausgabe des Anleger­magazins, warum der Life-Science-Konzern dennoch einen näheren Blick wert ist.
Die wertvollsten Marken 2016
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten

Umfrage

Die Bundesregierung sieht keine Auswirkungen des Putschversuchs in der Türkei auf das Flüchtlingsabkommen mit der EU. Sehen Sie das auch so?