29.01.2013 10:00
Bewerten
 (0)

UniRak-Fonds: 12/2012-Bericht, Anpassungen im Portfolio

Frankfurt (www.fondscheck.de) - Der EURO STOXX 50 rückte im Dezember um 2,4 Prozent nach vorn, so die Experten von Union Investment im Kommentar zum UniRak .

Hintergrund für die Jahresendrally am europäischen Aktienmarkt sei der wachsende Optimismus für die Weltkonjunktur nach positiven Wirtschaftsdaten aus den USA und Asien sowie neuerliche Fortschrittsmeldungen zur Bewältigung der europäischen Staatsschuldenkrise gewesen.

Im Zuge der günstigen Börsenentwicklungen würden die Experten die Gelegenheit zur Anpassung verschiedener Werte in ihrem Portfolio nutzen. Sie hätten sich nach jüngsten Kurserholungen von SUEZ ENVIRONNEMENT, einem französischen Konzern der Wasser- und Abfallwirtschaft und von dem israelischen Generikahersteller Teva Pharma getrennt.

Darüber hinaus veräußerten die Experten von Union Investment unter Gewinnmitnahmen ihr Engagement in dem deutschen Versicherungsunternehmen Talanx und dem IT-Zulieferer Broadcom, der auch für Apple tätig ist. Auch hier würden sie den jüngsten Kursanstieg zum Ausstieg nutzen. Neu ins Portfolio hätten sie das amerikanische Pharma- und Medizinunternehmen Abbott aufgenommen, da sich nach jüngsten Kursrückschlägen ein günstiger Einstieg in den Wert angeboten habe. Auch der europäische Technologiekonzern EADS werde zukünftig als Titel im UniRak vertreten sein.

Am europäischen Rentenmarkt habe sich die freundliche Tendenz aus dem Vormonat fortgesetzt. Besonders gefragt gewesen seien Papiere, die einen Risikoaufschlag gegenüber Bundesanleihen bieten würden. Im Rententeil des UniRak sei im Dezember die Portfolioausrichtung des Vormonats beibehalten worden, da das verbesserte Momentum des Kapitalmarktumfelds weiterhin anhalte. Im Zuge dieser Entwicklung seien nur sehr wenige Positionsanpassungen erfolgt. Der Anteil an Staatsanleihen entspreche nach wie vor der höchsten Gewichtung im Rentenportfolio, gefolgt von qualitativ hochwertigen Unternehmensanleihen. Die durchschnittliche Kapitalbindungsdauer (Duration) des Portfolios habe zum Monatsende bei sechs Jahren und sieben Monaten gelegen.

Die Datenquelle der genannten Finanzindices sei, sofern nicht anders ausgewiesen, Datastream. (Stand vom 31.12.2012) (29.01.2013/fc/a/f)

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX baut Gewinne deutlich aus -- Bundesregierung feilt offenbar an Rettungsplan für die Deutsche Bank -- ifo-Chef Fuest warnt vor neuer Bankenkrise -- Volkswagen, Nike im Fokus

Linde-Aktie auf Höhenflug: Praxair-Zusammenschluss doch nicht vom Tisch?. Wells Fargo kappt Chef-Boni in Höhe von 41 Millionen Dollar. Bayer arbeitet am Verkauf eigener Sparten. Deutsche Post will britischen Briefzusteller UK Mail übernehmen. Hella kommt glänzend ins neue Geschäftsjahr.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Unterschätzte Aktienperlen
Peter Lynch wurde als Fondsmanager des Magellan Fonds zu einer Legende. Er erzielte im Zeitraum 1977 bis 1990 eine durchschnittliche jährliche Rendite von 29,2%. Eines seiner Erfolgsgeheimnisse: Lynch setzte auf einfache und verständliche Geschäftsmodelle und bevorzugt dann, wenn sie für die meisten anderen Börsianer als langweilig erschienen. In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden drei Unternehmen vorgestellt, die solche unterschätzte Aktienperlen sein könnten.
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Jetzt durchklicken
Lohnt sich die Rente
Jetzt durchklicken
Das sind die reichsten Nichtakademiker in Europa
Jetzt durchklicken

Umfrage

Kanzlerin Merkel will der Deutschen Bank im Streit mit der US-Justiz nicht helfen. Was halten Sie von dieser Einstellung?