20.12.2012 08:28
Bewerten
 (0)

UniRak-Fonds: 11/2012-Bericht, Aktienquote leicht dynamisch ausgerichtet

Frankfurt (www.fondscheck.de) - Aufgrund des verbesserten Kapitalmarktumfeldes nutzen wir die Möglichkeiten der Aktienquote des UniRak und richteten diese leicht dynamisch aus, so die Experten von Union Investment.

Damit seien sie positiv für Aktien gestimmt. Zudem hätten się sich entschieden, im Portfolio einzelne Positionen anzupassen. Im Zuge ihrer Einzeltitelselektion hätten sie sich von verschiedenen Werten getrennt. Hierzu habe auch der weltweit tätige Pharmazie- und Konsumgüterhersteller Johnson & Johnson gehört. Nach guter Kursentwicklung hätten sie sich mit Gewinnmitnahmen entschieden, die Anteile zu veräußern. Ein weiterer Verkauf habe den chinesischen Ölkonzern PetroChina betroffen, wo die Experten ebenso Gewinne erzielt hätten.

Außerdem hätten sie sich von Infineon Technologies getrennt. Im Rahmen ihrer Investmentstrategie habe der Wert ihr Kursziel erreicht, weshalb sich eine Positionsauflösung angeboten habe. Eine Neuaufnahme im Portfolio sei hingegen das schwedische Tabakunternehmen Swedish Match gewesen. Aufgrund von Preiskämpfen am Heimatmarkt sei die Aktie unter Druck gekommen, sodass die Experten die Gelegenheit zum Einstieg genutzt hätten.

Im Rententeil des UniRak sei im November die Portfolioausrichtung des Vormonats beibehalten worden, da das verbesserte Momentum des Kapitalmarktumfelds weiterhin anhalte. Im Zuge dieser Entwicklung seien dennoch geringfügige Positionsanpassungen erfolgt, die sich jedoch im Rahmen der sicherheitsorientierten Anlagestrategie bewegt hätten. Der Anteil an Staatsanleihen, der nach wie vor den Großteil des Rentenportfolios ausmache, sei zulasten der staatsnahen Papieren ausgebaut worden. Einzelne Werte der Unternehmensanleihen hätten die Experten aufgestockt, wie beispielsweise die Anleihe des Automobilbauers BMW. Die durchschnittliche Kapitalbindungsdauer (Duration) des Portfolios habe zum Monatsende bei sechs Jahren und vier Monate gelegen. (Stand vom 30.11.2012) (20.12.2012/fc/a/f)

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX schließt deutlich stärker -- Wall Street im Plus -- ifo-Index höher als erwartet -- Bayer-Aktie fährt Achterbahn: Höheres Gebot für Monsanto befürchtet -- VW, STADA im Fokus

Renschler sieht die MAN-Scania-Kooperation auf gutem Weg. Heidelbergcement platziert Euroanleihe über 750 Mio Euro. Aktionäre von PNE Wind verweigern Ex-Vorstandschef die Entlastung. Neue Proteste gegen französische Arbeitsmarktreform. Apple erforscht Ladetechnologie für Elektroautos. Stada-Chef bändelt mit Finanzinvestor CVC an. Umfrage - 2016 keine weitere Lockerung der EZB-Geldpolitik erwartet. Millionenstrafe gegen Großbank Citigroup.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Vier Aktien für den langfristigen Vermögensaufbau:
In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden vier Aktien vorgestellt, die sich aus Sicht der Redaktion für den langfristigen Vermögensaufbau eignen. Sicherheit allein war nicht das entscheidende Kriterium. Es ging auch darum, Aktien von Unternehmen auszuwählen, die aufgrund ihrer Wettbewerbsstellung aussichtsreich erscheinen und die dennoch große Wachstumschancen bieten.
In welcher Metropolregion leben am meisten Menschen?
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experte
Volatilität in Schwellenländern

Umfrage

Bundeskanzlerin Merkel hält trotz aller Kritik am umstrittenen Flüchtlingspakt mit der Türkei fest. Wie bewerten Sie dessen Chancen?